Deutschland

Corona-Test: Polizei warnt vor falschen Ärzten an der Haustür

Lesezeit: 1 min
20.03.2020 13:49
In Deutschland geben sich Betrüger als Ärzte aus. Sie klingeln an der Haustür und geben an, Corona-Tests durchführen zu wollen. Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche.
Corona-Test: Polizei warnt vor falschen Ärzten an der Haustür
Die Polizei warnt vor Betrügern. (Foto: dpa)
Foto: Friso Gentsch

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

In Deutschland versuchen Betrügerbanden, aus der aktuellen Corona-Krise Profit zu schlagen. Am 17. März 2020 klingelten zwei Personen bei einer 82-Jährigen an der Haustür, um sich als Ärzte auszugeben, die bei der Seniorin einen Coronavirus-Test durchführen wollen. Bei den Tätern handelte es sich um einen Mann und eine Frau.

Die Polizei schreibt in einer Mitteilung mit: “Nach ersten Ermittlungen klingelte es gegen 11.10 Uhr an der Wohnungstür einer 82-Jährigen. Als sie öffnete, standen ein Mann und eine Frau vor der Tür. ,Die waren wie Ärzte gekleidet und sagten, dass sie bei mir einen Corona-Test durchführen müssten’, erklärte die Rentnerin gegenüber hinzugerufenen Polizisten. Die Dame reagierte geistesgegenwärtig und vollkommen richtig. ,Ich habe diese Leute aufgefordert Abstand zu halten. Als dann meine Besucherin (62) an die Tür kam, sind sie aus dem Haus gerannt’, fügte die Anzeigenerstatterin hinzu”.

Ohne eine vorherige Anmeldung dürfen Virentests an der Haustür nicht durchgeführt werden. Zudem müssen sich die Personen, die den Virentest durchführen, ausweisen können. Die Polizei NRW wörtlich: “Die Stadt Köln betont, dass das Gesundheitsamt zwar Virentests an der Haustür durchführen lässt, aber keine Mitarbeiterinnen/ Mitarbeiter ohne vorherige Anmeldung ausschickt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zeigen dabei stets ihren Ausweis vor. In Leverkusen erfolgen Virentests nach ärztlicher Anordnung und vorheriger Terminabsprache in Einzelfällen auch in Wohnungen. In diesen Fällen weisen sich die Mitarbeiter der Deutschen Roten Kreuzes oder des Malteser Hilfsdienstes mit einem Ausweis aus.”

Wichtige Hinweise zum Umgang mit dem Corona-Virus lassen sich auf der Webseite des Bundesgesundheitsministeriums finden. Dazu zählen unter anderem Tipps bei häuslicher Quarantäne.


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Deutschland
Deutschland Merkel fordert muslimische Verbände auf, Antisemitismus zu verurteilen – doch sie blendet ihre Flüchtlings-Politik aus

Kanzlerin Angela Merkel hat die muslimischen Verbände aufgefordert, sich klar gegen den Antisemitismus zu stellen. Doch das haben sie...

DWN
Deutschland
Deutschland Autofahrer: Klimavorgaben werden verschärft, Spritpreise werden drastisch steigen

Union und SPD wollen die Klimavorgabe für Treibstoffe noch einmal über die bisherigen Regierungspläne hinaus verschärfen. Eine ganz...

DWN
Politik
Politik Lawrow: Während der Pandemie verstärkt Deutschland die Eindämmung Russlands

Russlands Außenminister Sergej Lawrow sagt, dass Deutschland die Eindämmung Russlands verstärkt habe. „Grundlose und zunehmend absurde...

DWN
Finanzen
Finanzen Arbeitgeber wütend: Neuer Rat will Umbau des Arbeitsmarkts

Ende von Minijobs, Recht auf Homeoffice: Ein von Arbeitsminister Hubertus Heil eingesetzter Expertenrat hat erste Ergebnisse präsentiert....

DWN
Deutschland
Deutschland Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland sinkt weiter deutlich

Die Zahl der Erwerbstätigen in Deutschland hat den negativen Trend der vergangenen Quartale in den ersten drei Monaten des Jahres...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Joe Biden will Chinas Staatskapitalismus nachahmen – Europa zieht mit

Chinas Staatskapitalismus findet offenbar Nachahmer. Auch in Amerika will die Politik nicht mehr nur Schiedsrichter sein, sondern ebenso...

DWN
Politik
Politik „Hochrangiges“ Gespräch mit Luisa Neubauer: Kanzlerin Merkel fürchtet mögliche „Klimaleugner-Mehrheit“

In einem außerordentlich „hochrangigen“ Gespräch mit der Klimaaktivistin Luisa Neubauer hat Kanzlerin Merkel gesagt, dass die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Der Lithium-Markt steht vor einer Angebotsknappheit

Wegen der steigenden Nachfrage steht der weltweite Lithium-Markt vor einer Angebotsknappheit. Diese Entwicklung wird durch die zunehmende...