Politik

Lettland: Chefin von Finanzbehörde tot aufgefunden

Lesezeit: 1 min
11.03.2018 01:33
Die Chefin einer lettischen Finanzbehörde ist in ihrer Wohnung tot aufgefunden worden.
Lettland: Chefin von Finanzbehörde tot aufgefunden

Mehr zum Thema:  
Benachrichtigung über neue Artikel:  

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..

Ilze Cirule, die Leiterin des lettischen Steueramtes in der staatlichen Finanzaufsicht VID wurde am 10. März tot aufgefunden, berichtete die Nachrichtenagentur LETA.

Ieva Sietniece, leitende Spezialistin der Staatspolizei in der Verwaltung der Region Zemgale, sagte der lettischen Nachrichtenagentur LETA, dass Cirule in ihrer Wohnung tot aufgefunden worden sei. Anzeichen eines gewaltsamen Todes gäbe es nicht. Forensische medizinische Experten versuchen, die Todesursache zu ermitteln.

Cirule war 54 Jahre alt und hatte seit 2016 als Leiterin des Steuerbehörden gearbeitet. Ihr wurde zugeschrieben, dass sie in einer Institution mit einer niedrigen Bewertung in den Augen der Öffentlichkeit und einer Reihe von Skandalen etwas Ordnung gebracht hat.

Premierminister Māris Kučinskis brachte gegenüber der Familie und den Freunden von Cirule sein Beileid zum Ausdruck.

Lettland war zuletzt in den Fokus der internationalen Aufmerksamkeit geraten, weil das EZB-Ratsmitglied des Euro-Landes wegen Korruptionsvorwürfen seines Amtes enthoben wurde. Die EZB hat gegen die Maßnahme Beschwerde beim EuGH eingelegt.

Inhalt wird nicht angezeigt, da Sie keine externen Cookies akzeptiert haben. Ändern..


Mehr zum Thema:  

DWN
Deutschland
Deutschland Habeck blamiert: Katar liefert Gas nach Italien, Deutschland geht leer aus

Bundeswirtschaftsminister Habeck hatte angekündigt, dass Katar Deutschland Flüssiggas liefern wird. Doch daraus wurde nichts. Stattdessen...

DWN
Finanzen
Finanzen Gegen den Dollar: Türkei bezahlt Gas künftig in Rubel

Die Türkei und Russland wollen ihre Wirtschaftsbeziehungen vertiefen. Dass die Türken freiwillig in Rubel bezahlen, ist mit Blick auf die...

DWN
Deutschland
Deutschland Polen: Große Mengen Chemikalien wurden in Oder entsorgt

Die Oder ist offenbar durch große Mengen Chemikalien kontaminiert worden. Die polnische Regierung kündigt harte Strafen für die...

DWN
Politik
Politik Berliner Grüne wollen harte Party-Drogen legalisieren

Geht es nach den Grünen in Berlin, sollen künftig auch härtere Drogen legalisiert werden.

DWN
Weltwirtschaft
Weltwirtschaft Mercedes baut mit Weltmarktführer aus China große Batteriezellen-Fabrik auf

Zusammen mit Mercedes wird der weltgrößte Batteriezellen-Hersteller aus China in Ungarn eine große Produktionsanlage aufbauen.

DWN
Politik
Politik Zustände „wie im absolutistischen Fürstenstaat“: Schröder verklagt Bundestag mit Top-Anwalt

Der Feldzug gegen Gerhard Schröder ist gescheitert. Nun geht der Ex-Kanzler zum Gegenangriff über.

DWN
Deutschland
Deutschland Füllstände in deutschen Gas-Speichern nähern sich wichtiger Marke

Die Füllstände deutscher Gas-Speicher nähern sich einer politisch vorgegebenen Marke. Zugleich erheben Verbände Vorwürfe gegen die...

DWN
Politik
Politik Energie-Krise offenbart Planlosigkeit: Scholz will jetzt Pipeline aus Portugal

Eigentlich sollte es die Pipeline von Portugal über Spanien nach Mitteleuropa längst geben. Doch das Projekt wurde gestoppt. Das rächt...