Technologie

Samsung bringt Smartphone-Uhr auf den Markt

Lesezeit: 1 min
24.05.2014 12:01
Mit der Armbanduhr von Samsung kann der Nutzer telefonieren, Emails empfangen und fotografieren. Erstmals braucht es dazu kein externes Smartphone mehr. Das Watch-Phone soll im Juni vorgestellt werden.
Samsung bringt Smartphone-Uhr auf den Markt

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Samsung entwickelt einer Zeitung zufolge eine computerbasierte Armbanduhr, die auch gleichzeitig als Mobiltelefon fungiert. Das sogenannte Watch-Phone solle zwischen Juni und Juli vorgestellt werden, berichtete das Wall Street Journal am Freitag unter Berufung auf Personen, die mit den Plänen des Elektronik-Riesen vertraut seien.

Samsung führe Verhandlungen mit Telekomunternehmen in Europa, Südkorea und den USA. Die Uhr könne Fotos aufnehmen, E-Mails empfangen und verfüge auch über einen Pulsmesser, berichtete die Zeitung weiter. Samsung lehnte eine Stellungnahme zu den Angaben ab.

Zwar sind bereits sogenannte Smartwatches wie Samsungs Galaxy Gear auf dem Markt. Allerdings benötigen sie für viele Funktionen Zugriff auf ein externes Handy.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Ausweg aus der Krise durch alternative Bezahlplattform

Das Vertrauen in die Banken und die Politik schwindet zusehends. Die aktuell schwierige wirtschaftliche Lage, welche aufgrund der Covid-19...

DWN
Deutschland
Deutschland Oskar Lafontaine nennt Kanzlerin Merkel „US-Vasallin“

Oskar Lafontaine nimmt in letzter Zeit kein Blatt mehr vor den Mund. Er meint, dass Kanzlerin Angela Merkel eine „US-Vasallin“ sei. Die...

DWN
Politik
Politik Hiobsbotschaft für ganz Europa: Zerstörerische Folgen von Suez-Blockade reichen bis zum Sommer

Die Blockade des Suez-Kanals wird in der Schifffahrt weltweit noch bis in den Sommer hinein zu Verspätungen und Turbulenzen führen.

DWN
Finanzen
Finanzen Kann ein Trennbanken-System die Einlagen der Sparer schützen?

Die EU wollte nach der Finanzkrise 2008 ein Trennbanken-System einführen, um Ausfallrisiken für Kunden und Steuerzahler zu mindern. Doch...

DWN
Finanzen
Finanzen So profitieren Sie von Bitcoin, ohne die Kryptowährung kaufen zu müssen

Bitcoin hat seit Beginn des Jahres eine beispiellose Ralley hingelegt. Doch die Kryptowährung ist extrem schwankungsanfällig und manchem...

DWN
Politik
Politik Liste der Grausamkeiten: Was sich mit der Bundes-Notbremse ändert

Der Bundestag hat die sogenannte Corona-Notbremse beschlossen. Der Bundesrat wird am Donnerstag zustimmen. Es folgt eine Zusammenstellung,...

DWN
Politik
Politik In Moskau: Sachsens Ministerpräsident ruft zum Dialog mit Russland auf

Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer hat sich nach seiner Ankunft in Moskau für einen Dialog mit Russland ausgesprochen.

DWN
Politik
Politik Putin warnt Westen vor Überschreiten der "roten Linie"

Der russische Präsident Wladimir Putin hat dem Westen Umsturzversuche auf dem Gebiet der früheren Sowjetunion vorgeworfen und vor einem...

DWN
Politik
Politik Über 8.000 Demonstranten: Berliner Polizei löst Corona-Demo auf – Mehr als 40 Festnahmen

Die Berliner Polizei hat die heutige Corona-Demo in Berlin, an der mindestens 8.000 Menschen teilnehmen, offiziell aufgelöst. Es soll mehr...