Terror-Verdacht in Stockholm: Lastwagen rast in Menschenmenge

Terror-Verdacht in Stockholm: Lastwagen rast in Menschenmenge

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic

Auf einer zentralen Einkaufsstraße in Stockholm ist ein Lastwagen nach Medienberichten zunächst in eine Menschenmenge und dann in ein Kaufhaus gerast.

Premierminister Stefan Löfven begab sich an den Anschlagsort und sagte, dass Schweden angegriffen worden sei dass man davon ausgehen müsse, dass es sich bei dem Vorfall um einen Terroranschlag handle. Es bestehe dringender Terror-Verdacht.

Die Zeitungen Dagens Nyheter und Aftonbladet berichtet von drei Todesopfern.

Die Polizei spricht ebenfalls von Terror-Verdacht. „Wir haben erste Angaben darüber, dass Menschen verletzt sind“, sagte ein Polizeisprecher dem schwedischen Fernsehsender SVT am Freitag.

SVT-Reporter vor Ort berichteten von einem Brand auf der Einkaufsstraße und völligem Chaos. Durch die Stadt fahre ein Polizeiwagen, aus dem Beamte „Warnung vor einer Terrortat“ riefen. Die Polizei war zunächst für eine Stellungnahme nicht zu erreichen.

*** Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Daher bitten wir Sie, liebe Leserin und Leser, um Ihre Unterstützung! Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, erhalten Sie automatisch eine Nachricht und können dann das Abo auswählen, das am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier. ***