Deutschland

3D-Drucker-Hersteller SLM ist an der Börse

Lesezeit: 1 min
09.05.2014 17:36
Trotz einiger Mühen hat der 3D-Drucker-Hersteller SLM Solutions am Freitag den Sprung an die Frankfurter Börse geschafft. Die Aktien legten zum Börsenstart zu. SLM selbst nimmt wie geplant 75 Millionen Euro für seine Expansion ein.

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Bei ihrer Börsenpremiere sind die Aktien des 3D-Drucker-Herstellers SLM Solutions über ihrem Ausgabepreis von 18 Euro gestartet. Der erste Kurs am Freitag lag bei 18,20 Euro, anschließend stiegen die Papiere bis auf 18,60 Euro.

SLM Solutions ist der erste echte Börsengang in Frankfurt in diesem Jahr, während die Börsen in London und anderswo in Europa sich vor teils milliardenschweren Emissionen kaum retten können.

Der Börsengang des 3D-Drucker-Herstellers SLM fiel kleiner aus als geplant. Die Altaktionäre verkauften wegen des niedrigen Emissionspreises weniger Aktien. SLM war vom Abwärtstrend bei Papieren anderer Anbieter dieser Technologie in Mitleidenschaft gezogen worden. Die schwedische Arcam hatte binnen vier Wochen 30 Prozent ihres Börsenwertes verloren. SLM selbst nimmt wie geplant 75 Millionen Euro für seine Expansion ein. Mit 3D-Druckern lassen sich beliebige dreidimensionale Bauteile oder Formen herstellen - von Zahnkronen bis zu Einspritzdüsen für Flugzeug-Triebwerke.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Finanzen
Finanzen Weniger Administration, mehr Fokus: Mit digitaler bAV-Verwaltung den nächsten Schritt gehen

Was macht einen Arbeitsplatz attraktiver als andere. Sicherlich mehr als nur das monatliche Gehalt. Langfristiges Denken kann sich für...

DWN
Politik
Politik BUNDESTAGSWAHL-TICKER: Ganz knappes Rennen zwischen CDU und SPD

Lesen Sie im Folgenden unseren Bundestagswahl-Ticker, den wir laufend für sie aktualisieren werden.

DWN Express
Grüne und FDP fast sicher an der Regierung - SPD oder CDU müssen in die Opposition

Keiner weist darauf hin, nur die DWN: Grüne und FDP werden so gut wie sicher Mitglieder der nächsten Bundesregierung sein.

DWN
Politik
Politik BUNDESTAGSWAHL: Ganz knappes Ergebnis - CDU derzeit vor SPD

Kopf-an-Kopf-Rennen bei der Bundestagswahl: CDU/CSU und SPD fast gleichauf.

DWN
Finanzen
Finanzen Ökonomen: Anleger können mit Ausgang der Bundestagswahl zufrieden sein

Für Anleger im Speziellen und die Wirtschaft im Allgemeinen bedeutet der Ausgang der Wahl tendenziell eine gute Nachricht, so führende...

DWN
Politik
Politik Gewählt um zu bleiben: Keine Partei, die heute im Bundestag sitzt, wird ihn je wieder verlassen

DWN-Chefredakteur Hauke Rudolph zeigt auf, warum sich keine der im Bundestag vertretenen Parteien Sorgen um ihren Verbleib machen muss -...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Silber: Preis und Nachfrage steigen weiter

Sowohl Anleger als auch die Industrie fragen das Edelmetall verstärkt nach.

DWN
Politik
Politik Der Drosten Schwedens: Wir haben bei Corona Recht behalten

Kommende Woche fallen in Schweden fast alle noch verbleibenden Corona-Beschränkungen, die weitaus geringer waren als in...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russland bereitet sich auf die Post-Öl-Ära vor

Russlands Premier Mikhail Mischustin gab bekannt, dass sich sein Land so schnell wie möglich auf die Ära "nach dem Öl“ vorbereiten...