Politik

Deutsche zahlen Kredite zu 98 Prozent reibungslos zurück

Lesezeit: 1 min
31.05.2017 00:19
Die Deutschen zahlen ihre Kredite mit hoher Verlässlichkeit zurück.
Deutsche zahlen Kredite zu 98 Prozent reibungslos zurück

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Knapp 98 Prozent der Kredite wurden im vergangenen Jahr "reibungslos" zurückgezahlt, wie die Auskunftei Schufa am Dienstag laut AFP mitteilte. Die Schufa ist ein privatwirtschaftliches Gemeinschaftsunternehmen von Banken, Händler und andere Unternehmen, die Informationen zur Kreditwürdigkeit von Konsumenten sammelt. Mit 97,8 Prozent lag die Kreditrückzahlungsquote 2016 laut Schufa auf dem höchsten Niveau seit zehn Jahren. Die Werte lagen demnach permanent hoch zwischen 97,5 und 97,8 Prozent.

Die Schufa hatte Ende 2016 Daten zu 17,4 Millionen Ratenkrediten gespeichert. Ihre durchschnittliche Höhe lag bei knapp 10.800 Euro, die Dauer im Schnitt bei fast 50 Monaten. Damit erhöhten sich sowohl die Summe als auch die Dauer - die Schufa erklärt dies mit den historisch niedrigen Zinsen.

Die Auskunftei ließ zudem rund 2100 Verbraucher ab 18 Jahren zu ihrem Finanzverhalten befragen. Mehr als die Hälfte von ihnen (56 Prozent) sagten, sie hätten aktuell oder in den vergangenen fünf Jahren einen Kredit genutzt. Knapp die Hälfte gab an, sie stünden der Kreditaufnahme positiv gegenüber, sofern absehbar sei, dass das Darlehen auch zurückgezahlt werden könne.

Die Schufa verfügt nach eigenen Angaben über Informationen zu rund 67 Millionen Privatpersonen und 5,3 Millionen Unternehmen.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Politik
Politik "Zeit läuft davon": Wirtschaft fordert von Scholz schnelle Entlastungen und Reformen
01.03.2024

Die deutsche Wirtschaft klagt über hohe finanzielle Belastungen und andere Wachstumshemmnisse. Der Forderungskatalog der Verbände an den...

DWN
Finanzen
Finanzen Goldpreis-Rekord in greifbarer Nähe - DAX erneut mit Bestmarke
01.03.2024

Der deutsche Leitindex DAX hat im Freitagshandel das siebte Rekordhoch in Folge erobert - und auch der Goldpreis ist von seinem Allzeithoch...

DWN
Panorama
Panorama Die 4-Tage-Arbeitswoche: Steigert sie die Produktivität um 40 Prozent?
01.03.2024

Der allgemein verbreitete Wunsch deutscher Arbeitnehmer könnte zur Realität werden: Viele mittelständische Unternehmen testen schon...

DWN
Finanzen
Finanzen DAX vor 18.000 Punkten - ist es an der Zeit, aus dem Markt auszusteigen?
01.03.2024

Der deutsche Leitindex nähert sich der Marke von 18.000 Punkten. Der Bullenmarkt hat Dimensionen erreicht, die irrational wirken. Ist es...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Russlands Wirtschaft geht es prächtig
01.03.2024

Trotz oder gerade wegen des anhaltenden Krieges in der Ukraine läuft Russlands Wirtschaft immer besser. Die Sanktionen des Westens...

DWN
Panorama
Panorama CO2-Speicherung: Norwegen wird europäisches Drehkreuz – Deutschland ändert seine Haltung
01.03.2024

Auf der norwegischen Insel Blomoyna entsteht Europas größtes Projekt zur CO2-Abscheidung. Auch Deutschland, als größter...

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft US-Magazin Bloomberg: „Deutschlands Tage als industrielle Supermacht sind gezählt“
01.03.2024

Das führende US-Wirtschaftsmagazin Bloomberg gibt eine niederschmetternde Prognose für die Zukunft Deutschlands ab: Deutschlands Tage als...

DWN
Politik
Politik Gefährdet Kanzler Scholz unsere Sicherheit? Experten kritisieren Aussagen zu Verbündeten scharf
29.02.2024

Bundeskanzler Olaf Scholz gerät auch bei Politikprofis mehr und mehr in die Kritik. Hat er mit seinem "Nein" zur Lieferung des Systems...