Ratgeber
Werbung

Bitcoin-Prognose: Was wird der Wert von Bitcoin im Jahr 2025 sein?

Lesezeit: 3 min
26.12.2021 17:17
Wenn man sich das ständige Auf und Ab des Bitcoin-Wertes ansieht, wird man skeptisch, was den Wert von Bitcoin in der kommenden Zukunft angeht. Bitcoin ist eine der ersten digitalen Währungen, die Satoshi Nakamoto im Jahr 2009 ins Leben gerufen hat. Die Kryptowährung wurde entdeckt, nachdem Nakamoto ein White Paper über das Peer-to-Peer-Electronic-Cash-System vorgestellt hatte.
Bitcoin-Prognose: Was wird der Wert von Bitcoin im Jahr 2025 sein?
Foto: Ina Fassbender

Wenn man sich das ständige Auf und Ab des Bitcoin-Wertes ansieht, wird man skeptisch, was den Wert von Bitcoin in der kommenden Zukunft angeht. Bitcoin ist eine der ersten digitalen Währungen, die Satoshi Nakamoto im Jahr 2009 ins Leben gerufen hat. Die Kryptowährung wurde entdeckt, nachdem Nakamoto ein White Paper über das Peer-to-Peer-Electronic-Cash-System vorgestellt hatte. Innerhalb von zehn Monaten nach der Präsentation des Whitepapers begann der Markt für Bitcoin mit 1 $ = 1309,03 BTC. Die Kosten für den ersten Token wurden auf der Grundlage der Stromkosten für die Prägung eines einzelnen Bitcoins festgelegt. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der https:/bitcoin-prime.app/de/

Der Anstieg des Bitcoinpreises

Die erste Bewegung des Bitcoins nach Norden fand 2010 statt, als die Münze zu 0,08 $ gehandelt wurde. Aber der Preis schwankte aufgrund verschiedener Faktoren ständig. Einige der wichtigsten Faktoren, die die Volatilität des Bitcoin-Preises verursachten, waren das Vorhandensein eines unregulierten Marktes und die täglichen Gerüchte über Bitcoin-Betrug. Im Jahr 2011 war der Preis von bitcoin sehr volatil. Der Preis sprang auf 32 Dollar, um dann innerhalb eines Tages auf 2 Dollar zu fallen.

Mit der Zeit gewann die digitale Währung an Popularität unter Technologie-Enthusiasten und vielen Investoren. So stieg der Preis von 2012 bis 2017 von 4 $ auf 1.200 $. Doch auch nach dem massiven Anstieg des Bitcoin-Preises war der Bitcoin-Markt recht volatil, und es gab viele Sicherheitsprobleme im Zusammenhang mit der digitalen Währung.

Im Jahr 2017 selbst übertraf der Bitcoin alle Erwartungen und der Preis stieg auf ein Allzeithoch von 20.000 $. Dann stürzte er nur einen Monat später auf 7000 $ ab. In den Jahren 2018 und 2019 erholte sich der Preis phasenweise, weil die Menschen auf die digitale Währung aufmerksam wurden. Auch viele institutionelle Anleger wurden auf die digitale Währung aufmerksam.

Wir alle wissen, wie die Covid-19-Pandemie die Weltwirtschaft getroffen hat. Aber unabhängig von der Pandemie stieg der Bitcoin weiter an. Der Preis von bitcoin ist um mehr als 200 % gestiegen. Der enorme Preisanstieg von bitcoin war auf die Neigung institutioneller Anleger zu bitcoin zurückzuführen. Hinzu kam, dass sich die Menschen aufgrund der Turbulenzen auf anderen Finanzmärkten verstärkt an Bitcoin-Investitionen beteiligten. Die verstärkte Nutzung der digitalen Währung durch institutionelle Anleger und Unternehmen war ein wesentlicher Faktor, der zum Preisanstieg im Jahr 2020 führte.

Der aktuelle Marktwert von bitcoin

Als angehender Investor ist es wichtig, den aktuellen Marktwert von bitcoin zu kennen. Im Jahr 2021 lag der Wert von bitcoin aufgrund eines Anstiegs der Nachfrage bei 29048 $. Aber der bitcoin-Markt war immer noch volatil.

Elon Musk kündigte auf Twitter an, dass er den Wert jedes Bitcoins noch weiter steigern würde. Als nächstes gab der Tesla-Gründer bekannt, dass er 1,5 Milliarden Dollar Bitcoins gekauft hat. Diese Ankündigung führte zu einer Hausse der Bitcoins. Im April 2021 lag der Wert von bitcoin bei 63729 $.

Mitte Mai begann die Kryptowährung jedoch zu stürzen, weil China hart gegen Bitcoin-Mining-Aktivitäten vorging. In einem anderen Fall sagte Elon Musk, dass Bitcoin-Mining die Umwelt schädigt. Dies führte zu einem sofortigen Rückgang des Wertes von bitcoin, und bitcoin erreichte einen Wert von 30.895,42 $. In Wirklichkeit war bitcoin also die volatilste Währung in der Geschichte des Handels.

Was wird der Wert von bitcoin im Jahr 2025 sein

Die meisten Anleger, die langfristig in bitcoin investieren wollen, möchten wissen, wie hoch der Wert von bitcoin im Jahr 2025 sein wird. Zweifellos hat der Bitcoin mehr als die Hälfte seines Wertes verloren. Aber dennoch hat diese Währung gute Aussichten. Viele institutionelle Anleger nehmen bitcoin an und nutzen es.

Wir alle wissen, dass der Vorrat an Bitcoin auf 21 Millionen begrenzt ist. Darüber hinaus wurden in einem Jahrzehnt bereits fast 18,5 Millionen Bitcoins abgebaut. Ein Blick auf die aktuelle Situation verdeutlicht also, dass die Nachfrage nach bitcoin steigen wird, das Angebot aber abnehmen wird. Es ist also sicher, dass der Bitcoin-Preis bis 2025 exponentiell steigen wird.

Vorhersagen von Experten

Verschiedene Experten und Investoren haben unterschiedliche Ansprüche und Meinungen, wenn es um den Preis von bitcoin geht. Einem Bericht zufolge prognostizierte ein Gremium von Krypto-Experten, dass der Mindestpreis von bitcoin bis 2025 bei 318.417 $ liegen wird. Aber, der Preis kann bis 2030 auf 4.287.591 $ steigen. Diese Preisvorhersage für Bitcoin könnte aufgrund der zunehmenden Verwendung von Bitcoins durch Branchenexperten und institutionelle Anleger zutreffen. Darüber hinaus wird die bevorstehende Halbierung des Bitcoin im Jahr 2024 ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Steigerung des Bitcoin-Preises spielen.

DWN
Politik
Politik Ukraine-Konflikt: Das Agieren der Nato ist eine einzige Blamage

DWN-Kolumnist Ronald Barazon wirft der Nato in der Ukraine-Krise krasses Versagen in jeder Beziehung vor.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Comeback: Weltweite Investitionen in die Atomenergie nehmen deutlich zu

Die Investitionen in die Atomenergie nehmen weltweit zu. Eine Untersuchung zeigt, dass bis Ende des kommenden Jahres 91 Milliarden...

DWN
Deutschland
Deutschland Bundesregierung erwartet 2022 noch höhere Inflation

Die Inflation in Deutschland wird 2022 im Schnitt bei 3,3 Prozent liegen, schätzt die Bundesregierung. Eine höhere Jahresrate gab es...

DWN
Finanzen
Finanzen Immobilien-Gutachter: Party geht trotz steigenden Bauzinsen weiter

Die Pandemie hat es Immobilienkäufern nicht leichter gemacht. Viele brauchen mehr Platz, doch die Preise in den Städten steigen weiter...

DWN
Deutschland
Deutschland Mittelstandsverband: Lohnfortzahlung nur noch mit Booster

Eskalation am Arbeitsmarkt: Der Mittelstandsverband BVMW will nur noch für Mitarbeiter, die sich eine Booster-Impfung holen,...

DWN
Politik
Politik Droht der Ukraine eine Teilung entlang des Dnepr-Flusses?

Für den Osten der Ukraine sind zwei militärische Szenarien denkbar. Während das eine Szenario wahrscheinlich nicht eintreten wird, ist...

DWN
Deutschland
Deutschland Mindestlohn soll auf 12 Euro steigen

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil will den gesetzlichen Mindestlohn zum 1. Oktober auf 12 Euro anheben. Derzeit beträgt der Mindestlohn...

DWN
Politik
Politik IS greift Gefängnis in Syrien an, mehr als 40 Tote

In Syrien gab es bei einem der schwersten IS-Angriffe seit Jahren mehr als 40 Tote. Der Angriff galt einem Gefängnis im Nordosten des...