Technologie

Als Schuhsohle oder Bodenbelag: Folie erzeugt bei Bewegung Strom

Lesezeit: 1 min
01.06.2015 13:50
Japanische Forscher haben eine flexible Folie entwickelt, mit der sich Strom erzeugen lässt. Bewegungen, wie knicken oder drücken, verwandelt das Material in Energie. Die Folie kann künftig als Schuhsohle oder Bodenbelag während des Laufens Strom erzeugen.
Als Schuhsohle oder Bodenbelag: Folie erzeugt bei Bewegung Strom

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Die neue Gummifolie von Ricoh ist äußerst flach. Über Druck und Vibration erzeugt sie elektrische Energie und kann so vielseitig eingesetzt werden. Die Grundlage der Gummifolie ist der Piezoeffekt. Das bezeichnet die Eigenschaft von Kristallen und Keramiken, durch mechanische Verformung wie etwa zusammendrücken oder knicken, ihre Ladung abzugeben. Bei elektrischen Feuerzeugen, elektrischen Waagen und auch Mikrofonen kommt der piezoelektrische Effekt bereits zum Einsatz.

Keramik hat oft den Nachteil, leicht zu zerbrechen und schwer zu sein. Es kann aber verhältnismäßig viel Strom erzeugen. Kristalle sind leicht und flexibel, der Energieoutput ist jedoch sehr viel geringer. Die Gummifolie hingegen vereine die jeweiligen Vorteile der beiden. Als dünnes Blatt sei sie flexibel und leicht, gleichzeitig aber widerstandsfähig und mit hohem Energieoutput, so das Unternehmen. Wie genau sich die Folie zusammensetzt, hat Ricoh nicht angegeben.

Die Gummisohle „erzeugt ein hohes Maß an Elektrizität und ist gleichzeitig so dünn und flexibel wie ein Blatt“, so das Unternehmen. Ziel sei es, die Gummifolie zukünftig  beispielsweise für die Ladung von Smartphones oder Smartwatches zu benutzen. Als Fußsohle im Schuh etwa könnte während des Laufens Strom erzeugt werden. Eingesetzt im Fußbodenbereich könnte aber auch im Haus Strom erzeugt werden.

Ein ähnliches Konzept verfolgt auch ein Fußballfeld in Rio de Janeiro. Laurence Kemball-Cook von Pavegen konstruierte zusammen mit Shell ein Fußballfeld, das durch die kinetische Energie der spielenden Kinder Strom für die Beleuchtung des Platzes erzeugt.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Ausweg aus der Krise durch alternative Bezahlplattform

Das Vertrauen in die Banken und die Politik schwindet zusehends. Die aktuell schwierige wirtschaftliche Lage, welche aufgrund der Covid-19...

DWN
Finanzen
Finanzen Nach Erdogan-Schlag und Geldwäsche-Vorwürfen bricht der Bitcoin-Kurs um 15 Prozent ein

Viele Kryptowährungen sind am Sonntag durch Gerüchte über ein stärkeres Vorgehen gegen Geldwäsche massiv belastet worden. Zuvor hatte...

DWN
Politik
DWN
Politik
Politik Still und leise: EU-Kommission beschließt wirtschaftsfeindliches Umwelt-Regelwerk - in Deutschland kriegt es keiner mit

In seinem großen Gastbeitrag für die DWN analysiert der Leiter der "Akademie Bergstraße", Henrik Paulitz, ein Ereignis, das von den...

DWN
Politik
Politik Neuer Brennpunkt im Nahen Osten: Wer steckt hinter der Palast-Intrige in Jordanien?

Jordanien galt als Stabilitätsanker im Nahen Osten. Doch jetzt könnte ein Umsturzversuch das Land entscheidend destabilisieren - und...

DWN
Finanzen
Finanzen Darum sollten Sie Ihren Nachlass rechtzeitig regeln

Niemand denkt gerne an den eigenen Tod. Und doch ereilt er uns irgendwann alle. Vor allem, wenn man selbst Kinder hat, sollte man früh...

DWN
Technologie
Technologie Neue wissenschaftliche Erkenntnisse: Fangen E-Autos tatsächlich schneller an zu brennen?

Nicht wenige glauben, dass E-Autos schneller Feuer fangen als Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor. Die TU Braunschweig hat dazu jetzt...

DWN
Finanzen
Finanzen Nie zuvor haben Investoren so viel Geld in ETFs investiert

Im ersten Quartal gab es Rekordzuflüsse von 359,2 Mrd. Dollar in börsengehandelte Fonds. Der historische Rekord ist eine Folge der...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Regierung muss keine Geldgeschenke verteilen: Selbsterarbeiteter Wirtschaftsboom in China erreicht Verbraucher

Der starke Anstieg der Importe zeigt, dass der Wirtschaftsboom in China nun auch bei den Verbrauchern angekommen ist. Im Gegensatz zu den...