Deutschland

Sich selbst beschenken!

Lesezeit: 1 min
23.11.2020 00:00
Aktion
Sich selbst beschenken!
Das passende Geschenk unterm Tannenbaum – ein DWN-Jahresabo. Foto: Gerald Matzka/dpa
Foto: Gerald Matzka

„Eine Investition in Wissen bringt noch immer die besten Zinsen“, sagte einmal einer der Gründerväter der Vereinigten Staaten. Dem einstigen Staatsmann Benjamin Franklin ist – davon sind wir überzeugt – uneingeschränkt zuzustimmen. Gerade in diesen besonderen Zeiten erweisen sich gründlich recherchierte und sorgfältig aufbereitete Informationen als unabdingbar.

Zum Weihnachtsfest 2020 sollten Sie sich selbst etwas Gutes tun – und das nachhaltig! Der exklusive Zugang zu unabhängigen Nachrichten ist dafür geradezu prädestiniert.

Schenken Sie sich selbst ein Online-Jahresabo* und erhalten nach erfolgreicher Bestellung umfassenden Zugriff auf spannende Reportagen und Interviews, ausführliche Hintergrundberichte und Analysen, umfassende Nachrichten und vieles mehr.

So einfach geht’s:

Schließen Sie direkt hier ein reduziertes Online-Jahresabo ab oder bestellen Sie später ein reguläres Online-Jahresabo und geben Sie bei ihrer Bestellung den Gutschein-Code „Für_Sie_2020“ ein. Daraufhin schenken wir Ihnen 20 Euro auf den ersten Jahresbeitrag.

Nun heißt es, einfach einloggen und lesen!

Haben Sie Fragen oder können wir Sie beraten? Sie erreichen uns unter leserservice@deutsche-wirtschafts-nachrichten.de oder telefonisch unter 030-810-160-03.

*Mindestlaufzeit 1 Jahr. Ab dem zweiten Jahr beträgt der Abo-Preis 119,99 Euro jährlich.

DWN
Politik
Politik Altkanzler Schröder warnt erneut eindringlich vor Baerbock

Altkanzler Gerhard Schröder warnt zum zweiten Mal innerhalb weniger Tage vor der neuen Außenministerin. Diese beginnt bereits, mehr Macht...

DWN
Politik
Politik Erster Baerbock-Spruch als Außenministerin: „Deutschland und Frankreich gehören ewig zusammen“

Die neue Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hat die Bedeutung der Europäischen Union für Deutschland und die Freundschaft zu...

DWN
Finanzen
Finanzen Zwei weitere Gasversorger stellen Belieferung ihrer Kunden ein

Die bundesweit tätigen Marken gas.de und Grünwelt haben die Belieferung ihrer Kunden eingestellt.

DWN
Finanzen
Finanzen EZB-Geldpolitik: Wer profitiert von 5,2 Prozent Inflation?

Die Sparer ächzen unter den hohen Inflationsraten und den jahrelangen Nullzinsen. Doch es gibt auch Gewinner der EZB-Politik. Kritische...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschlands Industrie: Ohne fossile Energiequellen gehen alle Lichter aus

Die deutsche Industrie ist zwingend auf fossile Energieträger angewiesen. Daran wird sich allen Träumereien der Politik zum Trotz auch...

DWN
Politik
Politik Warum China im Ukraine-Konflikt nicht Partei ergreifen kann

China hat weder die Fähigkeit noch den Willen, im Russland-Ukraine-Konflikt Partei zu ergreifen. In beiden Staaten hat China handfeste...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft EU-Kommission will Sanktionsinstrument gegen externe Einmischung schaffen

Die EU-Kommission will ein Instrument schaffen, mit dem sie weitreichende Eingriffe in die Handelspolitik der Mitgliedsstaaten tätigen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Chipmangel hält VW noch mindestens im ersten Halbjahr 2022 in Atem

Der Chipmangel wird Volkswagen bis weit ins kommende Jahr hinein zu schaffen machen.