Gemischtes

US-Visum: Behörden überprüfen Social Media vor Einreise

Lesezeit: 1 min
23.03.2017 16:52
Außenminister Tillerson hat eine Anweisung erlassen, wonach US-Vertretungen die Social-Media-Aktivitäten von Antragstellern überprüfen müssen.
US-Visum: Behörden überprüfen Social Media vor Einreise

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Diplomatische Vertretungen der USA sollen nach einer Anweisung von Außenminister Rex Tillerson Bevölkerungsteile ausmachen, die bei Visa-Anträgen genauer geprüft werden. Der Nachrichtenagentur Reuters lagen mehrere interne Anweisungen vor, überwiegend aus der ersten März-Hälfte. Darin ist auch von einer „verpflichtenden Überprüfung der sozialen Medien“ von Antragsstellern die Rede, die sich jemals in Gebieten aufgehalten haben, die von der Extremisten-Miliz Islamischer Staat (IS) kontrolliert wurden. Präsident Donald Trump hatte im Wahlkampf verstärkte Kontrollen bei der Einreise angekündigt.

Die Maßnahme kann als erster Schritt gesehen werden, um Menschen aufgrund ihrer Nationalität oder Religion oder aufgrund ihrer politischen Gesinnung die Einreise zu verwehren. Die meisten Vertretungen hätten bereits bestimmte Bevölkerungsteile im Visier, wenn es um Betrug oder Sicherheitsbedenken gehe, sagte der auf Einwanderungsfälle spezialisierte Anwalt Jay Gairson in Seattle.

Den Anweisungen zufolge soll jede Vertretung Arbeitsgruppen von Polizeivertretern und Geheimdienstmitarbeitern bilden, die „eine Liste von Kriterien erarbeiten, um die Bevölkerungsteile zu erfassen, bei denen eine verstärkte Prüfung angebracht ist“. Aus US-Kreisen verlautete, je nach Land würden damit unterschiedliche Menschengruppen betroffen sein. Trump hat seine Pläne zu einer strengeren Prüfung mit dem Schutz der nationalen Sicherheit begründet.

Unklar war, wie sehr sich die neuen Anweisungen von denen früherer Regierungen unterscheiden, weil derartige Dokumente normalerweise nicht in die Öffentlichkeit gelangen. Denn die USA haben die Überprüfung bereits nach den Anschlägen von Paris deutlich verschärft. Die demokratische Senatorin Dianne Feinstein, heute eine der lautstärksten Kritikerinnen von Präsident Trump, hatte das sogenannte Visa-Waiver-Programm als „weiche Schattenseite unserer Richtlinien zur nationalen Sicherheit“ bezeichnet und gefordert, jeden vom Programm auszuschließen, der innerhalb der vergangenen fünf Jahre nach Syrien oder in den Irak gereist ist.

Bereits 2014 waren die Bedingungen für mehrere Staaten, darunter Deutschland, verschärft worden.

Die Maßnahme der Überprüfung von Facebook, Twitter und Google zeigt, dass Polizei und Geheimdienste die sogenannten „sozialen Netzwerke“ im großen Stil zur Profil-Erstellung von Bürger verwenden. Die Maßnahme ist legal, weil die Nutzer ihre Daten schließlich freiwillig bei Facebook abgeben und keine Möglichkeit haben, die Verwendung ihrer Daten nachzuvollziehen oder gar zu überprüfen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik Kurden-Miliz SDF stellt Kooperation mit US-Armee teilweise ein

Angesichts türkischer Angriffe stellt die SDF-Miliz ihre Zusammenarbeit mit der US-Armee bei der Terror-Bekämpfung in Syrien ein.

DWN
Politik
Politik Offener Schlagabtausch zwischen Finanz- und Verteidigungsministerium

Zwischen dem Finanz- und dem Verteidigungsministerium ist es zu einem ungewöhnlichen offenen Schlagabtausch gekommen, der in die Medien...

DWN
Finanzen
Finanzen Nach dem Ausverkauf bei Bitcoin & Co. – sollten Anleger jetzt einsteigen?

Lohnt sich ein Einstieg in Kryptowährungen nach dem Ausverkauf wieder? Ein Experte gibt eine differenzierte Antwort.

DWN
Politik
Politik Proteste in China: Apple schränkt i-Phone-Funktion ein

Anfang des Monats hat Apple eine wichtige i-Phone-Funktion in China eingeschränkt. Dieser Vorgang behindert die Protestierenden gegen die...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Rezession im deutschen Außenhandel

Neueste Daten zeigen einen deutlichen Abschwung im deutschen Außenhandel - und nicht nur dort.

DWN
Finanzen
Finanzen Umkehrung der Renditekurve erreicht extreme Ausmaße

Zehnjährige US-Staatsanleihen erzielen derzeit weitaus geringere Renditen als zweijährige. Diese Umkehrung der Renditekurve deutet auf...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Macron übt scharfe Kritik an Bidens Subventionspaket bei USA-Besuch

Die US-Regierung gefährdet mit einem neuen Gesetz die Industrien Europas – zu einer Zeit, in der diese ohnehin angeschlagen sind. Auf...

DWN
Deutschland
Deutschland Mediziner beklagen „katastrophale Zustände“ in deutschen Kinderkliniken

In deutschen Kinderkliniken herrschen dramatische Zustände. Derzeit zirkulierende Atemwegskrankheiten treffen auf ein chronisch...