Politik

USA: Texas lehnt Überwachung der Wahl durch Russland ab

Lesezeit: 1 min
04.11.2016 02:02
Russland will bei der US-Wahl die Auszählung in Texas überwachen. Doch die dortige Bundesregierung lehnt dies strikt ab.
USA: Texas lehnt Überwachung der Wahl durch Russland ab

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Russland  
USA  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Das russische Generalkonsulat in Houston möchte in der US-Wahlnacht am 8. November die Auszählung im US-Bundesstaat Texas überwachen, berichtet das Texas Public Radio (TPR). Dazu hat das Konsulat einen Antrag bei der Bundesregierung in Houston gestellt. Doch der Staatssekretär von Texas, Carlos Cascos, hat den Antrag abgelehnt.

Der russische Generalkonsul Alexander Zacharow schrieb in einem Brief, dass es seinem Konsulat darum gehe, die „US-Erfahrung in der Organisation des Wahlprozesses zu studieren“. Alicia Pierce, Sprecherin des Büros von Cascos, sagte hingegen, dem Wunsch von Zacharow könne nicht entsprochen werden, weil dies illegal sei. „Wir haben einige Male angeboten, über den Prozess im Allgemeinen zu sprechen. Doch nicht autorisierte Personen und Organisationen dürfen sich am Wahlabend nicht in den Wahllokalen befinden“, so Pierce.

Sollten trotzdem unautorisierte Personen in die Wahllokale gehen, wäre dies als ein Verbrechen der Klasse C einzustufen. Entsprechende Anklagen würden folgen. Oklahoma und Louisiana erhielten ebenfalls derartige Anfragen von russischen Konsulaten. Diese wurden ebenfalls abgelehnt, so das TPR.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Der Kampf ums Bargeld entscheidet sich in Europa

Die Bargeldabschaffung bekommt immer stärkere Kraft und beschleunigt sich. Gute Nachrichten für das Bargeld sind rar. Von 100 Nachrichten...

DWN
Finanzen
Finanzen Die größten Vermögensverwalter der Welt setzen plötzlich auf Krypto

Die Vermögensverwalter Abrdn, BlackRock und Charles Schwab haben im August massive Geschäfte im Krypto-Sektor gestartet. Sie erwarten...

DWN
Deutschland
Deutschland Energie-Krise: Bäcker ächzen unter steigenden Kosten

Angesichts explodierender Energiekosten warnen die Bäcker in Deutschland vor einem teuren Herbst und fordern Unterstützung von der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Lithium: Engpässe und explodierende Preise beim Treiber der „Verkehrswende“

Lithium gilt als strategischer Rohstoff für Batterien und die Elektromobilität. Allerdings ist die Versorgung nicht gesichert, schon...

DWN
Politik
Politik Wie sehr leiden die Russen unter den Sanktionen?

Der Westen hat mit harten Sanktionen auf den Angriff auf die Ukraine reagiert. Welche konkreten Folgen hat dies für das Leben der...

DWN
Deutschland
Deutschland Habeck blamiert: Katar liefert Gas nach Italien, Deutschland geht leer aus

Bundeswirtschaftsminister Habeck hatte angekündigt, dass Katar Deutschland Flüssiggas liefern wird. Doch daraus wurde nichts. Stattdessen...

DWN
Deutschland
Deutschland Polen: Große Mengen Chemikalien wurden in Oder entsorgt

Die Oder ist offenbar durch große Mengen Chemikalien kontaminiert worden. Die polnische Regierung kündigt harte Strafen für die...

DWN
Politik
Politik Berliner Grüne wollen harte Party-Drogen legalisieren

Geht es nach den Grünen in Berlin, sollen künftig auch härtere Drogen legalisiert werden.