Politik

Romney gescheitert: Barack Obama bleibt Präsident

Lesezeit: 1 min
07.11.2012 07:18
Bisher konnte Barack Obama 303 Wahlmänner und -frauen für sich gewinnen - 270 sind das Minimum. Romney kam bis jetzt auf lediglich 202. Damit ist Barack Obama für vier weitere Jahre zum Präsidenten gewählt worden. In seiner Siegesrede sprach Obama von den großen Herausforderungen der neuen Amtsperiode.
Romney gescheitert: Barack Obama bleibt Präsident

Mehr zum Thema:  
USA >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
USA  

Aktuell: Obama: Wir sind die großartigste Nation der Welt

In mehreren so genannten Swing States wie Ohio konnte sich Barack Obama bei den Wahlen in den USA gegen seinen Herausforderer Mitt Romney durchsetzen. Bisher kommt Obama damit schon vor Auszählung aller Stimmzettel auf 303 von 270 notwendigen Wahlmännern und -frauen, Mitt Romney auf lediglich 202. Damit verfügt er bereits jetzt über die Mehrheit im so genannten  Electoral College.

Kurz nach der Entscheidung meldete sich Barack Obama bereits über Twitter. „Vier weitere Jahre", schrieb er und postete es mit einem Foto von ihm und Michelle. Später bedankte er sich bei seinen Wählern und Unterstützern. Mitt Romney hingegen zeigte zunächst keine Reaktion. Erst Stunden später gratulierte er Barack Obama zum Sieg.

Weitere Themen

Wahlsieg: Obamas Minderheiten-Strategie geht auf

Goldpreis steigt nach Obama-Sieg

Konservative in den USA fordern Abbruch der diplomatischen Beziehungen mit Brüssel

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
USA >

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik EILMELDUNG - Bundesregierung bereitet Corona-Sondergesetze vor - Polizei-Hundertschaften riegeln Berliner Regierungsviertel ab

Die Bundesregierung hebelt den Föderalismus in Deutschland ab einer Inzidenz von 100 aus.

DWN
Politik
Politik US-Senat will Konfrontationskurs gegen China mit neuem Gesetz verschärfen

In den USA bereitet ein Senatsausschuss ein gegen China gerichtetes, weitreichendes Gesetzespaket vor. Sollte es angenommen werden, droht...

DWN
Politik
Politik „Bausteine einer anderen Gesellschaftsordnung“: BDI identifiziert den totalitären Charakter der Grünen

Der Bundesverband der deutschen Industrie warnt vor den im Parteiprogramm der Grünen verankerten Zielen. Diese liefen nicht nur der...

DWN
Deutschland
Deutschland Der Feldzug gegen den Verbrennungsmotor stößt zunehmend auf Widerstand

Angesichts der massiven Schäden für den Wohlstand und die Arbeitsmärkte der europäischen Staaten regt sich verstärkt Widerstand gegen...

DWN
Deutschland
Deutschland Lobbyverein „Deutsche Umwelthilfe“ reicht Klage gegen Weiterbau von Nord Stream 2 ein

Der Lobbyverein „Deutsche Umwelthilfe“ versucht erneut vor Gericht, einen Weiterbau der Ostsee-Pipeline zu verhindern.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft EZB und IWF wollen das Bargeld mit einem fiesen Trick abschaffen

Es ist eindeutig. Die EZB und der IWF wollen die vorhandene Geldmenge in zwei Parallel-Währungen splitten – Bargeld und digitales Geld....

DWN
Finanzen
Finanzen Was den schwächelnden Silberpreis nach oben bringen wird

Gold hat gerade seinen ersten Quartalsverlust seit 2018 verzeichnet und auch Silber ist weiterhin schwach. Doch die Anzeichen mehren sich,...

DWN
Politik
Politik Japan will eine Million Tonnen kontaminiertes Fukushima-Wasser ins Meer leiten

Die japanische Regierung wird in den kommenden Jahren Millionen Tonnen kontaminiertes Wasser des Atomkraftwerks Fukushima ins Meer leiten.