Atari entwickelt Blockchain-Versionen beliebter Handy-Spiele

 

Mehr zum Thema.

Benachrichtigung über neue Artikel:  
 
Lesezeit: 2 min
19.12.2018 16:27
Die Computerspielefirma Atari lässt Blockchain-Versionen von zwei seiner legendären Handyspiele entwickeln.
Atari entwickelt Blockchain-Versionen beliebter Handy-Spiele

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

Atari entwickelt Blockchain-Versionen von beliebten Handy-Spielen

Der renommierte Spielehersteller Atari Inc. hat eine Lizenzvereinbarung mit Animoca Brands Limited, einer Tochtergesellschaft der Animoca Brands Corporation Limited, bekannt gegeben. Diese gibt ihm das Recht, Blockchain-Versionen der berühmten Atari-Handyspiele Roller Coaster Tycoon Touch und Goon Squad zu produzieren und zu veröffentlichen.

Im Rahmen der Vereinbarung, die sich bis zum 31. März 2022 erstreckt, erhält Atari eine Mindestgarantie für zukünftige Einnahmen in Höhe von 250.000 Dollar, die in Aktien der Gesellschaft zahlbar sind. Zudem erhält Atari einen Umsatzanteil, wenn die mit den Spielen erzielten Bruttoeinnahmen einen Gesamtbetrag von 500.000 Dollar überschreiten.

Dies ist ein bedeutender Schritt für die Entwicklung von Blockchain-Spielen, da es sich um einige der legendärsten Handy-Spiele handelt. RollerCoaster Tycoon Touch hat weltweit mehr als 19 Millionen Downloads. Grund dafür waren neue Funktionen und eine Partnerschaft mit Foodgod (alias Jonathan Cheban), der für seine Reality-Show-Auftritte in der erfolgreichen Fernsehshow „Keeping Up the Kardashians“ berühmt wurde.

Goon Squad lässt Spieler in eine Unterwelt fallen, die von Gangstern, Glücksspielen und rasanten Kartenkämpfen beherrscht wird. Spieler können einen Weg vom niederträchtigen Goon zum allmächtigen Paten planen, indem sie Karten sammeln, um durch die Ränge aufzusteigen und das ultimative kriminelle Imperium aufzubauen. Animoca Brands erwartet, dass beide Spiele bis zur zweiten Hälfte des Jahres 2019 veröffentlicht werden.

Neben der Lizenzvereinbarung haben beide Partner ein Memorandum of Understanding zur Entwicklung einer strategischen Partnerschaft unterzeichnet, um gegenseitige Möglichkeiten in Bezug auf Spiele, Produktentwicklung, Blockchain und andere Bereiche zu erkunden. Atari zufolge bedeutet die Partnerschaft die Anerkennung der wachsenden Rolle der Blockchain-Technologie in der Videospiel- und digitalen Unterhaltungsindustrie.

Weitere Meldungen

Blythe Masters tritt als CEO des Blockchain-Startups Digital Asset zurück

  • Blythe Masters, Chief Executive Officer von Digital Asset und eine der prominentesten Befürworterinnen der Blockchain-Technologie an der Wall Street, tritt nach etwa vier Jahren in der Funktion zurück, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.
  • AG Gangadhar, ein ehemaliger Manager von Uber, der im April dem Vorstand von Digital Asset beigetreten ist, wurde zum Vorsitzenden ernannt und wird als amtierender CEO fungieren, während das Unternehmen einen neuen Chief Executive sucht.
  • Masters, eine ehemalige JPMorgan-Bankerin, führte Digital Asset durch seine globale Expansion und half dem Startup, Millionen von Dollar zu sammeln, unter anderem bei einigen der weltweit größten Banken.

Neuseeland: Blockchain-Technologie soll IT-Exporte steigern

  • Die Erträge aus dem drittgrößten Exportsektor Neuseelands, der Informationstechnologie, könnten durch verteilte Ledger-Technologie erheblich gesteigert werden.
  • Einem Bericht der neuseeländischen Innovationsagentur Callaghan Innovation zufolge gibt es in diesem Sektor viel Raum für Wachstum, wenn das Land Blockchain-Technologie einsetzt.
  • In dem von Joshua Vial verfassten Bericht wurde auch darauf hingewiesen, dass die Blockchain-Technologie das Potenzial hat, öffentliche Dienstleistungen in Neuseeland zu verändern, indem sie die Transparenz verbessert, Betrug verhindert und Vertrauen schafft.

Meldungen vom 18.12.

Meldungen vom 17.12.

Meldungen vom 15.12.

Meldungen vom 14.12.

Meldungen vom 13.12.

Meldungen vom 12.12.

Mehr Blockchain-Themen finden Sie hier.

Weitere Meldungen aus dem Tech-Report der DWN finden Sie hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Unternehmen
Unternehmen Elektromobilität: In jedem Wandel stecken Chancen

Emissionen verringern, Kosten sparen und Imagegewinne erzielen – die Gründe für Unternehmen, in der Flotte auf Fahrzeuge mit...

DWN
Deutschland
Deutschland Drosten erhält Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zeichnet 15 Bürger mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland aus, darunter der...

DWN
Deutschland
Deutschland DIHK lobt Gesetzentwurf zu Firmensanierung ohne Insolvenzverfahren

Nach dem Referentenentwurf, den Ministerin Christine Lambrecht vorgelegt hat, sollen Unternehmen ihr Sanierungskonzept auch außerhalb...

DWN
Politik
Politik Italiener stimmen für drastische Verkleinerung ihres Parlaments

Die Italiener haben sich am Montag für eine deutliche Verkleinerung des Parlaments ausgesprochen. In Deutschland stoßen entsprechende...

DWN
Politik
Politik Pharmakonzerne werden in der EU von Haftung bei Corona-Impfstoff freigestellt

Pharmakonzerne werden bei unerwarteten Nebenwirkungen ihrer Corona-Impfstoffe von der EU in Schutz genommen. Die Mitgliedsstaaten sollen...

DWN
Politik
Politik Julian Assange könnte bald Selbstmord begehen

Nach Angaben eines britischen Top-Psychiaters ist Julian Assange akut suizidgefährdet. Er könnte bald Selbstmord begehen.

DWN
Politik
Politik Russisch-amerikanischer Journalist Andre Vltchek stirbt in Istanbul

In Istanbul ist der russisch-amerikanische Journalist Andre Vltchek in einem Mietwagen ums Leben gekommen. Er wurde von seiner Ehefrau und...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Filigrane Roboterhände aus Deutschland erobern den Weltmarkt

Heimlich, still und leise entwickelt sich eine Spezies von Robotern, die besondere Fähigkeiten hat - beispielsweise wie Menschenhände...

DWN
Politik
Politik Kampf ums Öl in Ost-Syrien: USA und Russland bringen schwere Bodenwaffen in Stellung

Die USA verstärken ihr Truppenaufgebot im Osten Syriens, um die Ölfelder unter Kontrolle zu bekommen. Währenddessen buhlen die Russen um...

DWN
Politik
Politik Italiener verpassen ihren Politikern eine schallende Ohrfeige

Nach den Regionalwahlen in Italien sehen sich alle Parteien als Sieger. Doch das Gegenteil ist der Fall. Denn bei einem zugleich...

DWN
Marktbericht
Marktbericht Neue Corona-Angst lässt deutschen Elite-Index einbrechen - heute Konjunkturdaten

Dass die laufende Woche nicht einfach werden würde, war den Börsianern schon klar. Dass es aber so schlecht kommen würde, hat dann aber...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche Bank schließt jede fünfte Filiale, bietet Alternativen

Mit der Schließung von mehr als hundert Filialen ist nach Angaben der Deutschen Bank auch ein Stellenabbau verbunden. Künftig werde sich...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft USA: Hälfte aller Restaurants und Geschäfte wird den Lockdown nicht überstehen

Daten des Internetportals Yelp werfen ein Schlaglicht auf die vom Corona-Ausnahmezustand verursachte Verwüstung im US-Einzelhandel.

DWN
Politik
Politik Der nächste Bundeskanzler könnte Jens Spahn heißen

Friedrich Merz hat mit seinen seltsamen Aussagen über Homosexuelle dafür gesorgt, dass der umstrittene Bundesgesundheitsminister...

DWN
Politik
Politik Türkei verklagt griechische Zeitung wegen Anti-Erdoğan-Titel

Die Türkei hat rechtliche Schritte gegen eine griechische Zeitung wegen einer gegen Präsident Recep Tayyip Erdoğan gerichteten...

celtra_fin_Interscroller