Finanzen

Deutscher Breitband-Anbieter reicht Klage gegen E-Plus-Übernahme ein

Lesezeit: 1 min
08.06.2015 12:48
Der deutsche Breitbandanbieter Airdata hat bei der EU eine Klage gegen die Übernahme von E-Plus durch Telefonica Deutschland eingereicht. Airdata vertritt den Standpunkt, dass die Übernahme den Wettbewerb schädigt und damit rechtlich unzulässig sei.
Deutscher Breitband-Anbieter reicht Klage gegen E-Plus-Übernahme ein

Mehr zum Thema:  
Europa >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Europa  

Der Stuttgarter Breitbandanbieter Airdata hat eine Klage gegen die Übernahme von E-Plus durch Telefonica Deutschland beim Gericht der Europäischen Union (EuG) eingereicht. „Die von Telefonica gemachten Zusagen waren völlig unzureichend, um einen lebendigen Wettbewerb im Interesse der Verbraucher aufrecht zu erhalten“, begründete Airdata-Vorstandsmitglied Christian Irmler am Montag das Vorgehen.

Die EU-Kommission hatte vergangenen Sommer die fast neun Milliarden Euro schwere Fusion von Telefonica Deutschland („o2“) und E-Plus genehmigt, dies aber an Auflagen geknüpft, um den Wettbewerb nicht zu beeinträchtigen. Die Auflagen blieben hinter den Erwartungen der Rivalen zurück, die gehofft hatten, dass die beiden Anbieter einen Teil ihrer Funkfrequenzen abgeben müssen. Airdata bezeichnete die Auflagen als unzureichend. Irmler zufolge müsste bei einem neu aufgerollten Verfahren ein Frequenzpaket für einen Neueinsteiger bereit gestellt werden.

Zusammen kommen Telefonica und E-Plus auf mehr Kunden als das bisherige Führungsduo Deutsche Telekom und Vodafone.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
Europa >

DWN
Finanzen
Finanzen Niemals zuvor wurden die Zinsen global so schnell angehoben

Die globalen Zentralbanken haben die Zinssätze in einem noch nie dagewesenen Ausmaß angehoben - weitgehend ohne Koordination. Die Folgen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Globale Finanzmärkte knicken ein, Weltwirtschaft wird folgen

Die globalen Finanzmärkte verzeichnen derzeit die größte Korrektur seit der Finanzkrise. Der Einbruch der Weltwirtschaft deutet sich...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Lebensmittelbranche: Machtkämpfe gehen weiter

Die Preisdebatten zwischen Händlern und Herstellern verschärfen sich zusehends und werden immer häufiger in der Öffentlichkeit...

DWN
Finanzen
Finanzen Anleger zittern vor drohender Winter-Rezession

Ein Ende der drastischen Zinserhöhungen ist nicht in Sicht und die hohen Energiepreise dämpfen deutsche Industrieproduktion. Anleger...

DWN
Deutschland
Deutschland Lauterbach und Wieler warnen vor neuer Corona-Welle

Gesundheitsminister Karl Lauterbach sieht eine neue Corona-Welle auf Deutschland zukommen. „Die Pandemie ist noch nicht vorbei“, sagt...

DWN
Deutschland
Deutschland Netzagentur kritisiert Deutsche wegen zu hohem Gasverbrauch

Der Chef der Bundesnetzagentur hat die Deutschen zu stärkeren Einsparungen beim Gasverbrauch ermahnt. Ohne größere Anstrengungen könne...

DWN
Politik
Politik Russland macht USA für Anschlag auf Nord Stream verantwortlich

Schwedens Küstenwache meldet ein viertes Gasleck an den Nord-Stream-Pipelines in der Ostsee. Nun macht auch Russland die USA für den...