Werbung

Jetzt downloaden und DWN unterstützen: 5€ in Bitcoin erhalten

Lesezeit: 2 min
21.11.2019 10:00
Die Krypto-App der Gruppe Börse Stuttgart ist ab sofort verfügbar. Vorteil:Der Handel mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple ist gebührenfrei. Und über den DWN Vorteil erhalten Sie 5€ in Bitcoin mit dem Code “HAPPY5”:
Jetzt downloaden und DWN unterstützen: 5€ in Bitcoin erhalten

Unterstützen Sie die DWN und downloaden Sie die App unseres Partners BISON und erhalten Sie als exklusiven Vorteil 5€ in Bitcoin. Hier klicken und nutzen.

Kryptowährungen unkompliziert, schnell und sicher über das Smartphone handeln: Das ermöglicht ab sofort BISON. Nach einjähriger Entwicklungszeit steht die Krypto-App der Gruppe Börse Stuttgart nun in den App Stores für iOS- und Android-Geräte zum kostenlosen Download bereit. „Mit BISON machen wir den Handel mit Kryptowährungen so einfach wie möglich und bauen Einstiegshürden konsequent ab“, sagt Dr. Ulli Spankowski, Geschäftsführer der Sowa Labs GmbH, die als Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH die BISON App entwickelt hat. Registrierung und Identitätsnachweis per Video-Ident-Verfahren dauern nur wenige Minuten. Danach kann der Nutzer Geld auf sein BISON Konto überweisen, um Kryptowährungen zu kaufen und zu verkaufen. Die App ist einfach bedienbar und verfügt über eine übersichtliche Benutzeroberfläche in deutscher Sprache.

Unterstützen Sie die DWN und downloaden Sie die App unseres Partners BISON und erhalten Sie als exklusiven Vorteil 5€ in Bitcoin. Hier klicken und nutzen.

Gebührenfreier Handel und sichere Verwahrung

„BISON ist die erste App eines Anbieters aus Deutschland für den Handel mit Kryptowährungen. Sie ermöglicht gebührenfreien Handel mit Bitcoin, Ethereum, Litecoin und Ripple (XRP)“, sagt Spankowski. Von Montag bis Sonntag von 6 bis 24 Uhr können die Nutzer bei BISON zu den Preisen handeln, die ihnen in der App angezeigt werden. Dabei verdient BISON an der Spanne zwischen den angezeigten An- und Verkaufspreisen. BISON senkt konsequent die technischen Barrieren im Umgang mit der komplexen Kryptowelt. Dazu gehört auch die sichere Verwahrung der erworbenen Kryptowährungen. Deshalb benötigen die Nutzer bei BISON keine Krypto-Wallet. Auf Wunsch ist eine Auszahlung von bei BISON erworbenen Kryptowährungen auf eine eigene Wallet möglich. Die langjährige Erfahrung der Gruppe Börse Stuttgart im Hinblick auf Prozesse, Risikomanagement und Technologie sorgt bei BISON für hohe Verlässlichkeit. Handelspartner bei BISON ist der Finanzdienstleister EUWAX AG, eine Tochtergesellschaft der Boerse Stuttgart GmbH. Die Nutzer kaufen Kryptowährungen also stets von der EUWAX AG und verkaufen an sie. Die Verwahrung der erworbenen Kryptowährungen übernimmt treuhänderisch die blocknox GmbH, eine Tochter der Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH. Bei der blocknox GmbH wurde ein mehrstufiges Sicherheitskonzept implementiert, um die Kryptowährungen der Nutzer zu sichern. Als externer Banking-Partner ist die solarisBank AG zuständig für die Zahlungsabwicklung und die Verwahrung der Kundengelder in Euro, die auf dem für Nutzer gebührenfreien BISON Konto durch die gesetzliche Einlagensicherung in Deutschland geschützt sind.

Der Cryptoradar

Ein innovatives Feature der App ist der „Cryptoradar“, der mithilfe künstlicher Intelligenz täglich rund 250.000 Tweets aus der Krypto-Community analysiert, nach Relevanz filtert und visuell aufbereitet. Die Nutzer erhalten in Echtzeit einen Überblick zur Marktstimmung auf Twitter und erfahren, wie intensiv über die auf BISON gehandelten Kryptowährungen diskutiert wird.

Ausblick

Nach dem Launch wird das Angebot von BISON kontinuierlich um zusätzliche Funktionen erweitert. „Dazu zählen die Ausweitung des Handels auf 24 Stunden an sieben Tagen sowie zusätzliche Handelsfunktionalitäten. Außerdem werden wir weitere Kryptowährungen handelbar machen, die anhand von Kriterien wie Marktkapitalisierung, Kundeninteresse und sicherer Verwahrfähigkeit ausgewählt werden“, sagt Spankowski. Bereits im Laufe des Jahres 2019 soll BISON auch außerhalb Deutschlands in anderen EU-Ländern bereitgestellt werden.

Unterstützen Sie die DWN und downloaden Sie die App unseres Partners BISON und erhalten Sie als exklusiven Vorteil 5€ in Bitcoin. Hier klicken und nutzen.

DWN
Finanzen
Finanzen In Ankara herrscht Panik: Die Lira ist in einen unkontrollierten Sturzflug übergegangen

Die türkische Landeswährung befindet sich derzeit in einem massiven Sturzflug. Die Allzeittiefs zu Dollar und Euro wurden beide...

DWN
Finanzen
Finanzen Argentinien, Türkei und Libanon: Die drei apokalyptischen Reiter einer neuen Schwellenland-Krise

Seit Monaten schwelen in den drei Staaten erhebliche Wirtschafts- und Finanzkrisen. Dass sich Argentinien nun mit seinen Gläubigern auf...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Neue Ölpreis-Turbulenzen kündigen sich an: Folgt nun der nächste Preiskollaps?

Am Ölmarkt braut sich ein Angebotsüberhang zusammen, der bei Experten Erinnerungen an den dramatischen Preiskollaps vom April hochkommen...

DWN
Technologie
Technologie Smart City: Das große Wettrüsten der Berater mit den Hochglanz-Studien

Die Vorstellung von intelligenten Lösungen für die Stadt hat zu einem riesigen Boom von Beratungsangeboten mit teilweise verlockenden...

DWN
Politik
Politik Arbeitsrecht: Darf mein Arbeitgeber mich kündigen, wenn ich ohne Maske an einer Demo teilnehme?

Der aktuelle „Fall Joshiko Saibou“ hat die Frage aufgeworfen, ob ein Arbeitgeber eine fristlose Kündigung aussprechen darf, wenn einer...

DWN
Marktbericht
Marktbericht Dudenhöffer: Deutsche Autobauer steuern auf massiven Stellen-Kahlschlag zu, die einzig verbliebene Hoffnung heißt China

In Europas Automobilsektor bestehen einer Untersuchung des Auto-Experten Ferdinand Dudenhöffer zufolge massive Überkapazitäten, die sich...

DWN
Finanzen
Finanzen Börsenfonds halten erstmals mehr Gold als der deutsche Staat

Erstmals in der Geschichte halten die weltweiten Gold-ETFs mehr physisches Gold als die Deutsche Bundesbank. Denn Investoren haben in...

DWN
Finanzen
Finanzen Preis übersteigt 2000-Dollar-Marke: Edelmetall-Händler verzeichnen starken Anstieg der Nachfrage nach Gold

In Deutschland werden breitere Schichten der Bevölkerung auf den Boom an den Edelmetallmärkten aufmerksam und decken sich mit Gold und...

DWN
Politik
Politik Arbeitgeber kündigt Techniker wegen privatem Fehlverhalten gegen Corona-Regeln

In Osnabrück wurde kürzlich ein Techniker von seinem Arbeitgeber fristlos gekündigt, weil er in seiner Freizeit die Corona-Regeln nicht...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Massive Industrie-Rezession: Erste Rufe nach Verlängerung der Kurzarbeit werden laut

Jüngst getätigte Äußerungen des Verbandes der deutschen Maschinenbauer lassen erahnen, wie schwer der weltweite Wirtschaftseinbruch im...

DWN
Politik
Politik Nach Teilnahme an Anti-Corona-Demo: Basketball-Nationalspieler wird fristlos gekündigt

Der deutsche Basketball-Nationalspieler Joshiko Saibou wurde von seinem Heimverein Telekom Baskets Bonn fristlos gekündigt, weil er am...

DWN
Finanzen
Finanzen EU-Einlagensicherung soll deutsche Banken retten

Die befürchtete Welle an Firmenpleiten infolge der Corona-Krise könnte deutschen Banken Probleme bereiten. Die deutsche Einlagensicherung...

DWN
Finanzen
Finanzen Türkische Zentralbank bekommt Lira nicht mehr unter Kontrolle, Sturz auf Allzeit-Tief zum Euro

Trotz einer Intervention am Londoner Swap-Markt bekommt die türkische Zentralbank die Landeswährung nicht mehr unter Kontrolle. Nun wurde...

DWN
Deutschland
Deutschland Thyssenkrupp beginnt mit Modernisierung der Stahlproduktion

Deutschlands größter Stahlhersteller Thyssenkrupp startet die Modernisierung seines Werks in Duisburg.

celtra_fin_Interscroller