Finanzen

Moodys prüft Herabstufung von türkischen Banken

Lesezeit: 1 min
08.06.2018 00:22
Die US-Ratingagenturen Moody's und Fitch prüfen eine Herabstufung der Kreditwürdigkeit von 25 türkischen Banken und 13 türkischen Firmen.
Moodys prüft Herabstufung von türkischen Banken

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Die Ratingagentur Moody's gab am 6. Juni bekannt, dass sie die Bonitätseinstufungen von elf türkischen Unternehmen im Hinblick auf ihre Solvenz überprüfen werde.

Jene Firmen umfassen Anadolu Efes, Coca-Cola İçecek, Doğuş Holding, Ereğli Demir und Çelik (Erdemir), Koç Holding, Ordu Yardımlaşma Kurumu (OYAK), Rönesans Gayrimenkul Yatırım, Turkcell, Turkish Airlines (THY), Türkiye Petrol Rafinerileri (TÜPRAŞ) und Türkiye Şişe ve Cam Fabrikaları (Şişecam).

Der englischsprachige Dienst der Zeitung Hürriyet zitiert Moody's: „Im Rahmen der Überprüfung werden die Auswirkungen auf die Kreditwürdigkeit und die potenziellen Schwachstellen der einzelnen Unternehmensratings im Kontext eines derzeit schwierigen Geschäftsumfelds bewertet. Insbesondere wird Moody's die Auswirkungen des makroökonomischen Umfelds auf die Liquiditätsprofile der verschiedenen Unternehmen und die Fähigkeit zur Refinanzierung der

bevorstehenden Fälligkeiten, Bewertungen und der schwächeren Lira der Kostenstrukturen und Fremdwährungsschuldverschreibungen bewerten.”

Zuvor hatte die Ratingagentur Fitch 25 türkische Banken auf „Rating Watch Negative“ gesetzt. Dies bedeutet, dass eine Herabstufung der Kreditwürdigkeit jener Banken geprüft werde. Es gebe Besorgnisse in Bezug auf die Qualität der Aktiva, die Kapitalisierung und die Liquidität der Banken.

Dazu gehören die staatlichen Banken T.C. Ziraat Bankasi A.S., Turkiye Halk Bankasi A.S., Turkiye Vakiflar Bankasi T.A.O., Vakif Katilim Bankasi AS, Turkiye Sinai Kalkinma Bankasi A.S., Turkiye Ihracat Kredi Bankasi A.S., Turkiye Kalkinma Bankasi A.S. und die Privatbanken Turkiye Garanti Bankasi A.S., Yapi ve Kredi Bankasi A.S., Turk Ekonomi Bankasi A.S., QNB Finansbank A.S., ING Bank A.S., Kuveyt Turk Katilim Bankasi A.S., Turkiye Finans Katilim Bankasi A.S., Alternatifbank A.S., Burgan Bank A.S., ICBC Turkey Bank A.S., BankPozitif Kredi ve Kalkinma Bankasi A.S., Turkland Bank A.S.

***

Für PR, Gefälligkeitsartikel oder politische Hofberichterstattung stehen die DWN nicht zur Verfügung. Bitte unterstützen Sie die Unabhängigkeit der DWN mit einem Abonnement:

Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann das Abo auswählen, dass am besten Ihren Bedürfnissen entspricht. Einen Überblick über die verfügbaren Abonnements bekommen Sie hier.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik Paul-Ehrlich-Institut: Fast 50.000 aus Deutschland gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen stehen im zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen

Das Paul-Ehrlich-Institut führt in einem Sicherheitsbericht aus, dass vom 27.12.2020 bis zum 30.04.2021 „über 49.961 aus Deutschland...

DWN
Politik
Politik Das ist die Rede von Bundespräsident Steinmeier zum 76. Jahrestag des Kriegsendes

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier hat anlässlich des 76. Jahrestags des Kriegsendes eine bewegende Rede gehalten.

DWN
Finanzen
Finanzen Wann werden die Zentralbanken endlich abgeschafft?

All die vielen monetären Anstrengungen der letzten Jahrzehnte waren anscheinend umsonst. Die Zentralbanken verfehlen ständig ihre Ziele...

DWN
Finanzen
Finanzen Alzheimer: So bewahren Sie Freiheit, Finanzen und Lebensqualität trotz Diagnose

Betroffene und Angehörige reagieren zuerst geschockt auf die Diagnose von Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Doch gerade in diesen...

DWN
Deutschland
Deutschland Einmalige Vermögensabgabe durch Super-Reiche könnte dem Bund 310 Milliarden Euro bescheren

Durch eine einmalige Vermögensabgabe durch Multimillionäre in Deutschland könnte der Bund 310 Milliarden Euro einnehmen, um die...

DWN
Politik
Politik Der Klimaschutz entwickelt sich zur Seifenoper: Die Aktivisten ergehen sich in hohlen Phrasen - statt tatkräftig anzupacken

DWN-Kolumnist Ronald Barazon glaubt, dass Klimaschutz notwendig ist. Aber Ergebnisse seien nicht mit Protest und Phrasendrescherei zu...

DWN
Politik
Politik Putin gedenkt Weltkriegs-Ende: Es gibt keine Vergebung für diejenigen, die „wieder aggressive Pläne pflegen“

Anlässlich des 76. Jahrestags des Sieges der Sowjetunion über Nazideutschland hat Russlands Präsident Wladimir Putin gesagt, dass es...

DWN
Politik
Politik US-Marine fängt Schiff mit Tausenden Waffen im Arabischen Meer ab

Die US-Marine hat im Arabischen Meer ein staatenloses Segelschiff mit Tausenden Waffen abgefangen.