Lesezeit: 1 min
07.08.2015 10:04
Die Ratingagentur Moody's hat Kärnten von Ba2 auf B3 herabgestuft. Damit gilt das Land als „hochspekulative Anlage“. Die Landesregierung Kärnten zeigt Unverständnis für die Entscheidung.
Moody's stuft Kärnten herab

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die internationale Ratingagentur Moody's hat die Bonität Kärntens um vier Stufen - von Ba2 auf B3 - gesenkt. Zudem wurde der Ausblick negativ belassen. Die Herabstufung spiegelt im Zusammenhang mit der Entscheidung des Verfassungsgerichtshofs vom 28. Juli (Hyposanierungsgesetz; HaaSanG) den Zustand der erhöhten Anfälligkeit für Ereignisrisiken wieder, heißt es in einer Mitteilung.

Damit gilt Kärnten als „hochspekulative Anlage“. Das Oberste Gericht Österreichs hatte das Hyposanierungsgesetz für verfassungswidrig erklärt. Die Landesrätin für Finanzen und Gemeinden Kärntens, Gabriele Schaunig, zeigt Unverständnis für die Entscheidung der Ratingagentur. „Diese Aufhebung hat derzeit aber keine unmittelbaren Auswirkungen auf Kärnten“, so Schaunig in einer Mitteilung.

Die Forderungen vom Moratorium durch das Bankensanierungsgesetz seien erfasst. Die Forderungen der Bayerischen Landesbank wurden zudem durch den Vergleich mit der Republik Österreich geregelt.


Mehr zum Thema:  

DWN
Panorama
Panorama Studie: Klimawandel führt zu weniger Ertrag und Qualität bei Reis
18.05.2024

Japanische Forscher wollten herausfinden, wie sich der Klimawandel auf die Reisernte auswirkt. Dafür haben sie mehrere Szenarien...

DWN
Unternehmen
Unternehmen DWN-Kommentar: 4-Tage-Woche und Work-Life-Balance - das ist doch ein unternehmerischer Alptraum!
17.05.2024

Liebe Leserinnen und Leser, jede Woche gibt es ein Thema, das uns in der DWN-Redaktion besonders beschäftigt und das wir oft auch...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft E-Autos: Zölle gegen China – sollte die EU jetzt den USA nacheifern?
17.05.2024

Nachdem die USA die Zölle auf chinesische Elektroautos drastisch angehoben haben, steht nun die EU vor der Frage, ob sie es dem großen...

DWN
Panorama
Panorama Gesundheitsminister präsentiert neuen Bundes-Klinik-Atlas für Deutschland
17.05.2024

Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) wird am Freitag den "Bundes-Klinik-Atlas" vorstellen, ein staatliches Vergleichsportal, das...

DWN
Politik
Politik 13 Außenminister alarmiert: Rafah droht laut einem Pressebericht ein Großangriff
17.05.2024

13 Außenminister haben Israel in einem Brief vor einer umfassenden Militäroffensive in Rafah im südlichen Gazastreifen gewarnt und mehr...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Unser neues Magazin ist da: Macht. Spiel. Politik – Hinter den Kulissen der Fußball-EM 2024
17.05.2024

Eröffnet die EM 2024 eine glänzende Perspektive für die deutsche Wirtschaft oder wird das Großevent ein weiteres Symptom für...

DWN
Politik
Politik Ukraine-Krieg: Neue Front bei Charkiw - Die Nacht im Überblick
17.05.2024

Die Ukraine kämpft weiterhin gegen den russischen Angriff entlang ihrer Ostgrenze im Gebiet Charkiw. Schwere Gefechte wurden bei den Orten...

DWN
Politik
Politik Arbeitsvisa-Abkommen mit Drittstaaten: Lösung für Europas Asylkrise?
17.05.2024

Experten vom Ifo-Institut schlagen Arbeitsvisa-Abkommen zwischen der EU und sicheren Drittstaaten vor, um Asylanträge und irreguläre...