Politik

Gegen China: USA führen in Asien erneut Manöver durch

Lesezeit: 1 min
02.06.2015 01:06
Die USA und Südkorea wollen an der südkoreanischen Küste ein Marinemanöver zur U-Boot-Anwehr durchführen. Das Manöver richtet sich offenbar gegen Nordkorea. Denn zuvor hatte Pjöngjang U-Boot-Raketen getestet.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Asien  
Militär  
USA  

Wenige Wochen nach dem nordkoreanischen Test einer U-Boot-Rakete veranstalten die Streitkräfte Südkoreas und der USA ihr bislang größtes gemeinsames Manöver zur U-Boot-Abwehr. Die Übung habe am Samstag vor der südkoreanischen Südküste begonnen und gehe bis zum Mittwoch, teilte ein Sprecher des Verteidigungsministeriums in Seoul am Montag mit.

Nach Angaben der Marine in Südkorea nehmen an der Übung mehr als zehn Luft- und Wasserfahrzeuge teil. Darunter seien ein südkoreanischer Zerstörer, zwei U-Boote sowie ein US-Aufklärungsflugzeug.

Nordkorea, das zwischen 2006 und 2013 drei Atomtests unternahm, hatte nach eigenen Angaben im Mai eine U-Boot-gestützte ballistische Rakete (SLBM) getestet. Südkorea und die USA hatten den Test kritisiert. Militärs in den USA hielten die nordkoreanischen Medienberichte über den Erfolg des Versuchs für übertrieben. Unabhängig davon halten die USA solche Tests jedoch für Besorgnis erregend, weil sie zeigen, dass Nordkorea entsprechende technischen Fähigkeiten anstrebt.


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen DAX-Ausblick: Trump-Attentat als Unterstützung für die Märkte?
15.07.2024

Trotz EZB-Sitzung am Donnerstag richten Anlegerinnen und Anleger ihr Augenmerk in dieser Woche auf die Berichtssaison. Analysten erwarten...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Zeiterfassungssysteme: Guide zu Auswahl, Kosten und Effizienz
15.07.2024

In einer deutschlandweiten Unternehmergruppe auf Facebook ist eine hitzige Diskussion über Zeiterfassung und Zeiterfassungssysteme...

DWN
Politik
Politik Für Europas Sicherheit: Was genau plant Außenministerin Baerbock in Westafrika?
15.07.2024

Außenministerin Annalena Baerbock setzt auf eine intensivierte Zusammenarbeit mit Senegal und der Elfenbeinküste, um die Ausbreitung der...

DWN
Politik
Politik Ukraine fordert den Einsatz weitreichender Waffen
15.07.2024

Angesichts der anhaltenden russischen Raketen- und Luftangriffe drängt die Ukraine darauf, die militärischen Quellen dieser Angriffe auf...

DWN
Politik
Politik Nach dem Attentat auf Trump: Was erwartet uns beim Republikaner-Parteitag?
15.07.2024

Trotz des Attentats auf Donald Trump soll der Republikaner in dieser Woche offiziell zum Präsidentschaftskandidaten seiner Partei ernannt...

DWN
Politik
Politik Unser neues Magazin ist da: Wo steht die deutsche Landwirtschaft
15.07.2024

Die deutsche Landwirtschaft kämpft an vorderster Front gegen tiefgreifende Veränderungen: Während Bauernproteste die Dringlichkeit ihrer...

DWN
Politik
Politik Attentat auf Trump: Was wir wissen und was noch unklar ist!
14.07.2024

Das Attentat auf den Ex-Präsidenten Trump hat die USA tief erschüttert. Die Ereignisse überschlagen sich, und viele Fragen bleiben...

DWN
Finanzen
Finanzen Zinswende: Wo gibt es noch Zinsen von über 4 Prozent?
14.07.2024

Die Geschäftsbanken senken bereits seit Monaten die Tages- und Festgeldzinsen. Wo erhalten Sparer noch die höchsten Renditen für relativ...