Finanzen

Wann kommt der Crash oder sind wir schon mittendrin? Gold in digitaler Form – die Lösung in einer unruhigen Zeit!

Lesezeit: 2 min
18.02.2022 00:00
Unser Partner MTS Money Transfer informiert: Die Teuerung hält sich auf hohem Niveau. Die Inflation ist im neuen Jahr nochmals gestiegen und wird über einen längeren Zeitraum anhalten. Steigende Energiepreise sind zu verzeichnen, Gas wird teurer und das Projekt Nordstream 2 ist gefährdet. Die Arbeitslosigkeit hat zugenommen, auch Jugendliche sind betroffen. Dies alles sind eindeutige Signale für einen etwaigen Zusammenbruch des Systems, sowohl in politischer als auch damit einhergehender gesellschaftlicher Hinsicht.
Wann kommt der Crash oder sind wir schon mittendrin? Gold in digitaler Form – die Lösung in einer unruhigen Zeit!

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Quelle: Edmund Falkenhahn AG

Die Inflation wird nach Einschätzung von fachkundigen Wissenschaftlern im Jahr 2022 nicht sinken. Sind ausreichend Lebensmittel vorhanden? Funktioniert der Import notwendiger Produkte längerfristig? Wird es gar eine Hyperinflation geben? Wie wird sich die Zinspolitik entwickeln? Wie wird sich der Konflikt in der Ukraine auswirken?

Anlagen in Gold in Form von Barren oder Münzen sind sichere Werte in diesen unstabilen Zeiten. Wie kann mit diesem physischen Gold aber bezahlt werden? Diese werthaltigen Stücke zu teilen ist unmöglich, aber anhand einer digitalen, browserbasierten Zahlmöglichkeit kann jederzeit damit gezahlt werden.

Möglich ist auch nur eine Lagerung des physischen Goldes, ohne derzeit aktiv Transaktionen durchzuführen. Das Gold als echter Sachwert kann stets wieder in FIAT-Währung bezogen werden. Durch die Nutzung des digitalen Goldes auf der Plattform wird das Gold verkehrsfähig und kann zum richtigen Zeitpunkt als Zahlungsmittel verwendet werden. Somit kann je nach Bedürfnis über das Vermögen verfügt werden. Das Vermögen bleibt in Liechtenstein geschützt. Liechtenstein ist ein Land ohne Staatsverschuldung. Die Haftungs-Klauseln der EU-Vollmitglieder betreffen Liechtenstein nicht. Das physische Gold wird in Liechtenstein in Hochsicherheitsgebäuden gelagert.

Im Gegensatz zum bestehenden Finanzsystem, welches auf Bargeld resp. Giralgeld beruht, werden bei MTS Money Transfer System sichere Vermögenswerte gelagert. Als weiterer Vorteil kann die Diskretion angeführt werden. Es werden keine Daten preisgegeben. Eine Weiterleitung von Daten an Behörden oder Ämter findet nicht statt, die Daten sind geschützt und werden vertraulich behandelt. Auch Daten über Transaktionen innerhalb des Systems unter Lizenznehmern werden nicht an Dritte weitergereicht.

Gold als solider Vermögenswert

Folgende Fragen werden häufig von Interessierten gestellt:

Wie können Transaktionen untereinander ausgeführt werden?

Die Bezahlplattform ist einfach aufgebaut, es wird das tägliche Limit angezeigt, dieses steht in der Geldbörse zur Verfügung und dementsprechend können Transaktionen ausgeführt werden.

Sie, als Lizenznehmer müssen die E-Mail-Adresse des Empfängers der Transaktion eingeben, optional können Sie eine Notiz hinzufügen (z.B. RE-Nummer, Hinweis, Betreff etc.), weiteres der Betrag in der jeweiligen Währung, es wird automatisch in Money (Tausendstel Feingold Unze) umgerechnet und auch in Money transferiert. Das Ausführungsdatum kann variabel gewählt werden (heute oder in der Zukunft).

Die Gebühren bewegen sich auf tiefem Niveau, im Promillebereich.

Der World, welcher 1 Unze Feingold 999,9 entspricht, ist in Gold gesichert. Kann ich auch eine Auszahlung des Goldes anweisen und gibt es dafür Gebühren?

Die Wertstellung des Tresorfachs und der Geldbörse in Money entspricht einer Tausendstel Unze 999,9 Feingold und ist dementsprechend vollumfänglich hinterlegt. Auf entsprechende Anfrage und Vereinbarung kann das physische Gold bezogen werden. Die physische Auslieferung an die Heimatadresse erfolgt auf Ihre Kosten.

Kann ich Gold physisch vorbeibringen?

Ja, dies ist grundsätzlich möglich. Zuerst müssen aber die Registrierung und Verifizierung erfolgen. Erst, wenn Sie Lizenznehmer sind, können Sie Gold physisch in Ihrem Tresorfach hinterlegen. Dies wird nach erfolgreicher Prüfung auf dem Tresorfach gutgeschrieben. Die Devisengebühr entfällt hierfür.

Nutzen Sie die Chance und informieren Sie sich über diese digitale Goldwährung.

www.world-mts.com


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Neuer Preisschock voraus? USA werfen ihre strategische Ölreserve auf den Markt

In insgesamt vier unterirdische Salzkavernen in der Golfküstenregion der Vereinigten Staaten lagern die strategischen Erdölreserven des...

DWN
Finanzen
Finanzen Credit Suisse: Kreditausfallversicherungen steigen sprunghaft an

Der neue Chef von Credit Suisse versucht, die Märkte zu beruhigen, nachdem die Kosten ihrer Kreditausfallversicherungen auf den höchsten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Kampf um Gasvorkommen im Mittelmeer

Aufgrund der Energiekrise werden die Gasvorkommen im Mittelmeer wieder interessanter für Staaten als auch Unternehmen. Aktuell werden die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Zentrale Gefahren für die Fed und China

Es ist verführerisch, der US Federal Reserve ihre jüngste Kehrtwende im Kampf gegen die Inflation zugutezuhalten. Es ist gleichermaßen...

DWN
Finanzen
Finanzen Zollfreilager für Edelmetalle: Lohnt sich das für Privatanleger?

Mit der Lagerung im Zollfreilager sparen Privatanleger die Mehrwertsteuern auf die Weißmetalle Silber, Platin und Palladium. Ein guter...

DWN
Politik
Politik Die Vorbereitung auf den langen Krieg

Zwar sind einige Beobachter vorsichtig optimistisch, dass die Ukraine den Krieg bis zum Frühjahr gewinnen könnte. Aber Putins jüngste...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die nächste Energiekrise kündigt sich schon an

Europa steht sicherlich vor einem kalten Winter. Doch die wahre Energiekrise wird erst im nächsten Jahr beginnen, wenn die Speicher leer...

DWN
Technologie
Technologie Wirtschaftlicher Abschwung droht: Deutschland verschläft neue Technologien

Während Digitalisierung in Skandinavien fester Bestandteil im Alltag ist, verschläft Deutschland laut Digitalisierungsexperte Heiko...