Weltwirtschaft

Forscher entdecken sehr seltenes Mineral in Südafrika

Lesezeit: 1 min
25.09.2019 11:11  Aktualisiert: 25.09.2019 11:24
In Südafrika wurde das extrem seltene Mineral “Goldschmidtit” entdeckt und klassifiziert. Es weist eine hohe Konzentration von Niobium und Kalium auf. Niobium wird vor allem in der Rüstungsindustrie genutzt.
Forscher entdecken sehr seltenes Mineral in Südafrika
Foto: Hyperphysics

.

Forscher der University of Alberta haben Wissenschaftlern geholfen, ein seltenes Mineral zu finden, das sich in einem Diamanten an einem vulkanischen Ort in Südafrika versteckt befindet. Das Forscherteam identifizierte als erstes das Mineral. Sie haben es “Goldschmidtit”, auch bekannt als Sylvanit, genannt. Es handelt sich dabei um eine seltsame Kombination von Elementen, die einen Einblick in das Innenleben des Erdmantels bieten könnte.

In einem Artikel über das neue Mineral, der in Geo Science World veröffentlicht wurde, beschrieb das Team die chemischen und physikalischen Eigenschaften des neuen Minerals. “Goldschmidtit enthält hohe Konzentrationen an Niob, Kalium und den Seltenen Erden Lanthan und Cer, während der Rest des Mantels von anderen Elementen wie Magnesium und Eisen dominiert wird”, schreibt Meyer.

Sie fügte hinzu: “Da Kalium und Niobium einen Großteil dieses Minerals ausmachen, muss es sich in außergewöhnlichen Prozessen gebildet haben, die diese ungewöhnlichen Elemente konzentrierten.” “Goldschmidtit” ist ein Mineral der Perowskitgruppe mit der Formel (K, REE, Sr) (Nb, Cr) O3. Der Forschungsartikel erwähnt auch, dass “ein einzelnes Goldschmidtitkorn mit einer maximalen Abmessung von ∼100 Mikrometer als Einschluss in einen Diamanten aus dem Koffiefontein-Rohr in Südafrika gefunden wurde.”

Der Name des Minerals „Goldschmidtit“ wurde zu Ehren des bedeutenden Geochemikers Victor Moritz Goldschmidt (1888–1947) vergeben, der die Perowskitkristallchemie formalisierte und KNbO3 als perowskitstrukturierte Verbindung identifizierte. Während das neu entdeckte Mineral weiter erforscht werden soll, hat es neue Tore zu den verborgenen Edelsteinen der Erde geöffnet.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

DWN
Ratgeber
Ratgeber Sensationell einfach und überraschend günstig

„Kein Unternehmen ist wie Dein Unternehmen“ – der neue Unternehmensschutz der Allianz für kleine und mittlere Unternehmen überzeugt...

DWN
Politik
Politik Nord-Stream-Sprengung: Verdacht fällt auf die USA

Auch eine Woche nach der Sprengung der Ostsee-Pipelines Nord Stream 1 und 2 fehlt von den Tätern jede Spur. Westliche Medien vermuten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft OPEC+ beschließt massive Kürzung der Öl-Fördermenge

Mit der größten Kürzung der Öl-Produktion seit 2020 bemüht sich OPEC+ darum, den Ölpreis über der Marke von 90 Dollar zu halten. Der...

DWN
Finanzen
Finanzen Droht Europa die nächste Bankenkrise?

Übers Wochenende geriet die Credit Suisse an den Märkten schwer unter Druck. Gleichzeitig geraten weitere Geldinstitute ins Visier von...

DWN
Politik
Politik Russland liefert wieder Gas nach Italien

Gazprom will die über Österreich laufenden Gasexporte nach Italien wieder aufnehmen. Diese waren am Wochenende plötzlich gestoppt...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Stromverträge: So gehen Sie gegen Kündigungen vor

Strom- und Gasverbraucher erhalten von Anbietern zum Vertragslaufende Kündigungen. Waren es zunächst vor allem kleinere Stromanbieter,...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Erdgasknappheit: Türkei erschließt altes Gasfeld im Marmarameer

Die Türkei ist auf dem Weg zu einer Energieabsicherung für den Winter einen wichtigen Schritt weiter. Das Land kann Ende des Jahres auf...

DWN
Technologie
Technologie Skandal im Schachsport: US-Großmeister soll öfter betrogen haben als bisher bekannt

US-Großmeister Hans Niemann hat im Schach offenbar mehr betrogen, als er bisher eingeräumt hat. Damit erhärten sich Vorwürfe von...

DWN
Finanzen
Finanzen Banken bereiten sich auf mögliche Stromausfälle in London vor  

Einige der größten Banken der Welt überdenken ihre Notfallpläne, um sich in diesem Winter gegen mögliche Stromausfälle abzusichern....