Politik

Überraschung: Umfrage sagt Erdrutsch-Sieg für Obama voraus

Lesezeit: 1 min
24.10.2012 00:48
Knapp zwei Wochen vor der US-Präsidentschaftswahl sieht eine renommierte Umfrage einen überraschenden Erdrutsch-Sieg für Präsident Barack Obama. Der Grund könnte die komplizierte Wahlarithmetik in den USA sein.
Überraschung: Umfrage sagt Erdrutsch-Sieg für Obama voraus

Mehr zum Thema:  
USA >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
USA  

Knapp zwei Wochen vor der US-Präsidentschaftswahl (mehr zum letzten Duell - hier) prognostiziert eine Umfrage von Reuters und Ipsos einen klaren Sieg von Barack Obama über seinen Herausforderer Mitt Romney: Der Präsident werde mit 332 zu 206 Wahlmänner-Stimmen gewinnen. Der Grund liegt in der komplizierten Wahlarithmetik in den USA: Nach dem Motto "The winner takes it all" können einige, sogenannte "swing states" den Ausschlag geben. Ipsos hat diese Staaten besonders untersucht und kommt zu dem Ergebnis, dass die kritischen Staaten Florida, Ohio und Virginia an Obama gehen dürften. Sollte dies der Fall sein, landet Obama einen ungefährdeten Sieg.

Wahlanalysen des Business Insider sehen vor allem Ohio als entschiedend an. Verliert Romney hier, sei die Wahl gelaufen. Kann der Republikaner dagegen Ohio für sich entscheiden, könnte es noch knapp werden.

Auf das ganze Land gesehen sieht Ipsos einen knappen Vorsprung von Obama: 47 Prozent der Amerikaner wollen den Präsidenten für eine weitere Periode im Amt sehen, 46 Prozent erwarten Romney als Sieger.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
USA >

DWN
Finanzen
Finanzen CDU-Wirtschaftsrat schlägt Alarm: Riskante Inflation wird kleingeredet und Realitätsverweigerung betrieben

Der Wirtschaftsrat der CDU warnt vor den Risiken einer dauerhaft hohen Inflation in Deutschland. Diese würden derzeit massiv kleingeredet.

DWN
Finanzen
Finanzen Gold und Silber: Einführung des Bimetall-Standards würde Fiatgeld-System vernichten

Das aktuelle Fiat-Geldsystem wird früher oder später abgeschafft. Das neue Währungssystem könnte auf dem Bimetall-Standard aus Gold und...

DWN
Deutschland
Deutschland Schwache Nachfrage: Bundesländer geben hunderttausende Impfdosen an den Bund zurück

Zu Beginn der Corona-Impfkampagne war Impfstoff knappes Gut. Nun müssen mehrere Bundesländer hunderttausende Dosen zurückgeben.

DWN
Finanzen
Finanzen Rente im Wahlkampf: Das wollen die Parteien

Die Parteien sehen in der Rentenpolitik großen Handlungsbedarf – und beantworten die Herausforderungen in ihren Wahlprogrammen teils...

DWN
Politik
Politik Toter Corona-Demoteilnehmer war Gründungsmitglied der Partei „Die Basis“

Der Mann, der im Verlauf der Corona-Demos in Berlin nach seiner Festnahme verstorben ist, war Gründungsmitglied der Partei „Die Basis“.

DWN
Technologie
Technologie Südafrika stellt viertgrößtes Kohlekraftwerk der Welt fertig

Südafrika setzt auf Kohle. Nun wurde der Bau eines riesigen Kraftwerks fertiggestellt.

DWN
Deutschland
Deutschland Klima-Sondersteuern bescheren dem Staat einen Geldregen

Die auf das Naturgas CO2 erhobenen Sondersteuern bescheren dem deutschen Staat drastisch steigende Einnahmen. Für Kunden von Waren und...

DWN
Politik
Politik Symbolpolitik auf den Weltmeeren: Fregatte „Bayern“ beginnt Reise in den Indischen und Pazifischen Ozean

Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Fregatte in Wilhelmshaven verabschiedet. Zweck der Mission ist die...