Politik

USA vergeben Auftrag zum Bau von Super-Bomber

Lesezeit: 1 min
22.10.2015 23:15
Die US-Rüstungskonzerne buhlen derzeit um einen Auftrag im Wert von über 80 Milliarden Dollar. Die USA wollen einen neuen Langstreckenbomber bauen lassen. Im aktuellen Bestand der US-Luftwaffe stammen die meisten Bomber aus den 1950er-Jahren.
USA vergeben Auftrag zum Bau von Super-Bomber
General der United States Air Force (USAF), Herbert Carlisle, setzt sich für die Modernisierung der US-Luftwaffe ein. (Foto: U.S. Air Force photo/R. Nial Bradshaw)

Mehr zum Thema:  
USA > Boeing >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
USA  
Boeing  

In den USA bewerben sich die Rüstungskonzerne Northrop Grumman und ein Verbund aus Boeing und Lockheed Martin um den Bau des Long Range Strike Bombers (LRS-B). Der Auftragnehmer soll zunächst 21 Prototypen bauen, berichtet Die Presse.

Anschließend wird der jeweilige Rüstungskonzern einen Auftrag zum Bau von 80 bis 100 Bombern im Wert von über 80 Milliarden Dollar erhalten. Das gab William LaPlante, als Vizesekretär der Air Force zuständig für Entwicklung und Beschaffung, am Mittwoch bekannt. Für den neuen Bomber ist das Rapid Capabilities Office (RCO) zuständig, welches sich um geheime Anschaffungen der US-Luftwaffe kümmert. General der United States Air Force (USAF), Herbert Carlisle, ist einer der wichtigsten Verfechter des LRS-B-Projekts.

Die aktuellen Langstreckenbomber der US-Luftwaffe stammen zum Großteil noch aus den 1950er Jahren. Bei den „Oldies“ handelt es sich um die B-52-, B-1- und B-2- Langstreckenbomber.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
USA > Boeing >

DWN
Deutschland
Deutschland Studie erregt Aufsehen: Liefert das DIW das Konzept für eine De-Industrialisierung Deutschlands?

Das "Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung" (DIW) sorgt mit einer neuen Studie zur Energiewende für Aufsehen. Würden die...

DWN
Politik
Politik Strippenzieher des „Great Reset“ planen eine Verschmelzung von Sozialismus und Kapitalismus

Die Mitglieder des Weltwirtschaftsforums planen im Rahmen ihrer „Great Reset“-Initiative eine Verschmelzung von Kapitalismus und...

DWN
Politik
Politik Auch für Geimpfte: Das sind die neuen Corona-Regeln für Urlaubs-Rückkehrer

Die neuen Einreiseverordnungen sehen nicht nur Einschränkungen für Nicht-Geimpfte, sondern auch für Geimpfte vor.

DWN
Finanzen
Finanzen Serie „So werde ich zum Anleger“: Das Portfolio

Einsteiger verzweifeln oft, wenn sie in Fonds, ETFs oder Aktien investieren wollen. Wir erklären Ihnen Schritt für Schritt, auf welche...

DWN
Politik
Politik Frankreich erhebt sich: Größte Gewerkschaft ruft zu Protesten gegen Gesundheitspass auf

Die größte französische Gewerkschaft hat die Bevölkerung zu Protesten gegen die Corona-Politik der Regierung aufgerufen. Die Proteste...

DWN
Deutschland
Deutschland Anzahl der verbotenen Demos in Berlin steigt auf 13 – das ist die Liste

Die Anzahl der verbotenen Demos, die am Wochenende in Berlin stattfinden sollten, ist auf 13 gestiegen.

DWN
Deutschland
Deutschland Fotostrecke: Jens Spahn und sein Ehemann Daniel Funke

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn ist eine schillernde Persönlichkeit mit tiefen Verbindungen zu einflussreichen Menschen. Doch er...

DWN
Politik
Politik „Ich mache mir Sorgen um ihn“: Söder stellt seinen Koalitionspartner als Corona-Irren dar – soll Aiwanger enden wie Gustl Mollath?

Markus Söder geht hart ins Gericht mit dem Freie-Wähler-Chef Hubert Aiwanger. Söder wörtlich: „Ich mache mir Sorgen um ihn“....