Schwere Ausschreitungen in Flüchtlingslager in Bulgarien

Flüchtlinge haben im größten Flüchtlingslager gegen die Bedingungen protestiert. Es kam zu massiven Ausschreitungen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Ausschreitungen in Bulgariens größtem Flüchtlingslager. (Screenshot: Youtube)

Ausschreitungen in Bulgariens größtem Flüchtlingslager. (Screenshot: Youtube)

Mit Gewaltaktionen haben llaut AFP rund 1500 Flüchtlinge in Bulgariens größtem Aufnahmelager gegen ihre Lebensbedingungen protestiert. Die Migranten setzten am Donnerstag im Harmanli-Aufnahmelager nahe der türkischen Grenze Reifen in Brand und bewarfen Polizisten, Gendarmen und Feuerwehrleute mit Steinen, wie die Polizei mitteilte. Grund für die Proteste sei ein kürzlich verhängtes Verbot zum Verlassen des Lagergeländes gewesen.

Eine Polizeisprecherin sagte, die Situation sei unter Kontrolle gebracht worden. Es liefen Verhandlungen zwischen den Flüchtlingen und der Flüchtlingsbehörde. Bereits im Oktober hatte es in dem Lager, in dem rund 3000 Migranten untergebracht sind, Proteste mehrerer hundert afghanischer Flüchtlinge gegeben. Sie forderten, ihren Weg nach Westeuropa fortsetzen zu dürfen. Rund 13.000 Flüchtlinge, die meisten aus Afghanistan, sitzen derzeit in dem ärmsten EU-Mitgliedsland fest.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***

media-fastclick media-fastclick