Politik

Trump-Gegner: Schwere Ausschreitungen in Washington

Lesezeit: 1 min
20.01.2017 23:45
Gewalttätige Trump-Gegner haben in der Washington randaliert und Sachbeschädigungen verursacht.
Trump-Gegner: Schwere Ausschreitungen in Washington

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Bei Protesten gegen den neuen US-Präsidenten Donald Trump in Washington sind laut AFP dutzende Demonstranten festgenommen worden. Wegen Vandalismus und Sachbeschädigung seien rund 95 Menschen abgeführt worden, sagte ein Polizeisprecher am Freitag. Bei Auseinandersetzungen zwischen aggressiven Demonstranten wurden demnach zwei Polizisten verletzt.

Vermummte Demonstranten lieferten sich in der Innenstadt von Washington gewalttätige Zusammenstöße mit der Polizei. Rund 400 bis 500 Demonstranten warfen Gegenstände auf die Beamten. Diese setzten Pfefferspray ein. Die Proteste fanden mehrere Straßenblocks von der offiziellen Parade zu Trumps Amtseinführung statt.

Bereits zuvor waren mehrere hundert schwarz gekleidete und vermummte Demonstranten randalierend durch das Stadtzentrum gezogen, hatten Schaufenster zerstört und Steine geworfen. Die Polizei setzte Tränengas ein.

Anzeige
DWN
Panorama
Panorama Halbzeit Urlaub bei ROBINSON

Wie wäre es mit einem grandiosen Urlaub im Juni? Zur Halbzeit des Jahres einfach mal durchatmen und an einem Ort sein, wo dich ein...

DWN
Immobilien
Immobilien Stabilere Aussichten für deutschen Gewerbeimmobilienmarkt nach Volatilität
22.04.2024

Die Nachfrage insbesondere nach Büros im deutschen Gewerbeimmobiliensektor war verhalten im Jahr 2023. Das Segment ist stärker als andere...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Iran-Konflikt: Israels mutmaßlicher Angriff und Teherans Machtspiele
22.04.2024

Ein möglicher israelischer Luftangriff gegen den Iran kennzeichnet die bisherige Spitze der Eskalation im Nahostkonflikt. Dennoch bleibt...

DWN
Politik
Politik Steinmeier reist mit Dönerspieß und Imbissbesitzer in die Türkei
22.04.2024

Zehn Jahre ist es her, dass ein Bundespräsident der Türkei einen Besuch abgestattet hat. Jetzt reist Frank-Walter Steinmeier an den...

DWN
Technologie
Technologie Auftakt der Hannover Messe: Industrie mahnt Reformen an
22.04.2024

In Hannover hat wieder die traditionelles Messe für Maschinenbau und Elektrotechnik begonnen. Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) eröffnete...

DWN
Politik
Politik Parteiensympathie unterscheidet sich zwischen Stadt und Land
22.04.2024

Wie unterschiedlich ticken die Menschen politisch auf dem platten Land und in der Großstadt? Eine Analyse der Konrad-Adenauer-Stiftung...

DWN
Unternehmen
Unternehmen VW befindet sich im „Preiskrieg" und will um Marktanteile in China kämpfen
22.04.2024

Lange war Volkswagen der Platzhirsch unter den Automobilherstellern in China. Doch nun tobt ein brutaler Wettbewerb um den Markt für...

DWN
Politik
Politik Wahlen zum EU-Parlament: Deutsche Spitzenkandidaten für Europa
22.04.2024

Als Zugpferde für den Europawahlkampf setzen in diesem Jahr viele Parteien auf altbekannte politische Gesichter. Es gibt aber auch...

DWN
Politik
Politik Habeck will bei Ukraine-Unterstützung weiter vorangehen
22.04.2024

Nach dem grünem Licht aus den USA zur Ukraine-Hilfe hat nun auch Robert Habeck (Grüne) appelliert, dass Deutschland in seiner...