Politik

Rheinland-Pfalz: Malu Dreyer gewinnt, AfD 12,4 Prozent

Lesezeit: 1 min
13.03.2016 18:39
In Rheinland-Pfalz konnte Ministerpräsidentin Malu Dreyer die CDU-Spitzenkandidatin Julia Klöckner klar besiegt. Die Grünen verlieren, die FDP schafft den Wiedereinzug in den Landtag.
Rheinland-Pfalz: Malu Dreyer gewinnt, AfD 12,4 Prozent

Bei der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz hat sich die SPD nach einer ersten Hochrechnung für die ARD überraschend deutlich als stärkste Kraft behauptet, kann aber ihre seit 2011 bestehende Koalition mit den Grünen nicht fortsetzen. Der am Sonntag um 20.29 Uhr veröffentlichten Hochrechnung von Infratest dimap zufolge erreicht die SPD von Ministerpräsidentin Malu Dreyer 36,4 Prozent. Die CDU mit ihrer Spitzenkandidatin Julia Klöckner kommt nur auf 31,8 Prozent. Die Grünen verlieren deutlich und schaffen mit 5,2 Prozent nur knapp den Wiedereinzug in den Landtag. Der AfD gelingt mit 12,4 Prozent auf Anhieb der Sprung in den Landtag, und auch die FDP ist mit 6,1 Prozent nach fünf Jahren erneut im Parlament vertreten.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik Super League und „Great Reset“: Ein Schlag gegen den Mittelstand im europäischen Fußball

Die Gründung einer Super League im europäischen Fußball harmoniert mit der „Great Reset“-Initiative. Die Reichen und Mächtigen...

DWN
Politik
Politik Söder zieht Kanzlerkandidatur zurück, Laschet bedankt sich

CSU-Chef Markus Söder hat das Votum des CDU-Bundesvorstands akzeptiert und will Armin Laschet unterstützen. Dieser bedankte sich für den...

DWN
Finanzen
Finanzen China und Indien forcieren Gold-Importe

Die chinesische Zentralbank hat die Höchstgrenzen für Gold-Importe für April und Mai deutlich angehoben.

DWN
Finanzen
Finanzen So profitieren Sie von Bitcoin, ohne direkt zu investieren

Bitcoin hat seit Beginn des Jahres eine beispiellose Ralley hingelegt. Doch die Kryptowährung ist extrem schwankungsanfällig und manchem...

DWN
Deutschland
Deutschland NRW: Obdachlose sollen zuerst mit Johnson & Johnson geimpft werden

In NRW sollen Obdachlose zuerst mit dem Impfstoff von Johnson & Johnson geimpft werden. Zuvor hatte der Berliner Innensenat angekündigt,...

DWN
Finanzen
Finanzen Mario Draghi will einen EU-Austritt Italiens mit allen Mitteln verhindern

Italiens Technokraten-Premier Mario Draghi hat einen schweren Stand. In Italien werfen ihm die „Italexit“-Befürworter vor, er sei in...

DWN
Politik
Politik Corona-App des Bundes wird zum Impfpass ausgebaut

Mit 27 Millionen Downloads ist die Corona-Warn-App die erfolgreichste Tracing-App in Europa. Nun sollen - noch vor Beginn der Sommerferien...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Unzufriedene Tesla-Kundin stürmt Schanghaier Auto-Messe

Eine unzufriedene Tesla-Kundin hat auf der Automesse in Schanghai für Furore gesorgt.