Unternehmen

Reinhold Würth will Zahl der Filialen mehr als verdoppeln

Lesezeit: 1 min
13.11.2016 16:43
Der Handelskonzern Würth will es Handwerkern leicht machen.

Reinhold Würth will die Zahl seiner Niederlassungen langfristig mehr als verdoppeln. «Wir unterhalten in Deutschland 420 Niederlassungen, die auf 1000 ausgebaut werden sollen», sagte der Milliardär Reinhold Würth, der Vorsitzende des Stiftungsaufsichtsrats des Werkzeug-Handelskonzern, den Zeitungen der Funke Mediengruppe. «Kein Kunde soll mehr als fünf bis zehn Minuten Autofahrt haben, um zu einer Würth-Niederlassung zu gelangen.» Die Beratung vor Ort könne kein Internetshop bieten, das wüssten Handwerker zu schätzen. Seinen eigenen Online-Vertrieb will Würth allerdings ebenfalls ausbauen, wie Konzernchef Robert Friedmann Mitte des Jahres angekündigt hat.

Würth selbst, der die Schraubenhandlung seines Vaters zu einem Konzern mit fast 71 000 Mitarbeitern und fast zwölf Milliarden Euro Umsatz gemacht hat, erwartet für das laufende Jahr einen Gewinn von rund 600 Millionen Euro, wie er den Zeitungen sagte. Zu seiner eigenen Rolle sagte er: «Wenn man das Unternehmen mit einer Aktiengesellschaft vergleicht, bin ich die Hauptversammlung. Ganz wichtige Entscheidungen landen bei mir.»

 

DWN
Unternehmen
Unternehmen Energiewende: Deutsche Wirtschaft durch Regularien und Bürokratie ausgebremst
23.06.2024

Bürokratie und ständig wechselnde Regularien erschweren deutschen Unternehmern die Energiewende im eigenen Betrieb – insbesondere die...

DWN
Politik
Politik Israel und Hisbollah: Ein größerer Krieg und seine möglichen Konsequenzen
23.06.2024

Der letzte große Konflikt zwischen Israel und der Hisbollah liegt mittlerweile 18 Jahre zurück. Doch die aktuellen Grenzscharmützel, die...

DWN
Politik
Politik Appell an Scholz: Gewerkschaften und Sozialverbände fordern Milliardeninvestitionen
23.06.2024

Wohlfahrts- und Sozialverbände, die Gewerkschaft Verdi und das Kampagnennetzwerk Campact fordern den Bund zu Milliardeninvestitionen in...

DWN
Technologie
Technologie Fünf Jahre E-Scooter in Deutschland - Eine Bilanz
23.06.2024

E-Scooter sind für kurze Strecken gedacht. Doch häufig werden die elektrischen Tretroller auch auf Geh- und Radwegen abgestellt - oder in...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Beziehungen sind keine Einbahnstraße: Was China von Deutschland benötigt
22.06.2024

Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) besucht gerade China, um auf gut Wetter beim Thema Strafzölle zu machen - Stichtag in der EU...

DWN
Finanzen
Finanzen Erben und Vererben - steuerliche Aspekte im Überblick
22.06.2024

Erbschaften und Schenkungen sind in Deutschland nicht nur mit emotionalen, sondern auch mit steuerlichen Herausforderungen verbunden....

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Seltene Erden: Gigantisches Vorkommen in Norwegen entdeckt
22.06.2024

Im Süden Norwegens wurde ein bedeutender Rohstofffund gemacht. In einem urzeitlichen Vulkanschlot entdeckten Geologen das größte...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Chinas Elektroriese BYD: Das Geheimnis des Erfolgs von Wang Chuanfu
22.06.2024

BYD hat Tesla als größten Hersteller von Elektroautos abgelöst, und hinter diesem Erfolg steht Wang Chuanfu. Während Elon Musk weltweit...