Politik

Iran-General weigert sich, Brief von CIA-Chef zu öffnen

Lesezeit: 1 min
04.12.2017 03:00
Der Chef der Iranischen Revolutionsgarden hat einen Warn-Brief von CIA-Chef Pompeo erhalten. Der General weigerte sich, den Brief zu öffnen.
Iran-General weigert sich, Brief von CIA-Chef zu öffnen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

CIA-Direktor Mike Pompeo sagte am Samstag bei einer Veranstaltung in Kalifornien, er habe einen Brief an einen hochrangigen iranischen Militäroffiziellen geschickt, in dem er ihn warnte, dass die Vereinigten Staaten Teheran für alle Angriffe auf die amerikanischen Interessen im Irak zur Verantwortung ziehen würden.

Pompeo, der entschiedenen Widerstand gegen den Iran äußerte, sagte, er habe den Brief an General Qasem Soleimani, einen Führer des iranischen Korps der Islamischen Revolutionsgarden und der Elite-Quds-Truppe, geschickt, aber der General habe ihn nicht gelesen.

"Ich habe eine Nachricht geschickt. Ich habe sie geschickt, weil er angedeutet hat, dass Kräfte unter seiner Kontrolle die Interessen der USA im Irak gefährden könnten", sagte Pompeo auf einem Verteidigungsforum der Ronald Reagan Stiftung in Simi Valley, Kalifornien. "Er weigerte sich, den Brief zu öffnen – hat mir nicht das Herz gebrochen, um ehrlich zu sein." (ab Minute 20 im Video)

Im Iran sagte Mohammad Mohammadi Golpaygani laut Yediot Ahronot, der Stabschef des obersten Führers des Landes, dass Soleimani den Brief ignoriert habe: "Kürzlich, als der CIA-Chef durch einen seiner Kontakte in der Region einen Brief an Gen. Soleimani sandte, antwortete dieser: Ich habe den Brief weder erhalten noch gelesen. Ich habe diesen Leuten nichts zu sagen."

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik Gegen Macron und EU: Millionen Franzosen laufen zu Marine Le Pen über

Nach aktuellen Umfragen wird Marine Le Pen die nächste Präsidentin Frankreichs. Sie fordert ein Ende der Globalisierung, bekennt sich zur...

DWN
Deutschland
Deutschland Polizei löst Corona-Party mit Pfefferspray auf, droht Bürgern mit Elektroschock-Pistole

In Düsseldorf hat die Polizei eine private Feier in einer Privatwohnung aufgelöst. Dabei setzten die Beamten nicht nur Pfefferspray ein,...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Marc Friedrich: Corona ist bald vorbei - wann wird die Politik mit der ganzen Wahrheit herausrücken?

Die Deutschen Wirtschaftsnachrichten veröffentlichen einen Auszug aus dem im April erschienenen neuesten Buch von Marc Friedrich: "Die...

DWN
Finanzen
Finanzen Bitcoin-Konkurrent Ethereum setzt seinen Höhenflug fort

Ethereum eilt von Allzeithoch zu Allzeithoch. Damit entkoppelte sich die Währung in den letzten Wochen vom restlichen Kryptomarkt, der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Eine neue Macht übernimmt den Fußball: Die Fans werden den reichen Club-Besitzern und Oligarchen noch hinterhertrauern

Früher wurde der Profi-Fußball von selbsternannten Sonnenkönigen beherrscht. Mittlerweile ziehen Multi-Milliardäre die Fäden. Doch...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Lieferketten-Gesetz: "Die Belastungen für die Unternehmer stehen in keinem Verhältnis zum Ergebnis"

Das Parlament diskutiert gerade das neue Lieferketten-Gesetz der Bundesregierung: Unternehmen sollen künftig dafür Sorge tragen, dass...

DWN
Politik
Politik Bericht: Türkische Kampf-Drohnen erobern die Welt

Einem Bericht zufolge hat sich die Türkei zu einer Drohnenmacht entwickelt. Dabei soll die Drohne des Typs Bayraktar TB2 in Syrien, Libyen...

DWN
Finanzen
Finanzen Der „IMF Coin“ wird das weltweite Fiatgeld-System zerschlagen

Das Ende des Fiat-Geldsystems steht bevor. Digitale Zentralbankwährungen bedrohen angeblich den US-Dollar. Doch wahrscheinlicher ist, dass...