Finanzen

Ziel Boston: Russischer LNG-Tanker kehrt plötzlich auf Atlantik um

Lesezeit: 1 min
19.01.2018 17:27
Ein russischer Tanker, der Flüssiggas nach Boston bringen sollte, ist überraschend mitten im Atlantik nach Europa umgekehrt.
Ziel Boston: Russischer LNG-Tanker kehrt plötzlich auf Atlantik um

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Ein russischer Tanker, der verflüssigtes Erdgas (LNG) nach Boston bringen sollte, ist am Freitag überraschend Richtung Europa umgekehrt, kurz bevor er US-amerikanische Hoheitsgewässer erreicht hatte, wie der Express berichtet.

Der Tanker „Gaselys“ sollte am Samstag in Boston ankommen, nimmt nun jedoch Kurs auf den spanischen Hafen von Algeciras.

Derzeit ist unklar, warum der Tanker umkehrte. Er sollte dringend benötigten Heizkraftstoff in die von einer Kältewelle betroffenen Millionenstadt an der US-Ostküste bringen.

Gestartet war der Tanker an einem Umschlagehafen für LNG nahe London. Dort hatte er eine Lieferung LNG übernommen, welche zuvor von dem Großtanker Christoph de Margerie des russischen Energiekonzerns Novatek aus dem nordrussischen Jamal-Verladehafen nach London gebracht wurde.

Der Jamal-Verladehafen hatte erst im Dezember seinen Betrieb aufgenommen. Die Fuhre durch den Tanker Christoph de Margerie nach London war die erste LNG-Lieferung überhaupt und wurde vom russischen Präsidenten Wladimir Putin persönlich inspiziert.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Niemals zuvor wurden die Zinsen global so schnell angehoben

Die globalen Zentralbanken haben die Zinssätze in einem noch nie dagewesenen Ausmaß angehoben - weitgehend ohne Koordination. Die Folgen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Globale Finanzmärkte knicken ein, Weltwirtschaft wird folgen

Die globalen Finanzmärkte verzeichnen derzeit die größte Korrektur seit der Finanzkrise. Der Einbruch der Weltwirtschaft deutet sich...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Lebensmittelbranche: Machtkämpfe gehen weiter

Die Preisdebatten zwischen Händlern und Herstellern verschärfen sich zusehends und werden immer häufiger in der Öffentlichkeit...

DWN
Finanzen
Finanzen Anleger zittern vor drohender Winter-Rezession

Ein Ende der drastischen Zinserhöhungen ist nicht in Sicht und die hohen Energiepreise dämpfen deutsche Industrieproduktion. Anleger...

DWN
Deutschland
Deutschland Lauterbach und Wieler warnen vor neuer Corona-Welle

Gesundheitsminister Karl Lauterbach sieht eine neue Corona-Welle auf Deutschland zukommen. „Die Pandemie ist noch nicht vorbei“, sagt...

DWN
Deutschland
Deutschland Netzagentur kritisiert Deutsche wegen zu hohem Gasverbrauch

Der Chef der Bundesnetzagentur hat die Deutschen zu stärkeren Einsparungen beim Gasverbrauch ermahnt. Ohne größere Anstrengungen könne...

DWN
Politik
Politik Russland macht USA für Anschlag auf Nord Stream verantwortlich

Schwedens Küstenwache meldet ein viertes Gasleck an den Nord-Stream-Pipelines in der Ostsee. Nun macht auch Russland die USA für den...