Gemischtes

„Nach der Kirche links“: Apple patentiert smartes Navigationssystem

Lesezeit: 1 min
28.04.2015 12:50
Eine neue Navigations-Software soll Autofahrern künftig umgebungsbezogene Anweisungen geben. Ein Software-Patent von Apple erkennt dazu die Landschaft. Statt „nach 300 Metern abbiegen“ könnte das Navi künftig sagen: „Nach dem Restaurant an der Ecke links“.
„Nach der Kirche links“: Apple patentiert smartes Navigationssystem

Mehr zum Thema:  
Auto >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Auto  

[www.youtube.com] hat ein Patent für eine neue Navigations-Software eingereicht, die Autofahrern genauere umgebungsbezogene Anweisungen geben kann. Statt mit Entfernungen arbeitet die Software mit Merkmalen der jeweiligen Landschaft. Das Programm erkennt beispielsweise ein bestimmtes Gebäude und sagt: Nach dem Mc Donalds an der Ecke rechts abbiegen.

Das Apple-Patent stammt aus dem Jahr 2013 und analysiert die Umgebung der Strecke, um Fahranweisungen mit Bezug auf lokale Sehenswürdigkeiten zu geben. Der Beschreibung zufolge „imitiert das System einen menschlichen Kartenleser“ und bedeutet so „weniger Stress“ für den Fahrer auf Wegsuche.

Ein Design-Entwurf aus Apples Patentantrag zeigt eine Kreuzung mit drei verschiedenen Markierungen auf einer Karte. Anstatt dem Fahrer zu sagen, in einem bestimmten Abstand nach links abzubiegen, könnte das Programm ihn stattdessen anweisen, an der Ecke neben einem bestimmten Gebäude, etwa einer Kirche oder einem Geschäft zu halten.

Karten sind ein wichtiger Bereich für Apple. Der Konzern steht in Konkurrenz zu Google Maps und ist mit einigen Pannen gestartet. Business Insider berichtet über das Patent im Zusammenhang mit dem Apple-Car, an dem der Konzern angeblich arbeitet. Die Transporter mit Kamera-Systemen auf dem Dach, die auf das Unternehmen registriert sind und derzeit  durch US-Städten fahren, könnten demnach zur präzisen Vermessung und Kartierung dienen. Apple plane eine großes Update für seine Karten-App, um eine Alternative zu Google Street View zu erstellen.


Mehr zum Thema:  
Auto >

DWN
Finanzen
Finanzen Russische Devisenreserven abgeschöpft: EU will Zinsen für Ukraine-Hilfen verwenden
21.05.2024

Nun ist es amtlich: Nach langer Diskussion haben sich die EU-Staaten darauf geeinigt, die milliardenschweren Zinserträge des eingefrorenen...

DWN
Finanzen
Finanzen Zukunft des Solidaritätszuschlags: Entlastung für Kapitalanleger in Sicht?
21.05.2024

Trotz der Abschaffung des „Soli“ für viele Bürger: Kapitalanleger zahlen weiter! Doch die Verfassungsmäßigkeit des...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Handels-Drama: BMW hat Autos mit verbotenen chinesischen Teilen in die USA geliefert
21.05.2024

Die Handels-Spannungen zwischen China und den USA treffen nun auch das Tagesgeschäft der deutschen Automobilhersteller. Laut einem...

DWN
Politik
Politik Absturz des Präsidentenhubschraubers im Iran: Raisis Tod ändert nichts an der Diktatur
21.05.2024

Der Hubschrauberabsturz, bei dem Irans Regierungschef Ebrahim Raisi starb, sorgt weiterhin für Reaktionen weltweit. Manche Experten...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Versicherer: Unwetterschäden in Saarland und Rheinland-Pfalz noch nicht absehbar
21.05.2024

Für eine Schadensbilanz in den von Starkregen und Überschwemmungen betroffenen Regionen im Saarland und in Rheinland-Pfalz ist es nach...

DWN
Politik
Politik KI-Gesetz: EU lehnt Social Scoring und Gesichtserkennung im öffentlichen Raum ab
21.05.2024

Die Europäische Union hat das umstrittene KI-Gesetz nun final beschlossen. Es sei das weltweit erste Gesetz dieser Art und könne einen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russland reagiert auf Sanktionen: Vermögenswerte von Deutscher Bank und Commerzbank konfisziert
21.05.2024

Wegen der westlichen Sanktionen platzte der Bau eines Gas-Terminals in Russland. Ein Gericht hat nun Vermögenswerte mehrerer Banken...

DWN
Politik
Politik Um „die Freiheit zu verteidigen“: Musk und Miliei gegen Europas Politiker?
21.05.2024

Es gibt Personen des öffentlichen Lebens, die unweigerlich polarisieren. Der erratische Unternehmer Elon Musk und Argentiniens...