Politik

Flüchtiger Paris-Attentäter offenbar in Brüssel gefasst

Lesezeit: 1 min
18.03.2016 17:49
Der wegen der Pariser Attentate gesuchte Salah Abdeslam ist belgischen Zeitungsberichten zufolge am Freitag bei einer Razziain Brüssel gefasst worden. Eine offizielle Bestätigung liegt allerdings nicht vor.
Flüchtiger Paris-Attentäter offenbar in Brüssel gefasst

Mehr zum Thema:  
Europa >
Benachrichtigung über neue Artikel:  
Europa  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Der gesuchte Paris-Attentäter Salah Abdeslam ist belgischen Zeitungsberichten zufolge am Freitag bei einer Razzia im Brüsseler Stadtteil Molenbeek gefasst worden, meldet Reuters.

Zuvor berichteten Reuters von der erneuten Razzia am Freitag: Zunächst gab es Berichte, dass ein Mensch verletzt oder getötet worden. Der Sender RTL berichtete am Freitag, einer seiner Reporter habe gesehen, wie ein Mann im Ortsteil Molenbeek bei dem Einsatz zu Boden ging und möglicherweise tot sei. Die belgische Zeitung DH berichtete, der flüchtige Hauptverdächtigen der Pariser Attentate vom November, Salah Abdeslam, sei bei dem Einsatz verletzt und eingekreist worden. Eine Polizeisprecherin sagte lediglich, es gebe eine Razzia, die noch andauere.

Am Dienstag waren bei einem Polizeieinsatz in Brüssel im Zusammenhang mit den Pariser Attentaten ein Mann getötet und vier Beamte verletzt worden. In der Wohnung der mutmaßlichen Attentäter wurden angeblich Fingerabdrücke von dem Paris-Attentäter Abdeslam auf einem Glas gefunden (Video am Anfang des Artikels).

 

*** Bestellen Sie den täglichen Newsletter der Deutschen Wirtschafts Nachrichten: Die wichtigsten aktuellen News und die exklusiven Stories bereits am frühen Morgen. Verschaffen Sie sich einen Informations-Vorsprung. Anmeldung zum Gratis-Newsletter hier. ***

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  
Europa >

DWN
Unternehmen
Unternehmen Gaspreis in Europa steigt unaufhörlich weiter

Der Gaspreis in Europa hat diese Woche wieder zu einem Höhenflug angesetzt. Die Auswirkungen in den Unternehmen sind verheerend.

DWN
Deutschland
Deutschland Kubicki fordert Öffnung von Nord Stream 2, FDP distanziert sich

Führende Politiker der FDP haben den Parteivize Kubicki teils scharf kritisiert, nachdem dieser die Öffnung der Ostsee-Gaspipeline Nord...

DWN
Politik
Politik Schlappe für die USA: Putin reist zu G20-Gipfel nach Bali

Russlands Präsident Putin wird nach Bali zum G20-Gipfel reisen. Damit sind Forderungen der USA, den Kremlchef von dem Treffen...

DWN
Deutschland
Deutschland Inflation: Deutsche Erzeugerpreise steigen um 37,2 Prozent

Die Erzeugerpreise in Deutschland sind um 37,2 Prozent gestiegen. Das ist der höchste Wert seit Bestehen der Bundesrepublik. Doch im...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Britisches Konsumklima fällt auf Rekordtief, Experte spricht von "Verzweiflung"

Die Kauflaune der Briten ist angesichts der hohen Inflation so schlecht wie nie zuvor. "Über die Runden zu kommen, ist zu einem Albtraum...

DWN
Finanzen
Finanzen So profitieren Sie mit den richtigen Aktien von der Energie-Krise

Energie-Aktien - ja oder nein? Es lohnt sich, einen Blick in die zweite Börsenliga zu werfen.

DWN
Deutschland
Deutschland Deutschlands Gas-Vorräte reichen weniger als drei Monate

Selbst wenn es Deutschland gelingen sollte, seine Reserven vollständig zu füllen, reicht das Gas nicht einmal drei Monate, falls Russland...