Politik

Alter türkischer Kalender sagte Corona-Virus und weitere Katastrophen voraus

Lesezeit: 1 min
06.05.2020 19:22  Aktualisiert: 06.05.2020 19:22
Dem vorislamischen türkischen Kalender zufolge sollen im aktuellen Jahr neben dem Corona-Virus noch weitere Katastrophen stattfinden.
Alter türkischer Kalender sagte Corona-Virus und weitere Katastrophen voraus
Der urtürkische Kalender beginnt mit der Regentschaft des antiken Türken-Führers Mete Han, der in China als Mao-tun bekannt ist. (Screenshot)

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Prophezeiungen im alten türkischen Kalender, der vor über 2.000 Jahren von Türken verwendet wurde, könnten sich bewahrheiten, behaupten Astrologen. Heuschreckenbefall, Brände, Erdbeben und Epidemien gehörten zu den Prophezeiungen des Kalenders für das Jahr der Ratte im Jahr 2020.

Der alte Kalender, das "12 Hayvanlı Türk Takvimi" ("Türkischer Kalender mit 12 Tieren") heißt, wurde bereits 209 v. Chr. Von zentralasiatischen Türken erstellt und verwendet. Über den Kalender hatte unter anderem Wolfram Eberhard ausgiebig berichtet.

Im Kalender stehen jeweils 12 verschiedene Tiere für ein Jahr. Die Namen der Jahre wechseln sich ab und umfassen: Ratte, Kuh, Tiger, Kaninchen, Fisch, Schlange, Pferd, Schaf, Affe, Huhn, Hund und Schwein. 2020 ist im Kalender als das Jahr der Ratte bekannt.

Oğuzhan Türk, ein Geschichtsforscher aus der osttürkischen Provinz Erzurum, untersuchte die Prophezeiungen des Kalenders, der sowohl von alten Türken als auch von anderen Zivilisationen verwendet wurde, in Mahmud Kaschgaris "Diwan Lughat al-Turk" (Kompendium türkischer Dialekte) und İbrahim Hakkı Erzurumis "Marifetname" "(Buch der Gnosis), so die Nachrichtenagentur Ihlas.

Türk meint, die Prophezeiungen im Kalender seien auffällig, was darauf hindeutet, dass viele der Vorhersagen für das Jahr 2020 wahr geworden sind - mit Heuschreckenschwärmen im Iran, großen Bränden in Australien, verheerenden Erdbeben in Elazığ und der Coronavirus-Pandemie.

Der Forscher wies darauf hin, dass die meisten für das Jahr der Ratte vorhergesagten Vorfälle zwar Anfang 2020 stattgefunden haben, der Kalender jedoch Blutvergießen aufgrund von “Unheil” in und um Nordwestafrika vorsieht, berichtet The Daily Sabah.

Viele Orte werden durch Regen, Hagel und Plünderungen beschädigt, und Plünderungen und Diebstahl werden in der zweiten Jahreshälfte eskalieren. Er fügte hinzu: “Da wir uns in den Frühlingsmonaten befinden, können wir nach der für das Jahr 2020 geplanten Heuschreckeninvasion und dem Virus immer noch Regen und Hagel ausgesetzt sein. Aber hoffentlich werden diese vorhergesagten Ereignisse nicht eintreten.”

Laut Türk hat eine Coronavirus-ähnliche Epidemie, die im Kalender als “Zatülcenb” (Pleuritis) bezeichnet wird, Symptome wie Fieber, Schüttelfrost, Husten, instabiler Puls und Atemversagen, die alle zu einem schmerzhaften Tod führen, so Ahval News. Er bemerkte auch, dass das Heilmittel für die Krankheit die Pflanze “Udi Hindi” ist, die auch als Kusti Bahri bekannt ist. Er fügte hinzu: “Das Jahr 2020, in dem wir uns befinden, wird im alten türkischen Kalender das Jahr der Ratte genannt. Das Coronavirus wird als eine der Prophezeiungen im Kalender erwähnt. Die Udi-Hindi-Pflanze wird als ihre Lösung bezeichnet”. Doch dieser Vorschlag ist mit Vorsicht zu genießen, solange es keine Beweise für diese Behauptung gibt.


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik Die neue Große Depression steht der Welt noch bevor – Kursfeuerwerk an den Börsen ist eine Illusion

Dem US-Analysten James Rickards zufolge ist das Schlimmste im Verlauf der Corona-Krise noch nicht überstanden. Die Welt geht einer Großen...

DWN
Finanzen
Finanzen Anders als die EZB: Ungarn könnte als erstes EU-Land die Zinsen anheben

Ungarns Notenbank wird im Kampf gegen eine steigende Inflation möglicherweise schon im Juni die Zinsen anheben. Das Land gehört nicht zur...

DWN
Finanzen
Finanzen Inflations-Angst: Bitcoin und Gold existieren außerhalb des Fiat-Geldsystems

Bitcoin und Gold werden von Investoren geschätzt, weil sie neben dem Fiat-Geldsystem als dezentrale Eigentumsformen bestehen können. Doch...

DWN
Finanzen
Finanzen Bitcoin-Konkurrent Ethereum setzt seinen Höhenflug fort

Ethereum eilt von Allzeithoch zu Allzeithoch. Damit entkoppelte sich die Währung in den letzten Wochen vom restlichen Kryptomarkt, der...

DWN
Finanzen
Finanzen Deutsche zahlen weltweit höchste Steuern und Abgaben: Nun wollen Baerbock und Scholz eine Vermögenssteuer einführen

Nirgendwo auf der Welt ist die Steuer- und Abgabenlast so hoch wie in Deutschland. Grüne, SPD und Linke wollen jetzt noch eine...

DWN
Deutschland
Deutschland In diesen Städten gibt es das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Eigentumswohnungen

Dortmund bietet einer Studie zufolge das beste Preis-Leistungs-Verhältnis für Eigentumswohnungen.

DWN
Politik
Politik Laschet gegen Judenhass: Alle deutschen Staatsbürger müssen Staatsräson zum Schutz Israels teilen

Deutliche Worte des CDU-Chefs Armin Laschet gegen Judenhass. Die deutsche Staatsräson zum Schutz Israels erstreckt sich nach seinen Worten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Baubranche leidet unter erheblichem Materialmangel

Die deutsche Baubranche leidet derzeit unter einem erheblichen Mangel an Grundstoffen und Vorprodukten.