Finanzen

Sparkassen kaufen Online-Zahlungsabwickler GiroSolution

Lesezeit: 1 min
15.06.2015 14:49
Der Deutsche Sparkassenverlag hat den Zahlungslogistiker GiroSolution übernommen. Zuvor hatten die Sparkassen den Mehrheitsanteil an der Firma Payone erworben. Payone liefert Online-Shops die Technik zur Abwicklung von Bezahlungen.
Sparkassen kaufen Online-Zahlungsabwickler GiroSolution

Die Sparkassen-Finanzgruppe baut ihr Angebot im Wachstumsmarkt für Online-Bezahlverfahren durch eine weitere Übernahme aus. Die Tochter Deutscher Sparkassenverlag gab am Montag den Kauf des Zahlungslogistikers GiroSolution bekannt. Die Firma aus Meersburg am Bodensee liefert unter anderem Kommunen die Infrastruktur, damit diese Zahlungen online abwickeln können. In diesem Geschäft konkurrieren die Sparkassen unter anderem mit dem amerikanischen Bezahldienst PayPal. Die Ebay -Tochter hat bereits einige deutsche Kommunen als Kunden gewonnen und die einheimischen Geldhäuser damit in Aufruhe versetzt.

Ende vergangenen Jahres haben die Sparkassen bereits die Mehrheit an der Kieler Firma Payone übernommen, die Online-Shops die Technik zur Abwicklung von Bezahlungen liefert. Payone und GiroSolution haben andere Schwerpunkte, aber auch überlappende Geschäfte. Die Sparkassen erhoffen sich durch diese Übernahmen auch Erkenntnisse für den Aufbau eines deutschen Online-Bezahldienstes, an dem sie zusammen mit Privatbanken und genossenschaftlichen Instituten arbeiten. Ende des Jahres soll „Pay Direkt“ an den Start gehen.

Zu den Kunden von GiroSolution zählen neben deutschen Kommunen und Ländern auch Firmen wie Air Berlin oder die Ticketplattform CTS Eventim. Hermann Stengele, der 25 Jahre Sparkassen-Vorstand war, hat die Firma nach seiner Pensionierung 2011 gegründet. Das „Senioren-Start-Up“ hat 15 Mitarbeiter und arbeitet bereits heute mit mehr als 150 Sparkassen in Deutschland zusammen. Zum Kaufpreis wollten sich beide Seiten nicht äußern.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

DWN
Politik
Politik Blamage für Scholz: Russland hört entlarvendes Gespräch über Taurus-Lieferungen ab
02.03.2024

Die Taurus-Affäre um Bundeskanzler Olaf Scholz wird immer brisanter. Vor einer Woche hatte Scholz der Lieferung von...

DWN
Finanzen
Finanzen EU-Bargeldobergrenze: Sinnvolle Maßnahme gegen Geldwäsche oder erste Etappe der Bargeld-Abschaffung?
02.03.2024

Barzahlungen ade? Transaktionen über 10.000 Euro sollen künftig nicht mehr bar abgewickelt werden dürfen. Darauf haben sich das...

DWN
Finanzen
Finanzen Investieren in Qualitätsaktien: Aktiv, passiv oder gar nicht?
02.03.2024

Quality Investing war in den letzten Jahrzehnten eine sehr erfolgreiche Anlagestrategie. Wir vergleichen einen aktiven und passiven Ansatz,...

DWN
Politik
Politik Gas-Notfallplan überflüssig? Regierung setzt dennoch auf neues LNG-Terminal in Rügen
02.03.2024

Zuletzt war von einer Entspannung der Gasversorgungslage die Rede. Trotzdem hält der Bund an der Gas-Alarmstufe wie auch am Rügener...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Künstliche Intelligenz: Unternehmen sind zu zögerlich
02.03.2024

Trotz der vielen Chancen von KI-Technologie stehen vor allem kleinere Unternehmen vor Herausforderungen wie Datenqualität und auch...

DWN
Technologie
Technologie 5G-Netz: Mehrheit der Mobilfunk-Kunden weiterhin skeptisch
02.03.2024

5G verspricht stabile Verbindungen und eine deutlich schnellere Datenübertragung als die Vorgängertechnologie. Ein dicker Vorteil für...

DWN
Politik
Politik "Zeit läuft davon": Wirtschaft fordert von Scholz schnelle Entlastungen und Reformen
01.03.2024

Die deutsche Wirtschaft klagt über hohe finanzielle Belastungen und andere Wachstumshemmnisse. Der Forderungskatalog der Verbände an den...

DWN
Finanzen
Finanzen Goldpreis-Rekord in greifbarer Nähe - DAX erneut mit Bestmarke
01.03.2024

Der deutsche Leitindex DAX hat im Freitagshandel das siebte Rekordhoch in Folge erobert - und auch der Goldpreis ist von seinem Allzeithoch...