Politik

Überraschung: Umfrage sagt Erdrutsch-Sieg für Obama voraus

Lesezeit: 1 min
24.10.2012 00:48
Knapp zwei Wochen vor der US-Präsidentschaftswahl sieht eine renommierte Umfrage einen überraschenden Erdrutsch-Sieg für Präsident Barack Obama. Der Grund könnte die komplizierte Wahlarithmetik in den USA sein.
Überraschung: Umfrage sagt Erdrutsch-Sieg für Obama voraus

Mehr zum Thema:  
USA >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
USA  

Knapp zwei Wochen vor der US-Präsidentschaftswahl (mehr zum letzten Duell - hier) prognostiziert eine Umfrage von Reuters und Ipsos einen klaren Sieg von Barack Obama über seinen Herausforderer Mitt Romney: Der Präsident werde mit 332 zu 206 Wahlmänner-Stimmen gewinnen. Der Grund liegt in der komplizierten Wahlarithmetik in den USA: Nach dem Motto "The winner takes it all" können einige, sogenannte "swing states" den Ausschlag geben. Ipsos hat diese Staaten besonders untersucht und kommt zu dem Ergebnis, dass die kritischen Staaten Florida, Ohio und Virginia an Obama gehen dürften. Sollte dies der Fall sein, landet Obama einen ungefährdeten Sieg.

Wahlanalysen des Business Insider sehen vor allem Ohio als entschiedend an. Verliert Romney hier, sei die Wahl gelaufen. Kann der Republikaner dagegen Ohio für sich entscheiden, könnte es noch knapp werden.

Auf das ganze Land gesehen sieht Ipsos einen knappen Vorsprung von Obama: 47 Prozent der Amerikaner wollen den Präsidenten für eine weitere Periode im Amt sehen, 46 Prozent erwarten Romney als Sieger.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
USA >

Anzeige
DWN
Panorama
Panorama Halbzeit Urlaub bei ROBINSON

Wie wäre es mit einem grandiosen Urlaub im Juni? Zur Halbzeit des Jahres einfach mal durchatmen und an einem Ort sein, wo dich ein...

DWN
Politik
Politik Steinmeier fordert besseren Schutz von Kommunalpolitikern
13.04.2024

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat einen besseren Schutz von Amts- und Mandatsträgern in den Kommunen gegen Anfeindungen und...

DWN
Finanzen
Finanzen Riskant: Wirtschaftsexperten fordern eine Lockerung der Schuldenbremse
13.04.2024

In ihrer Gemeinschaftsdiagnose sehen Top-Ökonomen die deutsche Wirtschaft an einem Tiefpunkt. Sie plädieren für einen radikalen Schritt:...

DWN
Finanzen
Finanzen Die Inflation weicht zurück, Kreditnehmer hoffen auf Zinssenkung - bislang vergebens
13.04.2024

Die Inflation im Euroraum ist nach dem Preisschock infolge des Ukraine-Krieges wieder auf dem Rückzug. Das eröffnet der EZB Spielräume -...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Markus Merk im Interview: Eine Entscheidung ist nur so gut, wie das Umfeld sie wahrnimmt
13.04.2024

Jede Entscheidung hat einen Ort, eine Zeit und eine Bestimmung, sagt Markus Merk. Nicht nur auf dem Fußballfeld. Ein Gespräch über...

DWN
Finanzen
Finanzen Gold anonym kaufen: So kaufen Sie ohne Ausweis bis zu 10.000 Euro Gold
13.04.2024

Der gestiegene Goldpreis erschwert den anonymen Goldkauf. Anleger müssen inzwischen bei vielen beliebten Münzen und Barren den Ausweis...

DWN
Finanzen
Finanzen Studie: Falsches Timing beim Einkauf kostet Verbraucher viel Geld
13.04.2024

Der falsche Zeitpunkt beim Kauf von Konsumgütern verursacht erhebliche Mehrkosten für Verbraucher. Das lässt sich nicht immer vermeiden,...

DWN
Panorama
Panorama Der Chefredakteur kommentiert: Eine rauschende Ballnacht! Wirklich?
12.04.2024

Liebe Leserinnen und Leser, jede Woche gibt es ein Thema, das uns in der DWN-Redaktion besonders beschäftigt und das wir oft auch...

DWN
Finanzen
Finanzen Vor der nächsten Zinswende: Welche Zinsprodukte lohnen sich noch und wie viel Geld sollte man festverzinslich anlegen?
12.04.2024

Die nächste Zinswende steht kurz bevor, aber noch gibt es für Anleger attraktive Zinsen. Welche Zinsprodukte sind empfehlenswert und wie...