Politik

Deutscher Innovationsgipfel: Pfadfinder für die digitale Zukunft

Lesezeit: 1 min
17.02.2017 12:02
Auf dem einmaligen branchen-, fach- und technologieübergreifenden Entscheidertreffen kommen besondere Persönlichkeiten zusammen, die etwas bewegen. Hier können Netzwerke, Partnerschaften und Kooperationen geknüpft werden. Der Themenbogen dieses außergewöhnlichen Wissens- und Erfahrungsaustausches reicht von digitalen Innovationen bis hin zu analogen Erlebnissen.
Deutscher Innovationsgipfel: Pfadfinder für die digitale Zukunft

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Rund 50 hochkarätige Referenten, 15 interaktive Workshops, CxO-Talk, Start-ups, Showfloor, Creative Zone, innovationLAB.tour und viele weitere Highlights werden den Besuchern des 10. DEUTSCHEN INNOVATIONSGIPFELS (DI) am 9. März in München einen kompakten Wissens- und Know-how-Transfer auf höchstem Niveau bieten. Denn auf dem einmaligen branchen-, fach- und technologieübergreifenden Entscheidertreffen knüpft man nicht nur Netzwerke, Partnerschaften und Kooperationen. Aus innovativen Ideen werden auf der bekannten Business-Plattform auch neue Geschäftsmodelle mit Zukunftsperspektive generiert. Anhand von „Best-Cases“ wird Wissen geteilt. Am Tag nach dem Gipfeltreffen (10.3.) bietet die innovationLAB.tour zusätzlich die Chance haptischer Erlebnisse. Eine „Guided Tour“ führt in Deutschlands digitaler Hauptstadt zu InnovationCentern und Hubs namhafter Unternehmen. Direkte Gespräche mit den Entscheidern vor Ort runden das Kongress- und Innovationserlebnis der besonderen Art ab.

Unter den rund 50 Speakern auf dem DI 2017 mit dabei sein wird – neben Geschäftsführern und Vorständen von Unternehmen wie Allianz, BayWa, Deutsche Telekom, Festo oder der Software AG – auch Tim Leberecht. Der Bestseller-Autor ist nicht nur ein weltweit gefragter Speaker – das Video seiner jüngsten TED-Konferenz-Rede war in wenigen Tagen fast eine Million Mal heruntergeladen – Der WEF-Berater aus dem Silicon Valley ist auch einer der scharfsinnigsten Business-Vordenker unserer Zeit.

Der direkte Wissens- & Know-how-Transfer aus dem Silicon Valley in Form von Keynotes und interaktiven Workshops ist aber nur ein Bestandteil vieler in sich verzahnter Konzeptbausteine. Themenschwerpunkt des DI 2017 wird erneut die Digitalisierung in all ihren Facetten sein, vom Innovations- und Produktionsprozess, über die Veränderungen in der Arbeitswelt, Kommunikation und Marketing bis hin zur Führung und dem Kulturwandel in den Unternehmen.

  • Disrupt yourself – Wie lassen sich vorhandene Strukturen digital transformieren und neue Geschäftsmodelle generieren?
  • Crowdsourcing & Digital Kollaboration – Schlüssel zu mehr Effizienz und schnelleren Innovationen?
  • Arbeitswelt 4.0: Vernetztes Arbeiten, Kommunizieren und Führen – Aber wie?
  • Wie schafft man Sicherheit in vernetzten Welten und Milliarden von „connected devises“?

Antworten bietet der 10. DEUTSCHE INNOVATIONSGIPFEL. Nutzen daher auch Sie seine vielen Chancen und Potenziale. Nehmen Sie auch teil an der innovationLAB.tour. Die „guided tour“ am Tag nach dem Gipfeltreffen (10.3.) führt Sie zu InnovationCentern, Hubs und Acceleratorn namhafter Unternehmen in der Metropolregion München. Besuchen Sie u.a. das Accenture InnovationCenter, Predictive Maintenance Center bei Siemens Mobility, das 3D EXPERIENCE Center von Dassault Systémes, X-Labs & Maker Space vom UnternehmenTUM oder das T-Systems InnovationCenter.

Tickets, Programm und weitere Details direkt über die Webseite www.deutscher-innovationsgipfel.de.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russlands Wirtschaft geht es prächtig
01.03.2024

Trotz oder gerade wegen des anhaltenden Krieges in der Ukraine läuft Russlands Wirtschaft immer besser. Die Sanktionen des Westens...

DWN
Panorama
Panorama CO2-Speicherung: Norwegen wird europäisches Drehkreuz – Deutschland ändert seine Haltung
01.03.2024

Auf der norwegischen Insel Blomoyna entsteht Europas größtes Projekt zur CO2-Abscheidung. Auch Deutschland, als größter...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft US-Magazin Bloomberg: „Deutschlands Tage als industrielle Supermacht sind gezählt“
01.03.2024

Das führende US-Wirtschaftsmagazin Bloomberg gibt eine niederschmetternde Prognose für die Zukunft Deutschlands ab: Deutschlands Tage als...

DWN
Politik
Politik Gefährdet Kanzler Scholz unsere Sicherheit? Experten kritisieren Aussagen zu Verbündeten scharf
29.02.2024

Bundeskanzler Olaf Scholz gerät auch bei Politikprofis mehr und mehr in die Kritik. Hat er mit seinem "Nein" zur Lieferung des Systems...

DWN
Unternehmen
Unternehmen ChatGPT-Firma OpenAI kooperiert mit Roboter-Entwickler
29.02.2024

Die Macher des Chatbots ChatGPT wollen ihre Software mit Künstlicher Intelligenz in humanoide Roboter bringen. Das befeuert auch die...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Aixtron-Aktie stürzt ab: 2024 weniger Wachstum erwartet - und nun?
29.02.2024

Die Aixtron-Aktie ist im Donnerstagshandel abgestürzt, zeitweise rutschte das Papier des Chipindustrie-Ausrüsters annähernd 20 Prozent...

DWN
Unternehmen
Unternehmen Nachhaltigkeitspflicht ab 2024: Wie deutsche Firmen jetzt handeln müssen!
29.02.2024

Mit der Einführung der Corporate Sustainability Reporting Directive (CSRD) der EU im Jahr 2024 müssen große Konzerne ihre Bemühungen in...

DWN
Politik
Politik EU-Kommission genehmigt Freigabe von Milliarden-Geldern für Polen
29.02.2024

Geldsegen aus Brüssel: Die polnische Regierung erhält Milliardengelder. Die EU-Kommission stimmt zu, eingefrorene Gelder in...