Technologie

Banken lahmgelegt: Technik-Crash bei der Bank of England

Lesezeit: 1 min
20.10.2014 21:24
Das Zahlungssystem RTGS der Bank of England ist am Montag ausgefallen. Über das System wickelt die BoE Bankgeschäfte von etwa 300 Milliarden Euro ab. Grund für den Crash war ein "technisches Problem".
Banken lahmgelegt: Technik-Crash bei der Bank of England

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Bei der britischen Notenbank ist am Montag ein wichtiges Zahlungssystem für längere Zeit ausgefallen. Das Real Time Gross Settlement System (RTGS), über das pro Tag unter anderem durch große Geldtransfers zwischen Banken Geschäfte im Volumen von umgerechnet rund 330 Milliarden Euro abgewickelt werden, funktionierte zum Wochenauftakt nicht. Erst am Nachmittag war der Fehler behoben, die Notenbank verlängerte die Öffnungszeit des RTGS bis in den Abend hinein. Den Angaben zufolge sollen alle Geschäfte, die für Montag dort eingegeben wurden, auch noch am Montag ausgeführt werden.

Die Bank of England begründete den Ausfall mit einem "technischen Problem während einer routinemäßigen Wartung".


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft VW baut neues 20.000-Euro-Elektroauto ab 2027 in eigenem Werk – ohne Partner
29.05.2024

VW will ab 2027 im Alleingang ein Elektroauto für 20 000 Euro entwickeln. Auf eine Partnerschaft mit Renault wird verzichtet. Wo der...

DWN
Technologie
Technologie Wasserstoff: Verband fordert schnelleren Bau von Pipelines und Terminals
29.05.2024

Ein Großteil des künftigen Wasserstoffbedarfs soll aus dem Ausland kommen. Die Bundesregierung arbeitet bereits an einer Importstrategie....

DWN
Politik
Politik Ukraine-Krieg: Macron will Einsatz westlicher Waffen in Russland erlauben - Putin droht mit ernsten Konsequenzen
29.05.2024

Die Ukraine fordert seit längerem, mit westlichen Waffen auch Ziele in Russland angreifen zu dürfen. Trotz schärfster Warnungen aus...

DWN
Politik
Politik DWN-SERIE zur Europawahl (Teil 2): Das Wahlprogramm vom BSW für die EU
29.05.2024

Am Sonntag, dem 9. Juni, findet in Deutschland die Abstimmung zur Europa-Wahl statt. Erstmals werden auch 16-Jährige über die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Was die USA über Kriegswirtschaft gelernt hat: Der Aufstieg der Mesoökonomie – TEIL 1
29.05.2024

Im Jahr 1950 veröffentlichte George A. Lincoln von der Abteilung für Sozialwissenschaften an der US-Militärakademie das Buch...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Kauflaune der Deutschen hellt sich weiter auf, bleibt aber schwach im Vergleich zur Zeit vor Corona
29.05.2024

Der Konsum in Deutschland hellt sich etwas auch - wenn auch auf niedrigem Niveau. Bereits im vierten Monat in Folge wird die...

DWN
Politik
Politik Westliche Waffen gegen Russland: Nato-Generalsekretär erhöht Druck auf Deutschland
29.05.2024

Sollte die Ukraine von Nato-Staaten erhaltene Waffen nutzen können, wie sie will? Bundeskanzler Scholz hält bislang klare Regeln für...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Warum BASF China als neuen Standort vorzieht - und bei der Ampel kein Gehör findet
29.05.2024

Im Moment geht es mit BASF nach einiger Seitwärtsbewegung wieder bergauf: Die Aktie schafft es mit einer Aufwärtsbewegung von 0,69...