Politik

US-Energieministerium fördert Blockchain-Plattform mit 1 Million Dollar

Lesezeit: 2 min
18.07.2018 17:31
Das Projekt Grid7 entwickelt ein dezentrales Solarstromsystem, das die Energiedaten von Wohnhäusern, Gebäuden und Stromnetzen in die Blockchain bringt.
US-Energieministerium fördert Blockchain-Plattform mit 1 Million Dollar

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

TOP-Meldung

US-Energieministerium fördert Blockchain-Plattform mit 1 Million Dollar

Das US-Energieministerium (Department of Energy, DoE) hat angekündigt, 95 Zuschüsse für insgesamt 95 Unternehmen in 26 Bundesstaaten zu gewähren. Die Zuschüsse sollen die Projekte über einen Zeitraum von zwei Jahren finanzieren.

Ein Nutznießer ist das in Colorado ansässige Blockchain-Projekt Grid7, das darauf abzielt, eine "skalierbare Plattform für sichere Energietransaktionen und -kontrolle" bereitzustellen.

Das dreiköpfige Team hatte bereits 2017 einen Zuschuss von rund 150.000 Dollar erhalten. Für Projekte, die diese Finanzierung erhalten, geben sie der Regierung eine gebührenfreie Lizenz für die Verwendung durch die Bundesregierung.

Laut der Website von Grid7 zielt das Projekt darauf ab, ein dezentrales Solarstromsystem zu entwickeln, das Energiedaten von Wohnhäusern, Gebäuden und Stromnetzen verteilt austauschen kann.

Ziel ist es, die Effizienz der Stromversorgung zu verbessern und Sicherheit vor Cyber-Angriffen zu bieten, zitiert Coindesk das Ministerium. Die Bemühungen des US-Energieministeriums ergänzen die Bemühungen des Gesetzgebers im Bundesstaat Colorado, eine Blockchain-freundlichere Umgebung aufzubauen.

Weitere Meldungen

Civic macht Identity.com zu einem Krypto-betriebenen Personendatenmarkt

  • Das Civic-Protokoll basiert auf der Idee, dass die Benutzer ihre eigenen Daten kontrollieren.
  • Identity.com wird als Drehscheibe für Unternehmen dienen, die über Informationen verfügen und die Informationen benötigen.
  • Anstatt dass ein Unternehmen Daten über seine Benutzer direkt an ein anderes Unternehmen verkauft, würde es ein Zertifikat mit dem Benutzer teilen, der es dann mit dem zweiten Unternehmen teilen würde, das die Informationen benötigt.

Change.org startet Bildschirmschoner, der Monero abbaut

  • Die Plattform für soziale Petitionen Change.org hat den Start eines Bildschirmschoners angekündigt, der für die Stiftung Change.org Foundation Monero abbaut.
  • Laut Change.org stellt der Bildschirmschoner sicher, "dass Ihr Computer Kryptowährung abbaut, wenn Sie ihn nicht verwenden".
  • Die Petitionsplattform schätzt, dass, wenn 10.000 Computer den Bildschirmschoner für 12 Stunden pro Tag nutzen, die Plattform in einem Monat Spenden im Wert von 10.000 USD generieren könnte.

Meldungen vom 17.07.

Meldungen vom 16.07.

 ***

Ab sofort bieten wir unseren Lesern exklusiv einen neuen Service an: den täglichen Blockchain-Monitor.

Dieser Monitor bietet eine Übersicht über die relevantesten aktuellen Entwicklungen um die Blockchain-Technologie aus aller Welt. Der Service ist einzigartig, weil er aus Hunderten ausgewählten Quellen von China und Russland über Japan und Südkorea bis hin zu den USA und Europa alle relevanten News zu Entwicklungen rund um das Thema Blockchain erfasst und die wichtigsten Punkte in Kurzform zusammenfasst.

Hier finden Sie das Archiv des Blockchain-Monitors.

Der Blockchain-Monitor wird nach einer kurzen Einführungszeit nur für Abonnenten zu lesen sein: Hier können Sie sich für einen kostenlosen Gratismonat registrieren. Wenn dieser abgelaufen ist, werden Sie von uns benachrichtigt und können dann ein Abo auswählen: Hier können Sie entscheiden, ob Sie monatlich oder jährlich (Preisvorteil!) abonnieren wollen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Deutschland
Deutschland Gründungsmitglieder der Grünen waren Mitglieder der NSDAP

Der Bundeszentrale für politische Bildung zufolge muss das Weltbild der Grünen nicht zwangsläufig mit links-alternativen Einstellungen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Unterschätzter Rohstoff: Der globale Kampf ums deutsche Holz

Die globale Nachfrage nach dem Baustoff Holz heizt in Deutschland den Export an. Droht ein Ausverkauf des Waldes?

DWN
Politik
Politik USA genehmigen Pfizer-BioNTech-Vakzin für Kinder ab 12 Jahren

Die US-Arzneimittelbehörde FDA hat den von Pfizer und BioNTech entwickelten Impfstoff für 12- bis 15-jährige Kinder genehmigt. Bislang...

DWN
Finanzen
Finanzen Alzheimer: So bewahren Sie Freiheit, Finanzen und Lebensqualität trotz Diagnose

Betroffene und Angehörige reagieren zuerst geschockt auf die Diagnose von Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Doch gerade in diesen...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Verband: CO2-Sondersteuer vertreibt Ernährungsindustrie aus Deutschland

Aufgrund unausgereifter Regelungen rund um die neue Sondersteuer auf das Naturgas CO2 droht die Abwanderung von Teilen der...

DWN
Politik
Politik Der „Great Reset“ ist keine Verschwörungstheorie, sondern eine Realität

Der „Great Reset“ wird in der Öffentlichkeit als Verschwörungstheorie abgetan. Doch das stimmt nicht. Es handelt sich dabei um eine...

DWN
Politik
Politik Paul-Ehrlich-Institut: Fast 50.000 aus Deutschland gemeldete Verdachtsfälle von Nebenwirkungen oder Impfkomplikationen stehen im zeitlichen Zusammenhang mit Impfungen

Das Paul-Ehrlich-Institut führt in einem Sicherheitsbericht aus, dass vom 27.12.2020 bis zum 30.04.2021 „über 49.961 aus Deutschland...

DWN
Finanzen
Finanzen Dow Jones steigt auf Rekordhoch, Rohstoffwerte gefragt

Der Dow-Jones-Index erreicht ein neues Allzeithoch, getrieben vor allem durch die Aktien von Bergbau-, Energie- und Stahl-Unternehmen.