Politik

BKA: 5000 vermisste Flüchtlings-Kinder in Deutschland

Lesezeit: 1 min
03.02.2016 12:20
Knapp 5000 unbegleitete Kinder und Jugendliche sind in Deutschland vermisst gemeldet, so das BKA. Mehr als 400 sind jünger als 13 Jahre. Die Zahl ist im vergangenen halben Jahr drastisch angestiegen.
BKA: 5000 vermisste Flüchtlings-Kinder in Deutschland

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

In Deutschland sind tausende unbegleitete Flüchtlingskinder als vermisst gemeldet. Am 1. Januar seien es 4749 Kinder und Jugendliche gewesen, sagte eine Sprecherin des Bundeskriminalamtes (BKA) am Mittwoch und bestätigte damit einen Bericht der Frankfurter Rundschau. Diese Zahl unterliege aber täglichen Schwankungen. Aktuellere Zahlen lagen nicht vor.

Von den 4749 als vermisst geltenden Flüchtlingskindern waren laut BKA 431 jünger als 13 Jahre, 4287 zwischen 14 und 17 Jahren alt sowie 31 älter als 18 Jahre. Ein halbes Jahr zuvor lagen die Zahl noch deutlich niedriger: Am 1. Juli 2015 waren 1637 unbegleitete Flüchtlinge im Kindes- und Jugendalter als vermisst gemeldet.

Die BKA-Sprecherin verwies darauf, dass es sich jeweils um Zahlen für einen Stichtag handele. Pro Tag könnten diese um 200 bis 300 Fälle schwanken. Bei unbegleiteten Flüchtlingskindern könne es zudem zu Mehrfacherfassungen kommen. Es könne auch sein, dass keine korrekten Angaben vorlägen.

Europol meldete vor wenigen Tagen, dass in den vergangenen zwei Jahre europaweit 10.000 alleinreisende Flüchtlingskinder und Jugendliche spurlos verschwunden sind. Die Zahl sei „eine zurückhaltende Schätzung“. Die Polizeibehörde warnt, dass sie Opfer von Kriminellen werden könnten.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber 5 Immobilienweisheiten – oder wie Sie den Wert Ihrer Immobilie steigern können

Aufgrund der hohen Nachfrage zeigen Immobilien eine äußerst positive Wertentwicklung. Mit ein paar Maßnahmen lässt sich der Preis der...

DWN
Politik
Politik Wahlskandal bei Bundestagswahl in Berlin: Falsche Stimmzettel ausgegeben - Neuwahlen drohen

Chaos In Berlin: Politiker stellt Strafanzeige wegen Wahlbetrugs - Wahlwiederholung wahrscheinlich.

DWN
Deutschland
Deutschland IfW-Vize fordert Rente mit 70: "Rentenversicherung läuft in ein Finanzierungsproblem"

Der Vorschlag des Vizepräsidenten des IfW Kiel, Stefan Kooths, wurde kontrovers diskutiert. Nun will er Missverständnisse aus dem Weg...

DWN
Politik
Politik Beziehungen der Türkei zu Griechenland und den USA verschlechtern sich rapide

Die türkische Regierung hat einen Militäreinsatz gegen mit den USA verbündete Milizen in Syrien angekündigt. Die Drohung ist ein...

DWN
Finanzen
Finanzen Kommt die Vermögensabgabe – und wie schützen sich Anleger?

Immer mehr Stimmen fordern einen Corona- oder Ukraine-Lastenausgleich – also eine verpflichtende Vermögensabgabe, die die exorbitanten...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Einzelhandel: Keine Erholung in Sicht

Der deutsche Einzelhandel leidet weiter unter der anhaltenden Corona-Pandemie und dem Krieg in der Ukraine.

DWN
Politik
Politik Biden: Russischer Krieg nicht nur "europäische Angelegenheit", sondern "globales Problem"

Im Zuge eines Indopazifik-Gipfels betonte US-Präsident Biden die globale Dimension des Ukraine-Kriegs.

DWN
Politik
Politik Nach Belgien: Auch Österreich hebt Maskenpflicht in Bus und Bahn auf

In Deutschland hingegen gab es seitens der Politik bislang noch keine Hinweise auf ein Ende der Maskenpflicht im Öffentlichen...

DWN
Deutschland
Deutschland Affenpocken: Fachärzte erwarten keine neue Pandemie

Ein Anstieg der Fallzahlen des Affenpockenvirus in Deutschland wird gemeinhin erwartet. Doch Infektiologen und Kinderärzte befürchten...