Ermittler durchsuchen Werk von Airbus in Frankreich

Wegen des Verdachts der Korruption haben Ermittler bereits vergangene Woche eine Airbus-Niederlassung in Frankreich durchsucht.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Der Rumpf von einem Airbus der A320-Familie in der Endmontagehalle im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder. (Foto: dpa)

Der Rumpf von einem Airbus der A320-Familie in der Endmontagehalle im Airbus-Werk in Hamburg-Finkenwerder. (Foto: dpa)

Der europäische Flugzeugbauer Airbus ist von den französischen Behörden durchsucht worden. Ein Sprecher bestätigte am Dienstag, dass es bereits in der vergangenen Woche Durchsuchungen von Airbus-Büros im Zusammenhang mit dem Verkauf von Satelliten an Kasachstan im Jahr 2010 gegeben habe. Wegen der laufenden Ermittlungen könne sich das Unternehmen darüber hinaus nicht äußern. „Wir kooperieren voll mit den Behörden“, sagte er nur.

Nach Angaben des Magazins Mediapart hatten die Ermittler vergangene Woche Airbus-Büros in Suresnes bei Paris durchsucht. Das Investigativ-Medium hatte vergangene Woche berichtet, bei den schon länger laufenden Ermittlungen gehe es um Korruptionsverdacht bei früheren Geschäften mit Kasachstan.