Milliarde investiert, 75 Millionen bekommen

Südamerika-Abenteuer vorbei: Uniper trennt sich von Brasilien-Geschäft

Mit einer Milliarden-Beteiligung an einem brasilianischen Energie-Versorger wollte E.ON das große Geld machen. Jetzt, sieben Jahre später, verkauft der aus E.ON hervorgegangene Energie-Konzern "Uniper" die Anteile - für gerade einmal 75 Millionen Euro.

Ihren XING-Kontakten zeigen
linkedin
abo-pic
Auf einem Schild, das anlässlich der Bilanz-Pressekonferenz aufgehängt wurde, steht "Welcome to Uniper". (Foto: dpa)

Auf einem Schild, das anlässlich der Bilanz-Pressekonferenz aufgehängt wurde, steht "Welcome to Uniper". (Foto: dpa)

Lesen Sie diesen und viele weitere Artikel kostenfrei. Registrieren Sie sich jetzt!

keine Verpflichtung - kein Abo

Es gelten unsere AGB und Datenschutzbestimmungen.