Finanzen

Polen: Bankenaufseher tritt wegen Korruptionsvorwurf zurück

Lesezeit: 1 min
14.11.2018 00:22
Der Vorsitzende von Polens Nationaler Kommission für Finanzkontrolle (KNF), Marek Chrzanowski, ist nach Korruptionsvorwürfen zurückgetreten.
Polen: Bankenaufseher tritt wegen Korruptionsvorwurf zurück

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

In einer von der polnischen Nachrichtenagentur PAP veröffentlichten Erklärung gab Chrzanowski am Dienstag seinen Rücktritt bekannt, wies die Anschuldigungen aber zugleich als "verlogen und gegenstandslos" zurück.

Nach Angaben des Chefs der angeschlagenen Getin Noble Bank, Leszek Czarnecki, soll Chrzanowski Bestechungsgelder im Gegenzug für Hilfen für die Bank gefordert haben. Die polnische Zeitung "Gazeta Wyborcza" berichtete am Dienstag, Czarnecki habe sein Treffen mit Chrzanowski bei der KNF im März aufgezeichnet.

Chrzanowski erklärte, die Anschuldigungen zielten darauf ab, seine "Person als Vorsitzender der KNF zu diskreditieren, um Druck auf den Prozess der Restrukturierung einer Bank auszuüben". Die KNF hatte früher am Dienstag erklärt, Chrzanowski habe "rechtliche Schritte im Zusammenhang mit falschen Anschuldigungen eingeleitet".

Polens Ministerpräsident Mateusz Morawiecki forderte die Staatsanwaltschaft auf, zu den Vorwürfen zu ermitteln. Die polnische Opposition verlangte die Einsatzung eines parlamentarischen Untersuchungsausschusses.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik Kuba läutet das Ende der Castro-Dynastie ein

Der bevorstehende Parteitag wird höchstwahrscheinlich das Ende der Castro-Dynastie einläuten.

DWN
Politik
Politik Aerosol-Forscher schreiben Brandbrief an Merkel: Ausgangssperren sind absurd und gefährlich

Die von der Bundesregierung per Sondergesetz geplanten Ausgangsbeschränkungen sind kontraproduktiv, sagen Aerosol-Forscher.

DWN
Finanzen
Finanzen Renditekurve: Warum dieser einfache Indikator eine Rezession vorhersagt

Seit vielen Jahrzehnten ist ist die Renditekurve ein extrem zuverlässiger Vorbote für Rezessionen. Denn dahinter steckt nichts anderes...

DWN
Politik
Politik Brückenkopf nach Europa: USA und Russland wollen China in der Ukraine schlagen

Wenn es in der Ukraine zu einer Eskalation kommen sollte, würde dies einen weiteren Schlag gegen die Neue Seidenstraße Chinas nach sich...

DWN
Finanzen
Finanzen Gemeinsam mit Bill & Bill: Bundesministerium ist Mitglied bei Anti-Bargeld-Lobby

Die „Better than Cash Alliance“​​​​​​​ kämpft weltweit gegen die Bargeld-Nutzung und für den Einsatz digitaler...

DWN
Politik
Politik Halbleiter-Mangel löst technologischen Kalten Krieg zwischen China und USA aus

Die aktuellen Engpässe bei der Lieferung von Halbleitern haben aufgedeckt, dass sich die Welt in einem regelrechten Krieg um die...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutscher Aktienmarkt: SAP stützt drögen Dax - nachmittags Konjunkturdaten aus den USA

Die Aktienmärkte bewegen sich heute Morgen nur sehr wenig. Gut, dass wenigstens ein deutsches Schwergewicht einen optimistischen Ausblick...

DWN
Finanzen
Finanzen Raus ins Grüne: Wie Sie ein Ferienhaus kaufen

Nicht erst zu Zeiten von Corona zieht es viele Menschen ins Grüne – darunter auch den Autor dieses Textes. Im Sommer 2020 hat er sich...