Politik

Griechenland: Fußballspiele in Profi-Liga unbefristet ausgesetzt

Lesezeit: 1 min
25.02.2015 23:01
Der griechische Fußballverband hat alle Spiele der Profi-Liga wegen anhaltender Gewalt bis auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. In den vergangenen Jahren kam es immer wieder zu schweren Ausschreitungen zwischen Hooligans. Es fanden auch tätliche Angriffe auf Schiedsrichter und Fußball-Funktionäre statt.
Griechenland: Fußballspiele in Profi-Liga unbefristet ausgesetzt

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Die Fußballspiele in der griechischen Profi-Liga sind wegen anhaltender Gewalt auf unbestimmte Zeit ausgesetzt worden. Wie lange die Spiele ausfielen und unter welchen Bedingungen sie wieder aufgenommen würden, sei offen, sagte der Präsident der Super-League, Giorgos Borovilos, am Mittwoch. Einige Änderungen seien nicht innerhalb von ein oder zwei Wochen zu erreichen, fügte er hinzu. Erst am Wochenende hatten Zuschauer während des Athener Lokalderbys zwischen Panathinaikos und Olympiakos Piräus Leuchtgeschosse abgefeuert und waren auf das Spielfeld gestürmt.

Es ist bereits das dritte Mal in dieser Saison, dass wegen der Gewalt Profi-Spiele abgesagt werden. Nun wolle sich die neue Regierung des Problems annehmen und die Gesetze durchsetzen, sagte Borovilos. „Die Regierung will, dass die Spiele so schnell wie mögliche wiederaufgenommen werden, aber dazu verlangt sie von uns eine sofortige Reaktion.“

Doch die Liga-Funktionäre sind offensichtlich uneins, wie dem Thema Gewalt in den Stadien zu begegnen sei. Bei einem Treffen des Liga-Vorstands am Dienstag beschimpften die Präsidenten der Athener Clubs sich derart, dass die Sitzung in einer Rauferei endete.

Im vergangenen November wurde der Schiedsrichter Christoforos Zografos im Athener Stadtviertel Kolonos von zwei Männern tätlich angegriffen. Es kamen Eisenstangen zum Einsatz. Er erlitt Verletzungen am Kopf und musste im Evangelismos-Krankenhaus behandelt werden.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Hackerangriff legt strategisch wichtige Pipeline in den USA lahm

Nach einem Cyberangriff ist der Betrieb einer der größten Benzin-Pipelines in den USA eingestellt worden.

DWN
Politik
Politik Paul-Ehrlich-Institut: Fast 50.000 aus Deutschland gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen stehen im zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen

Das Paul-Ehrlich-Institut führt in einem Sicherheitsbericht aus, dass vom 27.12.2020 bis zum 30.04.2021 „über 49.961 aus Deutschland...

DWN
Politik
Politik Das ist die Rede von Bundespräsident Steinmeier zum 76. Jahrestag des Kriegsendes

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat anlässlich des 76. Jahrestags des Kriegsendes eine bewegende Rede gehalten.

DWN
Finanzen
Finanzen Wann werden die Zentralbanken endlich abgeschafft?

All die vielen monetären Anstrengungen der letzten Jahrzehnte waren anscheinend umsonst. Die Zentralbanken verfehlen ständig ihre Ziele...

DWN
Finanzen
Finanzen Alzheimer: So bewahren Sie Freiheit, Finanzen und Lebensqualität trotz Diagnose

Betroffene und Angehörige reagieren zuerst geschockt auf die Diagnose von Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Doch gerade in diesen...

DWN
Deutschland
Deutschland Einmalige Vermögensabgabe durch Super-Reiche könnte dem Bund 310 Milliarden Euro bescheren

Durch eine einmalige Vermögensabgabe durch Multimillionäre in Deutschland könnte der Bund 310 Milliarden Euro einnehmen, um die...

DWN
Politik
Politik Der Klimaschutz entwickelt sich zur Seifenoper: Die Aktivisten ergehen sich in hohlen Phrasen - statt tatkräftig anzupacken

DWN-Kolumnist Ronald Barazon glaubt, dass Klimaschutz notwendig ist. Aber Ergebnisse seien nicht mit Protest und Phrasendrescherei zu...

DWN
Politik
Politik Putin gedenkt Weltkriegs-Ende: Es gibt keine Vergebung für diejenigen, die „wieder aggressive Pläne pflegen“

Anlässlich des 76. Jahrestags des Sieges der Sowjetunion über Nazideutschland hat Russlands Präsident Wladimir Putin gesagt, dass es...