Gemischtes

Markt für Privatjet-Flüge wächst erstmals seit Finanzkrise wieder

Lesezeit: 1 min
14.12.2015 09:55
Erstmals seit 2008 wächst das Luxus-Segment der Privatjet-Flüge wieder. Größter Markt für diese Art des Reisens ist Frankreich: Fast 20 Prozent der privaten Flüge wurden 2015 dort gebucht, gefolgt von Deutschland und Großbritannien.
Markt für Privatjet-Flüge wächst erstmals seit Finanzkrise wieder

Im Privatjet nach Monaco oder Venedig - Luxus-Flüge in Europa sind einer Untersuchung zufolge zunehmend gefragt. Erstmals seit 2008 sei das Luxus-Segment wieder gewachsen, heißt es in einer am Montag in Berlin veröffentlichten Untersuchung im Auftrag des Charter-Unternehmens Victor. Größter Markt für die luxuriöse Art des Reisens ist demnach Frankreich: Fast 20 Prozent der Privatjet-Flüge wurden 2015 dort gebucht, gefolgt von Deutschland mit rund 15 Prozent und Großbritannien mit knapp 13 Prozent. Während der Markt in weiten Teilen Europas wuchs, verzeichnete die Branche in Russland und der Ukraine starke Einbrüche.

Alleine 2221 Flüge fanden demnach am 23. Mai 2015 statt - dem Tag des Formel-1-Rennens in Monaco. Auch zum Rennen im italienischen Monza und zum Film-Festival in Venedig reisten viele Besucher im Privatjet. Die beliebtesten Flughäfen im Sommer 2015 waren demnach Nizza, Olbia und Ibiza.

Die Ergebnisse der Untersuchung stützen sich nach Angaben des Charter-Unternehmens auf Daten der europäischen Luftsicherheits-Organisation Eurocontrol sowie der US-Luftfahrtbehörde FAA.

DWN
Finanzen
Finanzen Erben und Vererben - steuerliche Aspekte im Überblick
22.06.2024

Erbschaften und Schenkungen sind in Deutschland nicht nur mit emotionalen, sondern auch mit steuerlichen Herausforderungen verbunden....

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Die Beziehungen sind keine Einbahnstraße: Was China von Deutschland benötigt
22.06.2024

Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) besucht gerade China, um auf gut Wetter beim Thema Strafzölle zu machen - Stichtag in der EU...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Seltene Erden: Gigantisches Vorkommen in Norwegen entdeckt
22.06.2024

Im Süden Norwegens wurde ein bedeutender Rohstofffund gemacht. In einem urzeitlichen Vulkanschlot entdeckten Geologen das größte...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Chinas Elektroriese BYD: Das Geheimnis des Erfolgs von Wang Chuanfu
22.06.2024

BYD hat Tesla als größten Hersteller von Elektroautos abgelöst, und hinter diesem Erfolg steht Wang Chuanfu. Während Elon Musk weltweit...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft OECD: Geburtenrate hat sich innerhalb von 60 Jahren halbiert
22.06.2024

Starker Geburtenrückgang: In Deutschland und anderen Ländern bekommen Frauen deutlich weniger Kinder als früher. Das hat gravierende...

DWN
Technologie
Technologie Fraunhofer-Institut: Elektro-Lastwagen bald wettbewerbsfähig
22.06.2024

Laut einer Studie des Fraunhofer-Instituts könnten Batterie-Lastwagen schon bald kostentechnisch mit Diesel-Lkw mithalten. Der Hauptfaktor...

DWN
Technologie
Technologie Digitalisierung im Gesundheitswesen lahmt weiterhin
22.06.2024

Obwohl in Deutschland das Gesetz zur Beschleunigung der Digitalisierung des Gesundheitswesens (Digital-Gesetz/DigiG) Ende 2023...

DWN
Politik
Politik Der Chefredakteur kommentiert: Keine Hausaufgaben mehr? Die Grünen und ihr verhängnisvoller Irrweg
21.06.2024

Liebe Leserinnen und Leser, jede Woche gibt es ein Thema, das uns in der DWN-Redaktion besonders beschäftigt und das wir oft auch...