Politik

China: US-Spionageflugzeug kommt Luftraum so nahe wie nie zuvor

Lesezeit: 1 min
26.03.2021 15:16  Aktualisiert: 26.03.2021 15:16
Ein US-Spionageflugzeug näherte sich vor einigen Tagen der chinesischen Küste und drehte so spät ab wie nie zuvor.
China: US-Spionageflugzeug kommt Luftraum so nahe wie nie zuvor
Eine US Air Force Boeing RC-135 auf der Kadena Air Base im japanischen Okinawa. (Foto: dpa)
Foto: Hitoshi Maeshiro

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
China  
USA  
Geopolitik  

Die Flugbewegung der Boeing RC-135. (Quelle: SCSPI)

Am Montag näherte sich ein Spionageflugzeug der US-Luftwaffe über dem Südchinesischen Meer der chinesischen Küste. Wie die in Peking ansässige Denkfabrik South China Sea Strategic Situation Probing Initiative (SCSPI) mitteilte, soll sich ein Aufklärungsflugzeug vom Typ Boeing RC-135 dem chinesischen Luftraum auf bis zu rund 25 nautische Meilen (rund 47 Kilometer) genähert haben.

Normalerweise, so die Denkfabrik, würden die US-Aufklärungsflugzeuge in einer Entfernung von 50 bis 70 nautischen Meilen zum Festland abdrehen. Einem aktuellen SCSPI-Bericht zufolge sollen im vergangenen Jahr fast 1.000 Anflüge über das Südchinesische Meer in Richtung China stattgefunden haben.

Wie die Deutschen Wirtschaftsnachrichten damals berichteten, näherte sich im Juli 2020 eine amerikanische Poseidon P-8 der chinesischen Millionenstadt Schanghai auf bis zu 76 Kilometer, was damals als besonders nahe eingestuft worden war.

Den gesamten Bericht der SCSPI finden Sie hier.


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Finanzen
Finanzen US-Geldmenge sprengt alle Kategorien – Vorboten eines inflationären Jahrzehnts?

Die in den Vereinigten Staaten zirkulierende Geldmenge explodiert. Die Preise im Dollar-Raum dürften merklich anziehen, die Währung unter...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Ausgerechnet jetzt: Banken verschärfen ihre Kreditvergabepolitik für den Mittelstand

Die deutschen Banken verschärfen ihre Kreditvergabepolitik – allerdings nur für den Mittelstand.

DWN
Politik
Politik Corona-Berichterstattung: Folgen die deutschen Medien bereitwillig der politischen Rhetorik?

Die Kritik an der einseitigen Corona-Berichterstattung seitens der Medien nimmt zu.

DWN
Politik
Politik Corona-Kriminalität: Wie professionelle Betrüger weltweit an der Pandemie verdienen

Überall auf der Welt versuchen professionelle Betrüger, aus der Pandemie Profit schlagen. Beispiele reichen vom Verkauf gefälschter...

DWN
Finanzen
Finanzen Auszug oder Umbau: Was tun, wenn Senioren das Haus zu groß wird?

Senioren haben auf dem Immobilienmarkt meistens ein anderes Problem als der suchende Rest: Ihnen steht nach Auszug der Kinder oder Verlust...

DWN
Finanzen
Finanzen Selbst überfliegende Kryptowährungen sind nicht vor irdischen Problemen gefeit

In der bekanntesten Weltraumserie aller Zeiten dringt das Raumschiff Enterprise in Galaxien vor, die nie ein Mensch zuvor gesehen hat....

DWN
Deutschland
Deutschland Auftragsrekord für Baubranche: Warnung vor Immobilienblase

Niemals hat die deutsche Baubranche so viele Neuaufträge in einem Februar erhalten wie dieses Jahr. Forscher sehen in der Entwicklung eine...

DWN
Deutschland
Deutschland Das sind Deutschlands am meisten verwendete Corona-Impfstoffe

Die Corona-Impfungen in Deutschland gehen voran. Mehr als 22 Prozent der Bevölkerung haben bereits eine erst Impfung erhalten. Doch welche...