Gemischtes

US-Visum: Behörden überprüfen Social Media vor Einreise

Lesezeit: 1 min
23.03.2017 16:52
Außenminister Tillerson hat eine Anweisung erlassen, wonach US-Vertretungen die Social-Media-Aktivitäten von Antragstellern überprüfen müssen.
US-Visum: Behörden überprüfen Social Media vor Einreise

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Diplomatische Vertretungen der USA sollen nach einer Anweisung von Außenminister Rex Tillerson Bevölkerungsteile ausmachen, die bei Visa-Anträgen genauer geprüft werden. Der Nachrichtenagentur Reuters lagen mehrere interne Anweisungen vor, überwiegend aus der ersten März-Hälfte. Darin ist auch von einer „verpflichtenden Überprüfung der sozialen Medien“ von Antragsstellern die Rede, die sich jemals in Gebieten aufgehalten haben, die von der Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) kontrolliert wurden. Präsident Donald Trump hatte im Wahlkampf verstärkte Kontrollen bei der Einreise angekündigt.

Die Maßnahme kann als erster Schritt gesehen werden, um Menschen aufgrund ihrer Nationalität oder Religion oder aufgrund ihrer politischen Gesinnung die Einreise zu verwehren. Die meisten Vertretungen hätten bereits bestimmte Bevölkerungsteile im Visier, wenn es um Betrug oder Sicherheitsbedenken gehe, sagte der auf Einwanderungsfälle spezialisierte Anwalt Jay Gairson in Seattle.

Den Anweisungen zufolge soll jede Vertretung Arbeitsgruppen von Polizeivertretern und Geheimdienstmitarbeitern bilden, die „eine Liste von Kriterien erarbeiten, um die Bevölkerungsteile zu erfassen, bei denen eine verstärkte Prüfung angebracht ist“. Aus US-Kreisen verlautete, je nach Land würden damit unterschiedliche Menschengruppen betroffen sein. Trump hat seine Pläne zu einer strengeren Prüfung mit dem Schutz der nationalen Sicherheit begründet.

Unklar war, wie sehr sich die neuen Anweisungen von denen früherer Regierungen unterscheiden, weil derartige Dokumente normalerweise nicht in die Öffentlichkeit gelangen. Denn die USA haben die Überprüfung bereits nach den Anschlägen von Paris deutlich verschärft. Die demokratische Senatorin Dianne Feinstein, heute eine der lautstärksten Kritikerinnen von Präsident Trump, hatte das sogenannte Visa-Waiver-Programm als „weiche Schattenseite unserer Richtlinien zur nationalen Sicherheit“ bezeichnet und gefordert, jeden vom Programm auszuschließen, der innerhalb der vergangenen fünf Jahre nach Syrien oder in den Irak gereist ist.

Bereits 2014 waren die Bedingungen für mehrere Staaten, darunter Deutschland, verschärft worden.

Die Maßnahme der Überprüfung von Facebook, Twitter und Google zeigt, dass Polizei und Geheimdienste die sogenannten „sozialen Netzwerke“ im großen Stil zur Profil-Erstellung von Bürger verwenden. Die Maßnahme ist legal, weil die Nutzer ihre Daten schließlich freiwillig bei Facebook abgeben und keine Möglichkeit haben, die Verwendung ihrer Daten nachzuvollziehen oder gar zu überprüfen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Ratgeber
Ratgeber Bestens geplant: Einkommensvorsorge für Beamte

Die neue Allianz Einkommensvorsorge schützt Beamte und alle, die es werden wollen, vor den finanziellen Risiken einer Berufs- oder...

DWN
Politik
Politik Baerbock will mindestens 2 Prozent der Fläche Deutschlands mit Windkraftanlagen bestücken

Annalena Baerbock zufolge müssen mindestens 2 Prozent der gesamten deutschen Landfläche mit Windkraftanlagen bestückt werden, um das...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Reederei Hapag-Lloyd verachtfacht operatives Ergebnis

Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern von Deutschlands größter Containerreederei im ersten Quartal war achtmal so hoch wie im...

DWN
Deutschland
Deutschland Deutsche Inflationsrate steigt auf Zweijahreshoch

Höhere Kosten für das Tanken und Heizen haben die deutschen Verbraucherpreise im April so stark steigen lassen wie seit zwei Jahren nicht...

DWN
Politik
Politik Schlimmste Eskalation im Gazastreifen seit 2014

Der Nahost-Beauftragte der Vereinten Nationen forderte ein sofortiges Ende der Gefechte. Die Eskalation steuere auf einen vollständigen...

DWN
Finanzen
Finanzen Alzheimer: So bewahren Sie Freiheit, Finanzen und Lebensqualität trotz Diagnose

Betroffene und Angehörige reagieren zuerst geschockt auf die Diagnose von Alzheimer oder anderen Demenzerkrankungen. Doch gerade in diesen...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Hackerangriff auf US-Pipeline: Investoren bereiten Aufkauf von Benzin in Europa vor

Medienberichten zufolge haben Großhändler Öltanker gebucht, um Benzin und Diesel aus Europa in die Vereinigten Staaten zu bringen.

DWN
Finanzen
Finanzen Zwanzig Jahre nach ihrem Start steht die Riester-Rente vor der Abwicklung

Genau zwanzig Jahre nach ihrer Einführung steuert die Riester-Rente auf ihre Abwicklung zu. Ursächlich dafür ist letztendlich die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft IWF-Urteil von „Bretton Woods“: Digitale Zentralbankwährungen werden das Bargeld abschaffen

Der neue „Bretton Woods“-Moment wirkt sich bereits auf das internationale Finanzsystem aus. Durch die Einführung digitaler...