Gemischtes

Für Mars und Erde: NASA stellt selbst-fahrendes Elektro-Auto vor

Lesezeit: 1 min
21.04.2015 10:31
Ein Elektro-Fahrzeug der US-Raumfahrtbehörde Nasa könnte das Konzept des Mars-Rovers auf die städtischen Straßen bringen. Das Roboter-Auto hat vier unabhängige Räder, die in jede Richtung drehen können und funktioniert via Fernsteuerung auch fahrerlos. Insbesondere für den Stadtverkehr ist zudem die Möglichkeit des seitwärts Einparkens interessant.
Für Mars und Erde: NASA stellt selbst-fahrendes Elektro-Auto vor

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Die NASA hat einen Prototyp eines Modularen Roboterfahrzeugs (MRVP) gebaut, der das Konzept des Mars-Rovers auf die städtischen Straßen bringen könnte. Der elektrische Rover wurde von der Raumfahrtbehörde in Zusammenarbeit mit der Automobilindustrie gebaut. Das Batterie-betriebene Auto verfügt über vier wassergekühlten Radmotoren, Fernsteuerungsmöglichkeiten und dynamisches Fahrer-Feedback.

Der MRV hat vier separate Radmodule, die sich unabhängig voneinander drehen können. Das Setup macht den Elektro Buggy höchst agil – da die Räder können sich jederzeit etwa auch seitwärts drehen, um aus dem Stand die Richtungen zu wechseln – ein Vorteil besonders beim Einparken. Der Golf-Buggy große Roboter funktioniert auch mit einer Fernbedienung.

Das NASA-Video zeigen den erstaunlich mühelosen Umgang mit dem MRV, der auch schnell rückwarts fahren und um die Achse schleudern kann und dabei stabil wirkt. Die Technologie könnte die nächste Generation von Elektrofahrzeugen auf diesem Planeten zumindest inspirieren, so das Technologiemagazin The Verge.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Nach Milliarden-Impfstoff-Deal: Von der Leyens SMS mit Pfizer-Chef sind verschwunden

Persönlich hatte EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen um Milliarden-Aufträge verhandelt. Nun sind die entsprechenden SMS...

DWN
Politik
Politik Bauernaufstand in Holland eskaliert: Polizisten schießen auf Traktor – Proteste vor Polizeistation

Nachdem die niederländische Regierung vergangene Woche die Düngeregelungen aus Umweltschutzgründen verschärfte, warnten Bauern vor...

DWN
Deutschland
Deutschland Union, SPD, Grüne und FDP wollen Nordstream-Pipelines aufgeben

Die Fraktionen von CDU/CSU, SPD, Grünen und FDP haben im Europaparlament für Forderungen gestimmt, Nordstream 1 und 2 aufzugeben.

DWN
Finanzen
Finanzen Wie eine Familienstiftung vor staatlicher Enteignung schützt

Parteien und Gewerkschafter fordern immer wieder eine Vermögensabgabe. Wer sich davor schützen möchte, dem raten Experten zu einer...

DWN
Politik
Politik Premier Johnson tritt zurück: Britische Regierung bricht auseinander

Immer mehr Minister und Staatssekretäre der Regierung treten zurück. Sie wollen offenbar ihre politische Karriere retten. Nun ist der...

DWN
Deutschland
Deutschland In eigener Sache: Die DWN sind wieder erreichbar

Nach einem ganztätigen Ausfall sind die DWN jetzt wieder uneingeschränkt nutzbar.

DWN
Finanzen
Finanzen Nur eine Rezession in den USA kann Japan und den Yen noch retten

Wenn die US-Wirtschaft nicht bald in eine Rezession eintritt, droht Japan der Zusammenbruch der Währung und eine politische Revolte. Die...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Güterverkehr: Die unerträgliche Unzuverlässigkeit der Deutschen Bahn

Auch beim Güterverkehr schwächelt die Bahn: Große deutsche Lebensmittelhersteller beklagen sich darüber, dass die DB Cargo sie einfach...