US-Attacken gegen Nordkorea zielen auf China und den Iran

Die US-Regierung hat den Tonfall gegenüber Nordkorea deutlich verschärft. Hinter einer mögliche Kommando-Aktion gegen Nordkorea steht das Kalkül, den Iran militärisch zu schwächen und damit den Einfluss Chinas in der Welt zurückzudrängen.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Dieser Artikel ist nur für Abonnenten der Deutschen Wirtschaftsnachrichten.

Wenn Sie unsere journalistische Arbeit unterstützen wollen, wählen Sie eines unserer beliebten Abo-Modelle aus.

Sie sind bereits Abonnent? Melden Sie sich hier an: Anmelden

Sie sind an unserer Arbeit interessiert? Schließen Sie hier ein Abo ab: Abo wählen