Politik

Länder stoppen Amazon-Wettbewerb für Grundschulen

Lesezeit: 1 min
03.06.2016 13:55
Mit einem Wettbewerb für Grundschüler will Amazon das kreative Schreiben fördern. Das Vorhaben stößt bei den Ländern jedoch auf erheblichen Widerstand. Der Vorwurf: Der Online-Händler betreibe hier unerlaubte Werbung an Schulen.
Länder stoppen Amazon-Wettbewerb für Grundschulen

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Ein Schreibwettbewerb des Internethändlers Amazon für Grundschüler stößt in den Ländern auf Widerstand. Mehrere Bundesländer wenden sich gegen eine Teilnahme von Schulen an dem Wettbewerb „Kindle Storyteller Kids“, wie die Rheinische Post am Freitag berichtete. Das Unternehmen will mit dem Wettbewerb nach eigenen Angaben die Schreib- und Lesekompetenz fördern, als Preise winken unter anderem E-Book-Reader.

Das nordrhein-westfälische Schulministerium halte die Teilnahme von Schulen an dem Amazon-Wettbewerb für „unzulässig“, sagte eine Ministeriumssprecherin der Rheinischen Post. Hessen verbat dem Bericht zufolge seinen Schulen eine Teilnahme bereits.

Im rheinland-pfälzischen Kultusministerium heiße es, wenn Amazon einen entsprechenden Wettbewerb 2017 erneut starte, würden der Schulbehörde die „erheblichen Bedenken“ mitgeteilt. Das baden-württembergische Ministerium habe erklärt: „Aus unserer Sicht liegt es zumindest nahe, dass der Wettbewerb vor allem kommerziellen Zwecken dient.“

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Die derzeitigen Währungen sind weich wie Schnee - Gold bleibt bestehen!

Passend zur Jahreszeit schmelzen die bestehenden Währungen durch die Inflation wie Schnee. Setzen auch Sie auf nachhaltigen Werterhalt...

DWN
Politik
Politik Jetzt geht es an die Haustiere, um das Klima zu schützen

Wie steht es mit der Ökobilanz von Haustieren? Klima-Wissenschaftler meinen: Die Haltung eines 29-Kilo-Hundes - etwa ein Labrador - über...

DWN
Deutschland
Deutschland Nächster Landkreis kann geplanten Impfzwang nicht realisieren, bricht unter Last der Vorgaben zusammen

Der Landkreis Vorpommern-Greifswald wird den für März geplanten Impfzwang für Pflegekräfte nicht umsetzen können. Grund ist eine...

DWN
Finanzen
Finanzen Misereor: Ohne Schuldenerlasse droht der Kollaps

Die wohlhabenden Staaten müssen unter deutscher Präsidentschaft die Weichen für eine umfassende Entschuldung weltweit stellen, fordert...

DWN
Finanzen
Finanzen Das Ende der lockeren Geldpolitik: Kommt 2022 der Börsencrash?

Die US-Notenbank plant den Ausstieg aus der lockeren Geldpolitik. Die Finanzmärkte blicken mit Sorge auf die drohende Zinserhöhung. Kommt...

DWN
Finanzen
Finanzen Bergbauer: „JP Morgan manipuliert den Silber-Preis. Wir mussten deshalb Silbermine schließen“

Ein US-Bergbauer zieht gegen die US-Investmentbank JP Morgan vor Gericht. Der Bank wird von verschiedenen Seiten eine massive...

DWN
Politik
Politik Geopolitische Umbrüche mehren sich in Westafrika

In Westafrika finden derzeit in drei Staaten geopolitische Verschiebungen statt. Die EU wird in allen drei Fällen von den Vorgängen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Analyst Rickards: Chinas Corona-Politik wird Lieferketten zusammenbrechen lassen

Dem Analysten James Rickards zufolge führt kein Weg mehr an einem Zusammenbruch der globalen Lieferketten vorbei. Die gängige Erzählung,...

DWN
Deutschland
Deutschland BGH vor vielen Fragen zu Betriebsschließungs-Versicherung während der Lockdowns

Zehntausende Betriebe haben sich für den Fall von behördlich angeordneten Schließungen versichert, doch kassierten in den...