Deutschland

Freie Wähler fordern Unterbringung von Flüchtlingen in US-Kasernen

Lesezeit: 1 min
12.09.2015 00:30
Die Freien Wähler fordern die Unterbringung von Flüchtlingen in US-Kasernen im Bundesgebiet. Die Partei fordert von den Amerikanern die Übernahme von Verantwortung. Denn auch die USA seien mitschuldig am Schicksal der Menschen.
Freie Wähler fordern Unterbringung von Flüchtlingen in US-Kasernen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Freien Wähler fordern angesichts der Engpässe bei der Unterbringung von Flüchtlingen, dass die Asylanten in US-Militärkasernen in Deutschland untergebracht werden sollen.

Der Sprecher der Freien Wähler vom Landesverband in Berlin, Christian Christiansen, sagte den Deutschen Wirtschafts Nachrichten: „Die USA sollten sich an der Aufnahme von Flüchtlingen beteiligen, da unter anderem die US-Politik der Vergangenheit mit ursächlich ist für das Schicksal dieser Menschen. Wir haben vorgeschlagen, dass in mehreren US-Kasernen in Deutschland Flüchtlinge untergebracht werden. So gibt es beispielsweise in Heidelberg das Patrick Henry Village. Dort befinden sich zwar noch Truppen, doch der Großteil der Kaserne bleibt unbenutzt. Unser Unterbringungsvorschlag bezieht sich auf drei intakte und weitere unbenutzte US-Kasernen.“

Zwischen Januar und Juli 2015 sind beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge 195.723 Erstanträge für den Asylstatus eingegangen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Energiepreisentwicklung 2024 - 41 Prozent höher als vor drei Jahren
28.02.2024

Strom, Heizen, Tanken - die Preise liegen nach einer Expertenanalyse des Vergleichsportals Verivox derzeit noch 41 Prozent höher als vor...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Verbraucher im Winterschlaf: Umsatz der Möbelhersteller bricht ein
28.02.2024

Bei der Anschaffung von Möbeln waren die Verbraucher 2023 sehr knauserig. Das Geschäft mit Wohnmöbeln lief deutlich schlechter als im...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Signa-Pleite: Sind 680 Millionen Euro Steuergelder für Galeria Karstadt Kaufhof futsch?
27.02.2024

Die Folgen der Pleite von Signa und des Immobilienimperiums rund um den österreichischen Investor Réne Benko zieht weitere Kreise....

DWN
Finanzen
Finanzen Rekordjahr für die Allianz
28.02.2024

Deutschlands größter Versicherungskonzern erwirtschaftete 2023 so hohe Gewinne wie noch nie. Vor allem die Gesundheitssparte überzeugt....

DWN
Finanzen
Finanzen Ist Bitcoin das bessere Gold?
27.02.2024

Dank der neuen ETFs fließen immer größere Summen in Bitcoin – neue Preisrekorde sind schon in Sicht. Gold bleibt dagegen trotz hoher...

DWN
Immobilien
Immobilien Heizungsförderung 2024: Anträge für den Heizungstausch ab heute möglich
27.02.2024

Bis zu 70 Prozent Förderung gibt es vom Staat für eine neue klimafreundlichere Heizung. Ab heute können entsprechende Anträge bei der...

DWN
Technologie
Technologie Deshalb könnte sich der Wasserstoff-Hype als Blase herausstellen
27.02.2024

Wasserstoff sorgt weltweit als saubere Energiequelle für Aufmerksamkeit. Doch nun mehren sich Stimmen, die vor einer potenziellen Blase...

DWN
Technologie
Technologie Studie: Autozulieferer und Ladenetz Einfallstor für Hackerangriffe
27.02.2024

Die Elektroautobranche wird vom US-amerikanischen Konzern Tesla und dem chinesischen Autobauer BYD bestimmt. Deutsche Autobauer hinken aus...