Ratgeber
Anzeige

Noch mehr Schutz für Immobilien

Lesezeit: 1 min
13.11.2023 11:39  Aktualisiert: 13.11.2023 11:39
Der Unternehmensschutz der Allianz sichert kleine und mittlere Unternehmen gegen wichtige Risiken ab. Nach der Betriebs- und Berufshaftpflicht- sowie Inhaltsversicherung wird nun die Immobilienversicherung nach gleichem Vorbild komplett neu aufgelegt.
Noch mehr Schutz für Immobilien

Bäcker, Einzelhändler, Vereinsvorstände oder Handwerker – Unternehmerinnen und Unternehmer tun gut daran, ihren Betrieb und damit ihre eigene Existenz gegen eine Vielzahl von Schäden abzusichern. Das können Haftpflichtrisiken sein, die sich aus der Geschäftstätigkeit ergeben, oder Schäden an Unternehmenswerten wie Gebäuden, Produktionsmitteln, Maschinen und der Einrichtung.

Der Unternehmensschutz (für Betriebe bis 5 Millionen Euro Umsatz bzw. bis zu 10 Millionen Euro Versicherungssumme) bietet mit seinen Deckungskonzepten einfachen und wettbewerbsfähigen Schutz vor typischen Branchenrisiken und Risiken, die aus der individuellen Geschäftstätigkeit resultieren. Vier Produktlinien bieten dabei für jeden Kunden und jede Kundin die passende Absicherung mit unterschiedlichen Leistungs- und Preisniveaus – von der Basis-Deckung bis hin zum Premium-Produkt.

Highlights beim Gebäude-, Inhalts- und Haftpflichtschutz

Mit der Immobilienversicherung sind Firmengebäude (also Gebäude mit überwiegend gewerblicher Nutzung) sowie Wohn- und Geschäftsgebäude (wie zum Beispiel Mehrfamilienhäuser) bis zu einer Versicherungssumme von 10 Millionen Euro umfassend abgesichert. Neu sind deutlich erhöhte Entschädigungsgrenzen sowie entfallene Selbstbehalte. Sogar grobe Fahrlässigkeit ist jetzt mitversichert.

Auch in der Inhaltsversicherung wird ab sofort auf die Einrede der groben Fahrlässigkeit bei einer Summe bis zu 100.000 Euro verzichtet – in der Produktlinie Premium sogar bis 1,5 Millionen Euro. In der Haftpflichtversicherung kann Schadenersatz zum Neuwert anstatt lediglich zum geringeren Zeitwert geleistet werden.

Passende Zusatzbausteine sorgen dafür, dass Unternehmer:innen ihre Geschäftstätigkeit noch gezielter absichern können: Beispielsweise gibt es die Möglichkeit, in der Haftpflichtversicherung den gewerblichen Einsatz von Drohnen mit einzuschließen. Oder es besteht mit dem IT-Baustein Versicherungsschutz, wenn zum Beispiel bei einer IT-Wartung aus Versehen die Firewall deaktiviert und das System damit durchlässig wird. Neu in der Gebäudeversicherung ist der Nachhaltigkeitsbaustein: Er bietet Schutz für Photovoltaikanlagen, Ladestationen für Elektrofahrzeuge oder eine höhere Entschädigung, wenn zum Beispiel beim Wiederaufbau nach einem Schaden klimafreundliche Materialen verwendet werden.

Analysehäuser sind von den neuen Angeboten überzeugt: Sowohl die Betriebshaftpflicht- als auch die Inhaltsversicherung wurden mit dem Deutschen Versicherungsaward 2023 ausgezeichnet. Die Auszeichnung wurde durch die unabhängige Ratingagentur Franke und Bornberg, dem Deutschen Institut für Service-Qualität (DISQ) und ntv an die Allianz vergeben. Das Besondere: Grundlage für den Deutschen Versicherungs-Award ist die Analyse von Qualität und des Preis-Leistungs-Verhältnisses der Versicherungsprodukte und der Services für die Kundinnen und Kunden – und genau hier konnte die Allianz bei beiden Produkten punkten.

Weitere Infos finden Sie hier

DWN
Politik
Politik Ukraine-Krieg: Wunderwaffen gibt es nicht
23.02.2024

Im Ukraine-Krieg treffen russische auf westliche Waffensysteme. Inwieweit lässt sich deren Effektivität vergleichen, sind ausgebrannte...

DWN
Finanzen
Finanzen Allzeithochs bei DAX, MSCI World und Co.: Jetzt besser nicht investieren?
23.02.2024

Zahlreiche Aktienindizes sind kürzlich auf Rekordhochs gestiegen, der deutsche DAX beispielsweise kletterte im gestrigen Donnerstagshandel...

DWN
Immobilien
Immobilien BGH zur Frage der Zerrüttung: Mietverhältnis bei Streit nicht automatisch kündbar
23.02.2024

Wenn das Verhältnis zwischen Mieter und Vermieter zerrüttet ist und der Vermieter deshalb den Mietvertrag kündigen will, geht das nur,...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Wirtschaftsleistung in Deutschland: BIP schrumpft Ende 2023
23.02.2024

In Deutschland herrscht weiterhin Konjunkturflaute. Das Bruttoinlandsprodukt in Deutschland, also die Wirtschaftsleistung, schrumpfte im...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft IWF: Russlands Wirtschaft trotzt Sanktionen, doch Überhitzung droht
22.02.2024

Gerade erst hat die Europäische Union neue Finanzsanktionen gegen Russland beschlossen. Doch Russlands Wirtschaft scheint den Maßnahmen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Uber, Bolt & Co.: Jedes fünfte Auto in Berlin fährt wohl ohne Konzession
23.02.2024

Plattformen wie Uber, Bolt und Freenow haben Taxis in den Großstädten den Rang abgelaufen. Nun kommt heraus, dass offenbar viele der...

DWN
Politik
Politik Bekommt die Ukraine Taurus oder nicht? Ampel-Koalition liefert keine Antwort!
22.02.2024

Die Ukraine bittet um weitere Waffenlieferungen, im Fokus stehen dabei derzeit Marschflugkörper wie das deutsche System Taurus. Ob die...

DWN
Finanzen
Finanzen DAX-Allzeithoch dank Hype um Nvidia-Aktie
22.02.2024

Der deutsche Aktienindex ist auf ein neues Allzeithoch geklettert. Er beendete den Börsenhandel am Donnerstag bei 17.370,45 Punkten, das...