Gemischtes

Das sind die Vorteile der Parkplatz-Apps

Lesezeit: 1 min
08.05.2017 07:23
Wer kennt es nicht? Eine halbe Ewigkeit auf der Suche nach einem Parkplatz. Dem wird jetzt abgeholfen – mit der passenden Parkplatz-App.
Das sind die Vorteile der Parkplatz-Apps

Mehr zum Thema:  
Auto >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Auto  

In Deutschlands Metropolen kennen es Autofahrer zur Genüge. Ob man nur kurz für eine Besorgung oder einen Termin im Amt einen Parkplatz sucht, ob man Freunde oder Verwandte besucht und kein Parkhaus in der Nähe ist – die Suche nach einem Parkplatz gerät zur Tortur. Und dass sich Parkplatzsucher vehement um einen freien City-Stellplatz streiten ist wahrlich auch kein neues Phänomen.

Hier ist also Abhilfe geboten. In den Städten wächst das Verkehrsaufkommen durch mehr Einwohner und mehr Pendler. Jährlich nimmt die Zahl der Fahrzeuge um eine halbe Million zu. Start-ups, Unternehmen, Autobauer und Parkhaus-Betreiber sind deshalb bemüht, die zeitaufwändige Suche nach einem Parkplatz für Autofahrer künftig überflüssig zu machen. Sogar Kfz-Versicherungen sind mit am Ball, um zusätzlichen Service rund ums Auto zu bieten.

Das Münchner Start-up-Unternehmen Park Here beispielsweise hat innovative Parkplatzsensoren entwickelt, wobei Parkplätze an Straßen mit Bodensensoren ausgerüstet werden, die keine externe Stromversorgung benötigen und über zwei Jahrzehnte in Betrieb bleiben können. Audi hat ein Modellprojekt für pilotierte Parkplatzsuche in den USA gestartet. Bosch, als Autozulieferer, arbeitet an der Entwicklung einer entsprechenden Technologie und auch Siemens forscht.

Indessen hat Volkswagen eine eigene Parkplatz-App entwickelt. Car-net sucht nach geeigneten Stellplätzen im Umkreis des aktuellen Fahrzeugstandortes in Parkhäusern. Denn auch die sind oft belegt. Was man erst dann frustriert zur Kenntnis nimmt, wenn man auf der Fahrt dorthin die Digitalanzeige „belegt“ erspäht.

Die Car Net-App ist so konfiguriert, dass sie die Anzahl der freien Parkplätze in Parkhäusern anzeigt, einschließlich der Informationen über Öffnungszeiten und Preise. Ablesbar sind die Parkplätze in der Kartenansicht des Radio- bzw. Navigationssystems. Die Suchanfragen erfolgen auf Basis der jeweils aktuellsten Dateninformationen des Dienstanbieters.

Als Voraussetzung benötigt man das Navigationssystem „Discover Media“ oder „Discover Pro“. Diese bieten ein Touchscreen mit 2-D- und 2,5-D-Kartenansicht bzw. 3-D Karten. Beim „Discover Pro“ lassen sich Ziele bequem per Sprachbefehl ansteuern.

Die Verbindungstechnologien sind entweder WLAN-Client oder RSAP Mobiltelefon-Schnittstellen „Premium“. Über den mobilen Hotspot des Smartphones wählt man sich ins Internet ein und erhält die Anleitung zur Kopplung des Smartphones zu den Informationen.

Ein UMTS-Carstick ist womöglich eine optimalere Variante. Er braucht zwar eine eigene SIM-Karte mit entsprechendem Datenvolumen. Doch der WLAN-Hotspot verbindet unabhängig von einem Smartphone.

Die Infotainment-Systeme / Parkplätze sind bei Volkswagen in allen Golf-und Passat-Modellen sowie bei Touran, Polo, Beetle, Tiguan, Sharan, Jetta und Scirocco erhältlich. Nutzbar ist der Dienst in allen europäischen Ländern.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
Auto >

DWN
Politik
Politik Ungarn blockiert EU-Gelder für die Ukraine

Der Streit zwischen der EU und Ungarn geht in die nächste Runde. Nun hat das Land eine Entscheidung der EU blockiert, der Ukraine 18...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Tanker mit russischem Öl stauen sich in türkischen Gewässern

Der Preisdeckel für russisches Öl zeigt Wirkung. Tanker, die von Russlands Schwarzmeerhäfen ins Mittelmeer gelangen wollen, stauen sich...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Gas-Preisdeckel: EU-Beschluss kommt nächste Woche

Nächste Woche will die EU den Gaspreisdeckel beschließen. Doch der Vorschlag aus Brüssel stößt bei den Staaten auf Ablehnung. Sie...

DWN
Politik
Politik Karlsruhe erlaubt Schuldenaufnahme durch die EU

Das Bundesverfassungsgericht hat Beschwerden gegen die deutsche Beteiligung an der ersten großen Schuldenaufnahme durch die EU...

DWN
Politik
Politik Kosovo will Ende 2022 Antrag auf EU-Mitgliedschaft stellen

Der Ukraine-Krieg beschleunigt die EU-Aufnahme des Balkans. Der Kosovo will noch dieses Jahr einen Antrag auf Mitgliedschaft in der Union...

DWN
Technologie
Technologie Revolution bei Twitter? Wie Musk, EU und USA um die Meinungsfreiheit ringen

In Teil 1 des großen DWN-Berichts über Elon Musks Twitter-„Revolution“ geht es um den Konflikt zwischen EU-Recht und Musks...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Baubranche erwartet Einbruch beim Wohnungsbau

Anstelle der von der Bundesregierung ausgerufenen Offensive im Wohnungsbau droht laut Baubranche ein dramatischer Rückgang.

DWN
Finanzen
Finanzen EZB-Chefvolkswirt signalisiert weitere Zinserhöhungen

EZB-Chefvolkswirt Philip Lane signalisiert weitere Zinserhöhungen in der Eurozone. Erklärtes Ziel ist dabei der Kampf gegen die hohe...