Politik

USA wollen Olympia mit Kriegsschiffen schützen

Lesezeit: 1 min
21.01.2014 10:38
Die USA bieten Russland Unterstützung im Kampf gegen Terroristen an. So wollen sie die Olympischen Winterspiele in Sotschi im kommenden Monat sichern. Zwei US-Kriegsschiffe im Schwarzen Meer stehen bereit.
USA wollen Olympia mit Kriegsschiffen schützen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die USA haben Russland militärische Hilfe angeboten, um die Sicherheit bei den Olympischen Winterspielen in Sotschi im kommenden Monat zu gewährleisten.

Unterstützung sei im Fall der Fälle aus der Luft und zur See möglich, sagte ein Sprecher des US-Verteidigungsministeriums am Montag. Zur Verfügung stünden unter anderem zwei Schiffe der Marine im Schwarzen Meer. Das US-Außenministerium hat die US-Bürger aufgerufen, beim Besuch der Spiele wegen der Sicherheitslage besonders wachsam zu sein.

Islamische Extremisten aus der Unruherepublik Dagestan im Nordkaukasus drohen mit einem Anschlag während der Spiele. Am Montag bekannten sie sich zu zwei Selbstmordanschlägen in Wolgograd, bei denen im Dezember mindestens 34 Menschen getötet wurden (mehr hier).

In der Nordkaukasus-Region in unmittelbarer Nähe zum Olympia-Austragungsort kämpfen Islamisten für einen eigenen Staat. Extremisten-Führer Doku Umarow rief bereits im Sommer dazu auf, die Spiele „mit maximaler Gewalt zu verhindern“.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik G7-Gipfel verhängt weitere Sanktionen gegen Russland - keine Einigung bei Öl und Gold

Unter der Leitung der US-Regierung wird das Sanktionsregime gegen Russland ausgeweitet. Auf wichtigen Feldern besteht aber weiterhin...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energiekrise: Deutschland muss zittern - aber Russland mindestens genauso

Während Russland den Europäern schrittweise den Gashahn zudreht, ist der Kreml gezwungen, sich neue Absatzmärkte zu eröffnen. Aber das...

DWN
Deutschland
Deutschland Experte: Steigende Corona-Inzidenzen sind irrelevant

Die derzeit steigenden Infektionszahlen sieht ein Gesundheitsexperte gelassen. Minister Lauterbach warnt vor einer „Sommerwelle“.

DWN
Finanzen
Finanzen Sanktionen hindern Russland, Anleihezinsen zu bezahlen - erste Gläubiger betroffen

Den Ausschluss Russlands aus westlichen Finanztransaktionssystemen bekommen die ersten Investoren zu spüren.

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt eine neue Weltordnung – und wie können Anleger reagieren?

Mit China und Russland bildet sich ein neuer Gegenpol zu den USA. Anleger können sich gegen die geopolitischen Risiken nicht bloß durch...

DWN
Deutschland
Deutschland Südwest-CDU fordert längeren Betrieb von Atomkraftwerken

Die CDU Baden-Württemberg fordert angesichts der Energie-Krise längere Laufzeiten für die letzten verbliebenen Kernkraftwerk in...

DWN
Technologie
DWN
Finanzen
Finanzen Zum ersten Mal seit 1918: Russland im Verzug mit Staatsschulden

Zuletzt sah sich Russland noch unter Lenin mit so einer Situation konfrontiert. Ein düsteres Zeichen für die weitere Entwicklung des...